Ärzte stehen auf: Offener Brief an die Bundesregierung

Geringer Nutzen und noch unklare Risiken durch die COVID-Impfungen: Ärzte schreiben offenen Brief an den Bundeskanzler und an die Abgeordneten des Bundestages.

Veröffentlicht:
von

i.V. Dr. M. Resch

Rehbühlstr. 106

92637 Weiden

An die Abgeordneten des Bundestags

An den Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland

Platz der Republik 1

11011 Berlin

13.Dezember 2021

Offener Brief

Geringer Nutzen und noch unklare Risiken durch die COVID-Impfungen

Sehr geehrte Abgeordnete,

sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

mit großer Sorge nehmen wir wahr, dass unsere Gesellschaft in COVID-Geimpfte und Ungeimpfte gespalten wird und dass auf Ungeimpfte ein wachsender Druck ausgeübt wird, sich impfen zu lassen.

Wir fordern die Regierung auf, dieser Spaltung Einhalt zu gebieten und alle direkten und indirekten Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel einer Impfung von bisher Ungeimpften nicht nur einzustellen, sondern aktiv zu unterbinden.

Im Folgenden legen wir dar, warum ein wie auch immer gearteter Zwang oder Druck, sich impfen zu lassen, weder gerechtfertigt noch ethisch vertretbar ist.

Die Effektivität der Impfungen zum Schutz vor einer schweren COVID-19 Erkrankung

Die Zulassungsstudien der Impfstoffe gegen COVID-19 haben eine relative Impfeffektivität von etwa 60 bis 95% zur Verhinderung einer Infektion gezeigt. Das Follow-up lag allerdings nur bei 10 bis 14 Wochen [1–4]. Aufgrund der kurzen Beobachtungszeit und der zu geringen Ereigniszahlen sind weder Aussagen zur Langzeiteffektivität möglich, noch können Aussagen zur Verhinderung von schweren Verläufen oder Todesfällen getroffen werden. Hier sind Beobachtungsstudien mit Geimpften und Nicht-Geimpften nötig.

Als wichtiges Beispiel für eine solche Studie gilt eine große gematchte Kohortenstudie aus Israel, in der je 596.618 Geimpfte und Ungeimpfte hinsichtlich des Risikos COVID-bedingter Hospitalisierung oder Tod verglichen wurden [5]. Die relative Risikoreduktion von Geimpften bezüglich einer Krankenhausbehandlung betrug 58% – was bereits viel weniger ist, als die Zulassungsstudien vermuten ließen. Die absolute Risikoreduktion betrug jedoch nur 0,025%. Das bedeutet, dass etwa 4000 Personen geimpft werden müssen um eine Hospitalisierung zu verhindern. Bezüglich der Verhinderung eines Todesfalls wird das absolute Risiko durch die Impfung sogar nur um 0,0039% gesenkt. Das heißt, dass etwa 26.000 Menschen geimpft werden müssen um einen COVID-Todesfall zu verhindern. Die Wahrscheinlichkeit für den Einzelnen, durch die Impfung geschützt zu werden, ist also extrem gering und muss daher unbedingt gegen die Risiken der Impfung abgewogen werden. Inzwischen liegen zahlreiche weitere Beobachtungsstudien mit sehr ähnlichem Ergebnis vor.

Die Effektivität der Impfstoffe gegen SARS-CoV-2-Mutanten im zeitlichen Verlauf

Neuere Arbeiten zeigen, dass die Impfeffektivität im Laufe der Zeit nachlässt. In einer im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie kam es zu einem Abfall der relativen Impfeffektivität von >90% direkt nach der vollständigen Immunisierung auf etwa 65% nach vier Monaten [6]. Darüber hinaus zeigte sich, dass es in der Studie sowohl bei Geimpften als auch bei Ungeimpften im Juli 2021 zu einem deutlichen Anstieg von Infektionen mit der Delta-Variante gekommen ist, was nahelegt, dass die Impfeffektivität nicht nur mit der Zeit abnimmt, sondern auch für die Deltavariante geringer ist. Aussagen zum Schutz vor Hospitalisierung und Tod waren in dieser Studie nicht möglich, da nur eine Krankenhausaufnahme und kein einziger Todesfall zu beobachten waren.

Eine kürzlich erschienene Kohortenstudie aus Schweden zeigt eindrucksvoll, dass die Impfeffektivität bereits nach sechs bis sieben Monaten so stark absinkt, dass nicht mehr von einem Schutz ausgegangen werden kann [7]. Diese Tatsache spiegelt sich auch in den steigenden Zahlen Geimpfter unter den im Krankenhaus und auf der Intensivstation behandelten COVID-Patienten wider. Auch die inzwischen von vielen propagierte Boosterung wird das COVID-Problem nicht lösen. Die absolute Risikoreduktion für einen schweren COVID-Verlauf durch den Booster betrug in einer Studie aus Israel 0,18% für über 60jährige Patienten bei einem Beobachtungszeitraum von nur einem Monat [8]. Entsprechende Untersuchungen an jüngeren und sonst gesunden Personen fehlen gänzlich. Vor allem ist unbekannt, ob Impfung und Boosterung hinsichtlich neu auftretender Varianten wie „Omikron“ effektiv sein werden.

Die Risiken der COVID-Impfstoffe

Kein Arzneimittel oder Impfstoff hat seit Bestehen der entsprechenden Datenbanken in so kurzer Zeit so viele Meldungen von schweren, unerwünschten Wirkungen und Todesfällen erfahren wie die Impfstoffe gegen COVID-19. In seinem Sicherheitsbericht vom 20.9.2021 berichtet das Paul-Ehrlich-Institut von über 156.360 Meldungen über Zwischenfälle im zeitlichen Zusammenhang mit einer COVID-Impfung in Deutschland [9]. Die Dunkelziffer nicht gemeldeter Fälle ist wahrscheinlich um ein Vielfaches höher. Von den gemeldeten Zwischenfällen endeten 1.450 tödlich, 15.122 (0,015% aller Impfungen) wurden als schwerwiegend eingestuft (Krankenhausaufnahme erforderlich). Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen, deren Auftreten mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Impfung zusammenhängt, zählen die Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung (Myo- und erikarditis), schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie), Thrombosen (Lungenembolien, Schlaganfälle, Herzinfarkte), Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie, Blutungen) und Ganzkörperlähmung (Guillain-Barré-Syndrom). Die Spätfolgen der bereits bekannten schwerwiegenden Nebenwirkungen und weitere, noch weitgehend unerforschte negative Effekte wie eine antikörperabhängige Verstärkung von Entzündungsprozessen bei erneuter Infektion (Antibody-dependent-enhancement [ADE]) und die Begünstigung der Entstehung von Immunkomplex und Autoimmunerkrankungen durch die Nukleosid-modifiziertem RNA der mRNA-Impfstoffe sind wegen der kurzen bisherigen Beobachtungszeitennoch gar nicht absehbar.

Die Infektiosität von Geimpften und Ungeimpften

Aktuelle Studien zeigen, dass sich weder die Viruslast noch die Anzahl der Personen, an welche die Infektion weitergegeben wird, zwischen Geimpften und Ungeimpften unterscheiden [10] [11]. Geimpfte sind demnach genauso ansteckend wie Ungeimpfte und können gleichermaßen zur Verbreitung der Erkrankung beitragen. Diese Ergebnisse wurden durch eine große Bevölkerungsstudie von Public Health England bestätigt: sowohl bei Infektionen mit der Alpha- als auch mit der Delta-Variante finden sich bei Geimpften und Ungeimpften die gleichen PCR-Ct-Werte [12].

Impfung von Genesenen

Es gibt keine einzige Studie, die hinsichtlich klinisch relevanter Endpunkte einen Nutzen der Impfung für Genesene nachweist. Genesene haben ein sehr geringes Risiko für eine erneute Erkrankung und ein noch geringeres Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf. In einer Studie aus Qatar betrug das Risiko für eine erneute Erkrankung innerhalb eines Jahres bei ungeimpften Genesenen 0,37%, das Risiko für einen schweren Verlauf sogar nur 0,001%, und es gab keinen einzigen Todesfall [13]. Selbst wenn man die hohen relativen Risikoreduktionen der Impfstudien auf ein Kollektiv von Genesenen überträgt, liegt die NNV, also die Zahl derer, die man impfen muss um einen schweren Verlauf zu verhindern über 100.000.

Die Nutzen-Schaden-Bilanz der COVID-19-Impfstoffe

Bei der Betrachtung der Nutzen-Schaden-Bilanz ist das persönliche Risiko eines Menschen, schwer an COVID-19 zu erkranken oder an der Erkrankung zu versterben, zu berücksichtigen. Dieses Risiko wird vor allem durch das Lebensalter und vorliegende chronische Erkrankungen bestimmt. So konnte in einer systematischen Übersichtsarbeit gezeigt werden, dass das Risiko, an COVID zu versterben für Menschen über 80 Jahren etwa 10.000 Mal höher ist als für Kinder unter 10 Jahren [14]. Dieser Faktor muss in die Überlegungen zum Nutzen, aber auch zum Schaden der Impfung mit einbezogen werden. Die Zahlen im Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts legen nahe, dass schwere unerwünschte Wirkungen bei Kindern etwa gleich häufig vorkommen wie bei Erwachsenen. Herzmuskelentzündungen treten aber wahrscheinlich sogar häufiger bei Kindern und Jugendlichen auf. Bei Kindern steigt außerdem die Anzahl der erforderlichen Impfungen zur Verhinderung einer schweren COVID-19-Erkrankung oder gar eines Todesfalls durch COVID auf ein Vielfaches. Hieraus ist zu folgern, dass die Nutzen-Schaden-Bilanz der Impfung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit negativ ist, das heißt, dass mit der Impfung mehr Schaden angerichtet wird als schwere COVID-Erkrankungen verhindert werden. Allenfalls bei alten Menschen und solchen mit Risikofaktoren für einen schweren Verlauf könnte eine eventuell vorhandene Schutzwirkung der Impfung überwiegen. Der nur kurzzeitig andauernde Schutz und die negativen Folgen der Booster-Impfungen z.B. in Israel lassen selbst diesen Nutzen zweifelhaft erscheinen. Zusätzlich muss noch berücksichtigt werden, dass viele mögliche Langzeitschäden der Impfungen wegen der fehlenden Beobachtungszeit und der unvollständigen Dokumentation noch gar nicht bekannt sind.

Aus diesen Gründen muss es jedem Menschen freigestellt sein, sich nach ehrlicher Aufklärung über Nutzen und Risiken frei für oder gegen die Impfung zu entscheiden. Eine direkte oder indirekte Impfpflicht ist auf der Basis der vorliegenden Erkenntnisse weder zu rechtfertigen noch ethisch vertretbar.

Fazit

Der absolute, individuelle Nutzen der Impfungen gegen COVID-19 ist im Bevölkerungsdurchschnitt marginal. Er mag höher sein für Menschen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-Verlauf. Selbst für diese Menschen bergen die Impfstoffe jedoch noch nicht bekannte Risiken für negative Spätfolgen. Jungen und gesunden Menschen und vor allem gesunden Kindern und Jugendlichen muss von der Impfung abgeraten werden, da die Risiken für schwerwiegende Nebenwirkungen und Spätfolgen den möglichen Nutzen bei weitem übersteigen. Die Behauptung, dass durch die Impfung andere Menschen vor COVID-19 geschützt werden, ist in Anbetracht der hohen Anzahl von Erkrankungen bei Geimpften und des fehlenden Unterschieds in der Infektiosität zwischen Geimpften und Ungeimpften nicht stichhaltig und unglaubwürdig. Eine Impfung von Genesenen ist weder wissenschaftlich noch infektionsepidemiologisch sinnvoll.

Wir fordern daher

– den sofortigen Stopp der Ausgrenzung und Einschränkung von ungeimpften Kindern und Jugendlichen an der sozialen Teilhabe

– den sofortigen Stopp der einseitigen und die möglichen Schäden verharmlosenden Impfinformation, sowie ein Ende der Nötigung der Bevölkerung zur Impfung

– das sofortige Ende der Diskriminierung von Ungeimpften und der Ungleichbehandlung von Geimpften und Ungeimpften im öffentlichen Leben, am Arbeitsplatz und in Schulen sowie Kitas

– eine Rückkehr der politischen und medizinischen Entscheidungsträger zu (wissenschaftlicher) Neutralität, weg von der bislang geführten lobbykonformen Panikpolitik, die sowohl gezielt wissenschaftliche Tatsachen ignoriert als auch die freiheitlich-demokratischen Grundwerte mit Füßen tritt.

Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin,
München/Wien
Dr. med. Magdalena Resch, Ärztin, 92637 Weiden
Dr. med. Steffen Rabe, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, 81245 München
Dr. med. Martin Hirte, Kinder- und Jugendarzt, 82211 Herrsching
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Lengfelder, Edmund, Arzt und Strahlenbiologe, Vorsitzender
des Vorstands des Otto Hug Strahleninstituts für Gesundheit und Umwelt e. V.,
80937 München
Dr. med. Daniel Beha, Facharzt für Allgemeinmedizin, 92224 Amberg
Prof. Dr. med. habil. Karl Hecht, Neurophysiologie und Weltraummedizin, 12559
Berlin
Prof. Dr. Klaus Steger, Molekularbiologie, 35392 Gießen
Dr. med. Ronald Weikl, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 94032
Passau
Dr. med. Walter Weber, Arzt für Innere Medizin, 22303 Hamburg
Dr. med. Wolf Bergmann, Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie, 79102
Freiburg
Christine Roch, Ärztin, Homöopathie, 91126 Schwabach
Dr. med. Grüner, Andreas J., Facharzt für Allgemeinmedizin; Notfallmedizin, 06108
Halle
Dr. med. Heidi Göldner, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 35619 Braunfels
Igor Jahraus, Facharzt für Anästhesie,74722 Buchen
Dr. med. Leist Rebekka, Gynäkologin, 80331 München
Dr. med. Leschik, Susanne, Augenärztin, 38820 Halberstadt
Mennicke Marietta, Ärztin im Kinder-und Jugendärztlichen Dienst (i.R.) , 19288
Ludwigslust
Dr. med. Nadja Weinbach, Fachärztin für psychosomatische Medizin, 67292
Kirchheimbolanden
Dr. med. Ilse Schütze, Allgemeinärztin, 03172 Guben
Dr. med. Oliver Samson, Zahnarzt, 32423 Minden
Christina Reulen, Allgemeinmedizin, 41334 Nettetal
Dr. med. vet. Claudia Schoene, Fachtierärztin für Epidemiologie und
Tropenveterinärmedizin, 48149 Münster
Maria Felber, Ärztin, 04109 Leipzig
Beatrix Heidemann, Ärztin, 87724 Ottobeuren
Dr. med. dent. Angela Zilch, Zahnärztin, 38448 Wolfsburg
Martina Pietschmann, Allgemeinmedizinerin, 82375 Emmering
Dr. med. Christian Frank, Facharzt für Innere Medizin, 85250 Altomünster
Dr. med. univ. Ingrid Kiesel, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und
Fachärztin für Allgemeinmedizin, 82131 Gauting
Dr. med. Kai Besserer, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, 80336 München
Dr. med. Trebin, Ernst, Allgemeinarzt, 96047 Bamberg
Dr. med. Frigowitsch Emilie, Allgemeinmedizin, Psychiatrie und Psychotherapie,
1030 Wien
Susanna Masur, Tierärztin/Chiropraktikerin, 07570 Weida
Dr. med. Elisabeth Hutter, Gynäkologie, Psychotherapie, 68161 Mannheim
Dr. med. L. Meiners, Arzt für Innere Medizin, 48691 Vreden
Bastian Robeck, Zahnarzt, 46414 Rhede
Dr. med. Martin Krivacek, Anästhesist, 94560 Offenberg
Dipl. med. Gudrun Daugs, Pãdiatrie, 13467 Berlin
Dr. med. Andrea Karhof, Gynäkologie/Geburtshilfe, 68161 Mannheim
Dr. med. Funke, Bernd, Fachzahnarzt Allg. Stomatologie, 07545 Gera
Beatrix Eckhoff, Ärztin, 80336 München
Barbara Dohmen, Fachärztin für Allgemeinmedizin/Umweltmedizin, 79730 Murg
Dr. med. dent. Helmut Kilp, Zahnarzt, 35708 Haiger
med. pract. Michael Kübler, Arzt f. Ganzheitsmedizin, CH-4310 Rheinfelden
Dr. med. Otto-Hartmut Brinkmann, Internist, 49565 Bramsche
Dr. med. Corinne Henker, Fachärztin für Nuklearmedizin, 51465 Bergisch Gladbach
Ritter, Astrid, Tierärztin, 01139 Dresden
Dr. med. Ulrich Woestmann, Facharzt für Allgemeinmedizin, 47803 Krefeld
Dr. med. Marcus Langhammer, Facharzt für Pädiatrie, 04275 Leipzig
Dr. med. Klink, Hartmut, Facharzt für Augenheilkunde, 74653 Künzelsau
Dr. med. Ute Krüger, Fachärztin für Pathologie, 39185 Kalmar, Schweden
Dr. med. Jürgen Voit, prakt. Arzt, 90429 Nürnberg
Dr. med. Klaus Roman Hör, Facharzt für Allgemeinmedizin, Zahnarzt, 93449
Waldmünchen
Dr. med. Dieter Bauer, Facharzt für Allgemeinmedizin iR, 83098 Brannenburg
Tobias Pantförder, Facharzt für Orthopädie, 45711 Datteln
Dr. Joana Krause, Fachzahnärztin für Oralchirurgie, Implantologie, 37120 Bovenden
Kron, Rolf, Praktischer Arzt – Homöopathie, 86916 Kaufering
Brigitta Smit-Fornahl, Tierärztin, 58579 Schalksmühle
Katrin Scheer-Lührs, Gynäkologie und Geburtshilfe, 14482 Potsdam
Frau Dipl.Stomatologe Ines Kumpf, Zahnärztin, 09669 Frankenberg
Ann Katrin Reiter, Tierärztin , 67550 Worms
Dr. med. Waltraud Parta-Kehry, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, 69115
Heidelberg
Halina Söbke, Tierärztin, 48308 Senden
Dorothee Göllner, Fachärztin für Kinder und Jugendmedizin, TCM, 59510 Lippetal
Dr. med. Gerald Weiss, Facharzt für Allgemeinmedizin, 74597 Rechenberg
Dr. med. Dipl.-Chem. Hans-Peter Utikal,, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin,
82211 Herrsching
Dr. med. Peter Wevers, Facharzt für Allgemeinmedizin, 46485 Wesel
Lukas Sesterhenn, Facharzt für Allgemeinmedizin, 50127 Bergheim
Dr. med. Simone Lob, Fachärztin für Allgemeinmedizin und für Anästhesie, 80336
München
Dr. med. Katharina Lindner, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 91325 Adelsdorf
Dipl. med. Gunhild Wodni, Fachärztin für Anästhesie und Spezielle Schmerztherapie,
14471 Potsdam
Dr. med. Anita Ginter, Ärztin, 79104 Freiburg
Jenny Mühlberg, Zahnärztin, 73460 Hüttlingen
Dr. med. vet. Jürgen Deeg, Tierarzt, 01662 Meißen
Prof. Dr. med. Steffen Schulz, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Arzt für
Medizinische Informatik, 15526 Bad Saarow.
Jette Limberg-Diers, Ärztin, 21521 Wohltorf
Josef Diers, Facharzt für Kinderheilkunde, 21521 Wohltorf
Dr. med. dent. Karin Bender-Gonser, Zahnäztin, 60329 Frankfurt
Dr. med. dent. Jansen-Claessens, Jutta, Zahnärztin, 48485 Neuenkirchen
Dr. med. Thomas Külken, Facharzt für Allgemeinmedizin, 79219 Staufen
Diemer, Andreas, Allgemeinmedizin/ Naturheilverfahren, 76593 Gernsbach
Dr. med. Torsten Traut, Allgemeinmedizin, 99817 Eisenach
Paula Huchting, Assistenzärztin Allgemeinmedizin, 04668 Grimma
Thomas Thraen, Facharzt für Psychsomatische Medizin und Psychotherapie, 89231
Neu-Ulm
Dr. med. Ulrike Husmann, Fachärztin für Pschosomatische Medizin, 70191 Stuttgart
Pamela Vasters, Praktische Tierärztin, 98527 Suhl
Dr med. Klaus Pankrath, Facharzt für Chirurgie,15806 Zossen
Dr. med. Regina Pankrath, Fachärztin für Allgemeinmedizin,15806 Zossen
Andrea Willmann, Fachärztin für Gynäkologie, 88456 Ingoldingen
Dr. med. vet. Jürgen Reiter, Tierarzt, 64653 Lorsch
Reiter, Ute, Tierärztin, 64653 Lorsch
Dr. med. Johannes Latzel, Facharzt für Allgemeinmedizin, 7911 Freiburg
Dr. med. Gabriele Marx, Fachärztin für Gynäkologie, 68519 Viernheim
Dr. med. Christine Aschermann, Nervenaerztin, Psychotherapie, 88299 Leutkirch
Dr. med. Sabine Spieker, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 77855 Achern
Dr. med. Heike Trepels, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 52349 Düren
Claudia Auch, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 21423 Winsen
Dr. med. Schmidt, Rainer Facharzt für Pathologie, Facharzt für Kinder-und
Jugendmedizin, 29462 Wustrow
Dr. med. Dörte von Drigalski, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, 35037
Marburg
Dr. med. Johanna Hellmuth, Fachärztin für Anästhesiologie, 34277 Fuldabrück
Dr. med. Angela Müller, Fachärztin für Innere Medizin, 82140 Olching
Dr. med. Manfred Dittmar, Facharzt für Innere Medizin, 26810 Westoverledingen
Dr. med. Brigitte Ottstadt, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie, 79238
Ehrenkirchen
Dr. med. Christin Gramsch, Praktische Ärztin, Naturheilverfahren, 17429 Seebad
Bansin
Dipl.-Med. Grit Behrend, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, 14482
Potsdam
Mofidi Afarin, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 52072 Aachen
Dr. med. Carola Javid- Kistel, Ärztin, Homöopathie, 37115 Duderstadt
Dr. med. Vera Gojic, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, 80805 München
Dr. med. Hilmar Koschwitz, Facharzt für Arbeitsmedizin und Innere Medizin, 28876
Oyten
Dr. med. Gregor Christoforis, Facharzt für Innere Medizin, 82008 Unterhaching
Dr. med. Armin Götte, Facharzt für Allgemeinmedizin, 23948 Elmenhorst
Uta Voit, Veterinärmedizinerin, 07907 Schleiz
Thomas Gimpel, Tierarzt, 22399 Hamburg
Dr. med. Tina Lindermaier, Ärztin, 81667 München
Samira Mohamed, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, 03048 Cottbus
Dr. med. Annette Bänsch-Richter-Hansen, ärztliche Psychotherapeutin, Fachärztin
für Kinder- und Jugendpsychiatrie, 65187 Wiesbaden
Dr. med. Bodo Cramm, Facharzt für Allgemeinmedizin, 53115 Bonn
Dr. med. dent. Katja Zieber, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, 61348 Bad
Homburg
Dr. med. Monika Volz-Osenberg, Praktische Ärztin, TCM, 65193 Wiesbaden
Barbara Berg, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 88353 Kißlegg
Dr. med. Johannes Ebbers, HNO-Facharzt, 78345 Moos
Valeska Richter-Oldekop, praktische Ärztin i. R., 21335 Lüneburg
Dr. med. Adolf Ludwig Wasmer, Facharzt für Allgemeinmedizin und Anästhesiologie,
Naturheilverfahren. Psychosomatik , 79418 Schliengen
Dr. med. Cornelia Dorn, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, 04509 Delitzsch
Dr. Christine Köster, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, 57439 Attendorn
Heidrun Schlenker, Ärztin Psychotherapie, 83071 Stephanskirchen
Juliane Knüppel, Tierärztin, 91090 Effeltrich
Dr. med. Sophia Papadopoulou, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 79102 Freiburg
Dr. med. Gerhard Kappeler, Facharzt für Allgemeinmedizin, 78567 Fridingen
Dr. med. Charilaos Zourelidis, Facharzt für Anästhesiologie, 94569
Stephansposching
Dr. med. Ines Pistner, Ärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, 99094 Erfurt
Prof. Dr. Dr. Hans Pistner, Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, 99094
Erfurt
Dr. med. Fritz Friedl, Facharzt für Allgemeinmedizin, 83022 Rosenheim
Dr. med. Bettina Michels-Maisch, Ärztin, 63486 Roßdorf
Ines Mörbitz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 04157 Leipzig
Claudia Eisenhut, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 83512 Wasserburg
Dr. med. dent. Norbert Steinecker, Zahnarzt, 10997 Berlin
Dr. med. Julia Horst, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 14612 Falkensee
Gudrun Honnef, Fachärztin für Anästhesiologie, 12157 Berlin
Dr. med. Beate Latour, Praktische Ärztin, 64673 Zwingenberg
Dr. med. Hans-Rudolf Milstrey, Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie,
Präventivmedizin, Rehabilitationswesen, 41749 Viersen
Dr. med. Martin Feichtinger, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und
psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, 99084 Erfurt
Dr. med. Michael Knoch, Schularzt, 10961 Berlin
Oliver Raab, Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, 18107 Rostock
Erika Richter, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 35043 Marburg
Julia Veil, Fachärztin für Innere Medizin, Fachärztin für Kardiologie,
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, 88699 Bruckfelden.
Dr. med. Hans-Peter Krause, Facharzt für Allgemeinmedizin, 42115 Wuppertal
Dipl. – Med. Dorothea Oertel , praktische Ärztin 19209 Klein Welzin
Dr. med. Elke Fritsch-Metzger, Fachärztin für Innere Medizin, Pneumologie, 87629
Füssen
Dr. med. Martin Metzger, Facharzt für Anästhesiologie, 87629 Füssen
Dr. Jörg Fischer, Zahnmedizin/Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, 18190 Sanitz
Dr. med. Rainer Schäferkordt, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, 19258
Boizenburg
Juliane Gralla, Zahnärztin, 44623 Herne
Berit Höffkes, Zahnärztin, 44623 Herne
Dr. med. Astrid Schierwater-Raimondi, Allgemeinmedizin mit Naturheilkunde, 81547
München
Christina Siebicke, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 23566 Lübeck
Sabine Schelling, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 73312 Geislingen
Dr. med. Panja Platzer, Fachärztin für psychosomatische Medizin, 19055 Schwerin
Gerhard Maier, Facharzt für Allgemeinmedizin und Psychotherapie, 88662
Überlingen
Dr. med. Andreas Becking, Facharzt für Innere Medizin und Psychotherapie, 79098
Freiburg
Dr. med. Nadja Averbeck, Ärztin in Weiterbildung Fachrichtung Kinder- und
Jugendheilkunde, 86633 Neuburg
Ellen Schindler, prakt. Tierärztin, 96181 Ruahenebrach
Dr. med. Hildegard Faust-Albrecht, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe/
Homöopathische Ärztin, 82008 Unterhaching
Dr. med. Tilo Koch, Zahnarzt, 09405 Gornau
Dr. med. Christian Stein, Arzt für Osteopathie, 30159 Hannover
Maria Schmidtke, Assistenzärztin Innere Medizin, xxxxx xxxxx
Cord Uebermuth, Facharzt für Augenheilkunde, 40225 Düsseldorf
Dr. med. Wolff Kersten v.Düring, Arzt für Allgemeinmedizin, 79098 Freiburg
Dr. med. Günther Riedl, Facharzt für Pädiatrie, 29525 Uelzen
Dr. med. Björn Kappeler, Facharzt für Allgemeinmedizin, 78567 Fridingen
Gesa Sitaras, Allgemeinärztin und Ärztin für Anthroposophische Medizin, 34134
Kassel.
Dr. med. Friedrich Stöhr, Facharzt für Allgemeinmedizin, 35085 Dreihausen
Dr. med. Sascha Kuschke, Allgemeinarzt, 79102 Freiburg
Dr. med. Ines Hiller, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Fachärztin für Hygiene,
Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin, 10711 Berlin
Elisabeth Walter, Zahnärztin, 12161 Berlin
Dr. med. Ronny Henke, Facharzt für Allgemeinmedizin, 99510 Apolda
Annegret Klevenow, Fachärztin für Psychiatrie, 67065 Ludwigshafen
Dr. med. Yvonne Höfer, Ärztin, 14774 Brandenburg
Dr. med. Elisabeth Credo, Fachärztin für Innere Medizin, 99099 Erfurt
Birgit Imdahl, Ärztin für Psychiatrie-Psychotherapie, Sozialmedizin, 78628 Rottweil
Dr. Andrea Grausam, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 55232 Alzey
Dr. med. Bernd Wörner, Facharzt für Chirurgie, 80809 München
Konstantin Scholz, Facharzt für Psychosomatische Medizin, 09337 Callenberg
Dr. med. Martin Hesse, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, 99084 Erfurt
Dr. med. Daniel Zeiß, Facharzt für Arbeitsmedizin, 30177 Hannover
Susanne Schorr, Praktische Ärztin/Allgemein Im Ruhestand, 21271 Hanstedt
Brigitte Möser, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 14532 Kleinmachnow
Franz Bonsch, Facharzt für Allgemeinmedizin, 79312 Emmendingen
Dr. med. Johanna Sach, Fachärztin für Psychosomatik, 21335 Lüneburg
Dr. med. Stefan Thiel, Arzt für Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren,
01796 Pirna
Markward Stoll, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, 80336 München
Dr. med. Doris Jacob, Fachärztin für Innere Medizin, 37083 Göttingen
Dr. med. Theresa Riedlberger, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 86633 Neuburg
Dr. med. Wolf-Jakob Neff, Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, 79346
Endingen
Dr. med. dent. Carolina Urban, Zahnärztin, 09648 Kriebstein
Dr. med. Renate Roth, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, 76327 Pfinztal
Christian Berus, Facharzt Anästhesie, 78727 Oberndorf am Neckar
Dr med. Angelika Czimmek, Ärztin für Allgemeinmedizin, 46395 Bocholt
Friedgard von Pilsach, praktische Ärztin, 14550 Groß Kreutz
Dr. med. Hedwig Obermayer, Allgemeinärztin, 90765 Fürth
Dr. med. dent. Bianca Bause-Ottomann, Zahnärztin, 37345 Am Ohmberg
Dr. med. Gabriele Werner, Fachärztin für Innere Medizin und Allgemeinmedizin,
42103 Wuppertal
Maria Rauschenbach, Zahnärztin, 01307 Dresden
Dr. med. Rüdiger Dahlke, praktischer Arzt, 8462 Gamlitz
Ludmila Wilde, Gynäkologie /Ärztin in Weiterbildung, 87700 Memmingen
Dr. med. dent M.Sc. M.Sc. Ernst Hundsdorfer, Zahnarzt, 84048 Mainburg
Dr. med. dent. Claudia Wagner, Zahnärztin, 79288 Gottenheim
Dr. med. Brigitte Zahn, Fachärztin für Gynäkologie, 83022 Rosenheim
Dr. med. Ulrich Thies, Facharzt für Allgemeinmedizin, 79098 Freiburg
Melanie Enders, Fachärztin für Urologie, 34125 Kassel
Dr. med. Heinrich Worring, Facharzt für Allgemeinmedizin, 87629 Füssen
Severina Reinhardt, Assistenzärztin in Weiterbildung für Allgemeinmedizin, 99423
Weimar
Dr. med. vet. Sabine Lohse, Fachtierärztin für Kleintiere, 07546 Gera
Dr. med. Norbert Kohl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und für Kinder- und
Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, 61118 Bad Vilbel
Regina Lex, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, 85077 Manching
Hermann Lex, Arzt, 85080 Gaimersheim
Colin Frankenstein, Zahnärztin , 01445 Radebeul
Dr. med. Hans-Peter Car, Augenarzt, 81547 München
Daniel Reinhardt, Facharzt für Kinderheilkunde, 99423 Weimar
Torsten Mahn, Facharzt f. Innere Medizin, Palliativmedizin, spezielle
Schmerztherapie, Notarzt, Ethikberater in Gesundheitswesen, 04277 Leipzig
Dr. med. Torsten Reum, Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie, Facharzt für
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 88427 Bad Schussenried
Dr. med. Luisa Peter, Fachärztin für Viszeralchirurgie, 99438 Bad Berka
Cajus Wacker, Facharzt für Allgemeinmedizin, 78597 Irndorf
Ruth Kohl-Munthiu, Fächärztin für Kinder-u. Jugendmedizin, 61118 Bad Vilbel
Dr. med. Juliette Haase, Ärztin in Weiterbildung zur Fachärztin für Psychosomatische
Medizin und Psychotherapie, 79115 Freiburg
Dr. med. Matthias Gestewitz, Facharzt Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie,
99096 Erfurt
Andreas Seelig, Facharzt für Neurologie, Facharzt für Nervenheilkunde, 10967 Berlin
13
Mandy Haupt, Ärztin in Weiterbildung, Kinder-und Jugendpsychiatrie, 99423, Weimar
Ulrike Sill, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 83620 Feldkirchen-Westerham
Dr. med. Hans Christian Foerster, praktischer Arzt, 96465 Neustadt
Hanna Bonnyai, Fachärztin für Orthopädie/Unfallchirurgie, Ärztin in Weiterbildung für
Kinderchirurgie, 04105 Leipzig
Priv. Doz. DDr. Morkl Sabrina, Fachärztin für Psychiatrie & psychotherapeutische
Medizin, 8047, Graz
Dr. med. Dániel Schwarz, Psychiatrie und Psychotherapie (Assistenzarzt), 06618
Naumburg
Dr. med. Göran Wild, Facharzt für Chirurgie/Unfallchirurgie, 04315 Leipzig
Dr. med. dent. Georg Liehr, Zahnarzt, 79664 Wehr
Dr. med. Sabrina Lehré, Traditionelle Chinesische Medizinerin, 10245 Berlin
Dr. med. Susan Wild, Fachärztin für Anästhesie, 04229 Leipzig
Dr. med. Eberhard Künzel, Facharzt für Radiologie, Facharzt für Anatomie, 04416
Markkleeberg
Wout Vanloffeld, Allgemeinmedizin (im Ruhestand), 21785 Belum
Dr. med. Kai Herthneck, Psychoanalyse, 72074 Tübingen
Dr. med. Simone Goldhammer, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 04109 Leipzig
Dr. med. Olaf Meyer-Hamme, Facharzt für Allgemeinmedizin, 73650 Winterbach
Dr. med. Anke M. Funk, Fachärztin diagnostische Radiologie, 28201 Bremen.
Dr. med. Hellmut Kalbe, Augenarzt, 60437 Frankfurt
Wolfgang Heinemann, Facharzt für Allgemeinmedizin, 78532 Tuttlingen
Dr. med. Anja Wiegandt, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, 79312
Emmendingen
Dr. med. Mantel Thomas, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und
Psychotherapie, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Facharzt für Neurologie
und Psychiatrie, 88699 Frickingen.
Dr. med. dent. Hiltrud Gebelein, Fachzahnärztin im Ruhestand, 01936 Schwepnitz
Dr. med. dent. Gunter Gebelein, Fachzahnarzt im Ruhestand, 01936 Schwepnitz
Monika Hornbach, chinesische Medizin, 60320 Frankfurt
Dr. med. dent. Friedrich Brand, Zahnarzt, 12205 Berlin
Dr. med. dent Ellen Albert, Zahnärztin, 12205 Berlin
Dipl.-Stom. Andreas Pech, Fachzahnarzt, 03172 Guben
Dipl. Stom. Sabine Mahr, Zahnärztin, 02699 Puschwitz
Prof. Dr. med. Sven Hildebrandt, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
01324 Dresden
Dipl. med. Meißner, Wilfried, Facharzt für Anatomie, Psychiatrie, Psychotherapie
a.D., Saalfeld
Dr. Koch, Lydia, Internistisch tätige Hausärztin, 01324 Dresden
Dr. med. dent Schnitzler, Anja Zahnärztin, 72141 Walddorfhäslach
Dr. med. Michael Blum, Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie, 88605
Meßkirch
Dr. med. Eva Blum, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Homöopathie, 88605 Meßkirch
Dr. med. Christfried Preußler, Facharzt für Allgemeinmedizin, 88662 Überlingen
Christel Buderath, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Akupunktur, 04275 Leipzig
Léo Leblanc, Arzt in Weiterbildung für Psychiatrie, 06618 Naumburg
Sabine Brunner-Hagazy, Ärztin für Allgemeinmedizin, 96489 Niederfüllbach
Dr. med. dent. Mark Etz, Zahnarzt, 69151 Neckargemünd
Dr. med. Katrin Meitsch, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 04157 Leipzig
Dr. Matthias Gebelein, Zahnarzt, 78713 Schramberg
Dr. Cornelia Böttcher, Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, 82194
Gröbenzell
Gudrun Schnellbacher, Fachärztin für Innere Medizin/Nephrologie, 10318 Berlin
Dr. med. Josef Grießhaber, Facharzt für Allgemeinmedizin, Homöopathie , 88637
Kreenheinstetten
Dr. Maria Bovelet Allgemeinärztin 14469 Potsdam
Dr. med. Nicole Blohm, Ärztin, 28219 Bremen
Dr. med. Heinrich Günther, Facharzt für Innere Medizin i.R., 01259 Dresden
Rainer Schmid, Arzt, 82386 Huglfing
Rudolf Haug, Facharzt für psychotherapeutische Medizin, 88447 Warthausen
Dr. Georg Mehringer, Facharzt für Allgemeinmedizin, 82444 Schlehdorf
Dr. med. Katja Miersch, Innere Medizin, 80469 München
Dr. med. Notburga Schmid, Fachärztin für Pneumologie, A – 2380 Perchtoldsdorf
Dr.med. Petra Paling, Praktische Ärztin, 97082 Würzburg
Jutta Hasenbein, Tierärztin, 65589 Hadamar
Dr. med. Angelika Eisenack, Internistin, Diabetologin, 85579 Neubiberg
Dr. med. Peggy Schwarz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 12621 Berlin
Dr. med. Klaus Thies, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, 28203 Bremen
Dr. med. Volker Heinbuch, Facharzt Innere Medizin, Geriatrie, Palliativmedizin,
Notfallmedizin, 98699 Veilsdorf
Dr. med. Katja Sohr, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 09119 Chemnitz
Dr. med. vet. Anke Woitzik, Tiermedizin , 04442 Zwenkau
Dana Härtig, Fachärztin für Kinder-u. Jugendmedizin, 04158 Leipzig
Dr. med. dent. MSc Carsten Guse, Zahnarzt, 91154 Roth
Christian Fischer, Arzt, 83022 Rosenheim
Rainer Wyslich, Praktischer Arzt, 88213 Ravensburg
MUDr. Karina Raabgrund, Kinderärztin, 99096 Erfurt
Dr. med. Anita Fichtner, Fachärztin für Allgemein- und Arbeitsmedizin, 04103 Leipzig
Dr. med. Abolfazl Ajeli, Orthopäde, 96317 Kronach
Dr. med. Christian Gerhardt, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, 04416
Markkleeberg
Manfred Van Treek, Facharzt für Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren, 68519
Viernheim
Stefanie Byrdek, Zahnärztin, 01587 Riesa.
Dr. med. Ulrich Gläser, Facharzt für Allgemeinmedizin, Betriebsarzt, 04129 Leipzig
Angela Weichler, Fachärztin für Radiologie, 37520 Osterode
Dr. med. Andrea Köster, Ärztin für Psychotherapeutische Medizin, 27726 Worpswede
Dr. med. Heike Aden-Schöppach, ganzheitliche Medizin, 63739 Aschaffenburg
Wieser Anita, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 04155 Leipzig
Dr. med. dent. Matthias Schüller, Zahnarzt, 08258 Markneukirchen
Sebastian Schüller, Zahnarzt, 08258 Markneukirchen
Maria Durand, Assistenzärztin Allgemeinmedizin, 82067 Ebenhausen
Dr. Martin Schätzle, Facharzt für Dermatologie, 78315 Radolfzell
Astrid Paul, Ärztin für Allgemeinmedizin, 6060 Hall, Tirol, A
Sandra Oesterreich , Fachärztin für Allgemeinmedizin, 04289 Leipzig
Dr. med. S. Birkholz-Lindner, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 04155 Leipzig
Dr. med. Gabriele Röttgers, Allgemeinärztin, 88662 Überlingen
Dr. med. Sylvie Schmidt, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 04651 Bad Lausick
Dipl. med. Kerstin Herrmann, Praktische Ärztin / Biologische Medizin, 98574
Schmalkalden
Dr. med. Justine Büchler, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 01324
Dresden
Dr. med. Jürgen Borchert, Internist, 28757 Bremen
Dr. med. dent. Christina Baum, Dipl. Stomatologe, 97922 Lauda-Königshofen
Dr. med. Karen Dannemann, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 04155 Leipzig
Dr. Dr. med. Richard Folger, Facharzt für Allgemein und Gefäßchirurgie, 95463
Bindlach
Dr. med. dent. Sebastian Jonscher, Zahnarzt, 10407 Berlin
Dr. med. Christian Kessner, Christian, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie,
01259 Dresden
Dr. med. Susanne Ilgner, Fachärztin für Radiologie, 01219 Dresden
Uwe Wilhelm Haspel, Praktischer Arzt, Naturheilverfahren, 10115 Berlin
Kärn, Ulrich, Facharzt für Allgemeinmedizin, 01277 Dresden
Dr. med. Sven Gerhard Nevermann, Facharzt für Allgemeinmedizin &
Arbeitsmedizin, 27259 Varrel
Dipl. Med. Kerstin Aßmann, Fachärztin für Kinderheilkunde, 01796 Pirna
Dipl. Med. Detlev Aßmann, Facharzt für Allgemeinmedizin, 01796 Pirna
Dr. med. Kersten Deutschmann, Fachärztin für Gynäkologie, 01307 Dresden
Heinz Huber, Facharzt für Allgemeinmedizin, 72160 Horb
Dr. med. Mario Schulze, Zahnarzt, 01219 Dresden
Dr. med. Kathrin Junghannß , Fachärztin für Allgemeinmedizin, 01844 Neustadt
Dr. med. Christina Kober, Christina, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 01900
Großröhrsdorf
Dr. Renate Dicht, Fachärztin für Innere Medizin, 79112 Freiburg
Dr. med. Christoph Heinritz-Bechtel, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe,
08056 Zwickau
Dipl.-Med. Sabine Anders, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 01734 Rabenau
Dipl.-Stom. Ines Slansky, Zahnärztin, 02763 Zittau
Dr. Detlef Bracke, Stomatologie, 02827 Görlitz
Mike Ohnesorge, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie , 01309 Dresden
Dr. med. Heiko Brand-Finsterbusch, Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, 01662
Meißen
Doris Esche, Allgemeinärztin im Ruhestand, 28870 Ottersberg
Anne Krüger, Ärztin in Weiterbildung (für Facharzt für Psychosomatik), 72631 Aichtal
Ralf Strobl, Zahnarzt, 88085 Langenargen
Dr. med. Markus Lothar, Facharzt für Allgemeinmedizin, 04279 Leipzig
Dipl. Stom. Doris Frauenlob, Zahnärztin, 04103 Leipzig
Dr. med. Anke Denner, Fachärztin für Innere Medizin, 01169 Dresden
Dr. med. Michael Mörz, Facharzt für Pathologie, 01099 Dresden
Dr. Volker Schlegel, Facharzt für Innere Medizin & Pneumologie, 06682 Teuchern
Friederike Brink, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 55130 Mainz
Dr. med. Dirk Folkens, Facharzt für Allgemeinmedizin, 39345 Flechtingen
Dipl.-Stom. Annelore Schindhelm, Zahnärztin, 01326 Dresden
Dr. med. Udo Kamentz, Hautarzt Allergologie Umweltmedizin, 89250 Senden
Dr. med. Nicole Ludwig, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 78315 Radolfzell
Renate Christoph, Fachärztin für Innere Medizin, 01219 Dresden
Dr. med. Matthias Schumann, Facharzt für Allgemeinmedizin, 01917 Kamenz
Dipl.med. Ernst Manno, Facharzt für Chirurgie, 03046 Cottbus
Dr. med. Jörg Fuchs, Praxis für Chirurgie und Gefäßmedizin, 50858 Köln
Dr. Thanila Weber, Zahnärztin, 01324 Dresden
Dr. med. Angela Satran, OÄ für Neurologie, 8010 Graz
Dipl. med. Martin Böhmer, Kinderarzt, 02625 Bautzen
Dipl. med. Sabine Böhmer, Allgemeinmedizin, 02625 Bautzen
Dr. med. Marie-Luise Junge, Fachärztin für Innere Medizin, 01324 Dresden
Dr. med. Großer, Berthild, FÄ für Allgemeinmedizin, 01309 Dresden
MUDr. Großer, Zuzana, FÄ für Allgemeinmedizin, 01309 Dresden
Dr. med. Christina Boekhorst, Ärztin, 97447 Gerolzhofen
Dr. med. Christina Brauer-Peters, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 28329 Bremen
Dr. med. Philipp Conradi, Facharzt für Allgemeinmedizin, 01219 Dresden
Taslim Bukhari, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 97447 Gerolzhofen
Dr. med. Thomas Hoch, Zahnarzt, Umweltmedizin, 01917 Kamenz
Dr. med. Karsten Wurm, Facharzt für Orthopädie, 34131 Kassel
Dr. med. Lena Kallmeyer, Traditionell chinesische Medizin, 97346 Iphofen
Dr. Tanja Efinger, Ärztin, 78126 Königsfeld
Dr. med. Georg von Ascheraden, Facharzt für Allgemeinmedizin, 06618 Mertendorf
Dr. med. Andreas Valentien, Facharzt für Allgemeinmedizin, 01069 Dresden
Edeltraud Böttge, Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie, 19075 Warsow
Dr. med. Bernward Büchler, Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie,
Psychosomatik, 71364 Winnenden
Torsten Lähteenmäki, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, 37073 Göttingen
Jan Hinnerk Hendriksen, Arzt, BSc. TCM, 97447 Gerolzhofen
Dr. med. Gottfried Ebenhöh, Facharzt für Orthopädie, 63607 Wächtersbach
Dr. med. Thomas Vieth, Georgistrasse 101, 09127 Chemnitz
Dr. med. Markus Krüger, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, 21682 Stade
Thomas Härtel, Radiologie, 01326, Dresden
Dr. med. Solveig Pinkert, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Anästhesie, 01796
Pirna
Dr. med. Susanna Wasner, Ganzheitliche Medizin, 80336 München
Dr. med. Paul Brandenburg, Facharzt für Allgemeinmedizin, Notfallmedizin, 10245
Berlin
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und
Infektionsepidemiologie, 24238 Martensrade
Dr. med. Ingrid Heimke, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, 01259, Dresden
Kerstin Wolf, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 13086 Berlin
Dr. med. Gudrun Günzel, Fachärztin für Kinder-und Jugendmedizin, 01259 Dresden
Nicola Fels, Kinder -und Jugendärztin, 47798 Krefeld
Dr. med. Sabine Tarnovius, Kieferorthopädie, 80686 München
Dr. med. Birgit Hegewald, Fachärztin für Allgemeinmedizin, 01099 Dresden
Dr. med. Barbara Pade-Theisen, Ärztin für Allgemeinmedizin, 80539 München
Mariangel Rubio Duran, Assistenzärztin für Neurologie, Traunstein
Dr. med. Gunter Frank, Arzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, 69120
Heidelberg
und die Ärztinnen und Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.

Literatur
1. Polack FP, Thomas SJ, Kitchin N, Absalon J, Gurtman A, Lockhart S, u. a.
Safety and Efficacy of the BNT162b2 mRNA Covid-19 Vaccine. N Engl J Med
2020;383:2603–15.
2. Baden LR, El Sahly HM, Essink B, Kotloff K, Frey S, Novak R, u. a. Efficacy and
Safety of the mRNA-1273 SARS-CoV-2 Vaccine. N Engl J Med 2021;384:403–
16.
3. Voysey M, Clemens SAC, Madhi SA, Weckx LY, Folegatti PM, Aley PK, u. a.
Safety and efficacy of the ChAdOx1 nCoV-19 vaccine (AZD1222) against
SARS-CoV-2: an interim analysis of four randomised controlled trials in Brazil,
South Africa, and the UK. The Lancet 2021;397:99–111.
4. Sadoff J, Gray G, Vandebosch A, Cárdenas V, Shukarev G, Grinsztejn B, u. a.
Safety and Efficacy of Single-Dose Ad26.COV2.S Vaccine against Covid-19. N
Engl J Med 2021;384:2187–201.
5. Dagan N, Barda N, Kepten E, Miron O, Perchik S, Katz MA, u. a. BNT162b2
mRNA Covid-19 Vaccine in a Nationwide Mass Vaccination Setting. N Engl J
Med 2021;384:1412–23.
6. Keehner J, Horton LE, Binkin NJ, Laurent LC, Pride D, Longhurst CA, u. a.
Resurgence of SARS-CoV-2 Infection in a Highly Vaccinated Health System
Workforce. N Engl J Med 2021;385:1330–2.
7. Nordström P, Ballin M, Nordström A. Effectiveness of Covid-19 Vaccination
Against Risk of Symptomatic Infection, Hospitalization, and Death Up to 9
Months: A Swedish Total-Population Cohort Study. SSRN Journal [Internet]
2021 [zitiert 2021 Nov 19];Available from:
www.ssrn.com/abstract=3949410
8. Bar-On YM, Goldberg Y, Mandel M, Bodenheimer O, Freedman L, Kalkstein N,
u. a. Protection of BNT162b2 Vaccine Booster against Covid-19 in Israel. N Engl
J Med 2021;385:1393–400.
9. Paul-Ehrlich-Institut. Sicherheitsbericht: Verdachtsfälle von Nebenwirkungen undImpfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 [Internet]. 2021
[zitiert 2021 Okt 13];Available from:
www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsb
erichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-31-08-21.pdf?__blob=publicationFile&v=6
10. Riemersma KK, Grogan BE, Kita-Yarbro A, Halfmann PJ, Segaloff HE,
Kocharian A, u. a. Shedding of Infectious SARS-CoV-2 Despite Vaccination
[Internet]. Infectious Diseases (except HIV/AIDS); 2021 [zitiert 2021 Okt 13].
Available from: medrxiv.org/lookup/doi/10.1101/2021.07.31.21261387
11. Singanayagam A, Hakki S, Dunning J, Madon KJ, Crone MA, Koycheva A, u. a.
Community transmission and viral load kinetics of the SARS-CoV-2 delta
(B.1.617.2) variant in vaccinated and unvaccinated individuals in the UK: a
prospective, longitudinal, cohort study. The Lancet Infectious Diseases
2021;S1473309921006484.
12. Public Health England. SARS-CoV-2 variants of concern and variants under
investigation in England – Technical Briefing 20 [Internet]. 2021 [zitiert 2021 Okt
13];Available from:
assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/
attachment_data/file/1009243/Technical_Briefing_20.pdf
13. Abu-Raddad LJ, Chemaitelly H, Bertollini R. Severity of SARS-CoV-2
Reinfections as Compared with Primary Infections. N Engl J Med
2021;NEJMc2108120.
14. Levin AT, Hanage WP, Owusu-Boaitey N, Cochran KB, Walsh SP, Meyerowitz-
Katz G. Assessing the age specificity of infection fatality rates for COVID-19:
systematic review, meta-analysis, and public policy implications. Eur J Epidemiol
2020;35:1123–38.

Nachrichtlich an:
· die Gesundheitsminister von Bund und Ländern
· Deutscher Ethikrat Geschäftsstelle Jägerstr. 22/23. 10117 Berlin
· Die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien
· Pressestelle der Bundesärztekammer, Herbert-Lewin-Platz 1, 10623 Berlin
· Pressestelle der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin
· Deutsche Presse-Agentur, Markgrafenstr. 20, 10969 Berlin
· außerdem an: die Zeit, Süddeutsche, Welt, Handelsblatt, FAZ, Frankfurter Rundschau, taz,
BILD, Neue Züricher Zeitung (NZZ), multipolar, NachDenkSeiten

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Privates politisch, Politisches privat

"Die Zulassungsstudien der Impfstoffe gegen COVID-19 haben eine relative Impfeffektivität von etwa 60 bis 95% zur Verhinderung einer Infektion gezeigt."

Bis zuletzt hieß es doch immer, dass "die Schutzimpfung" eine Infektion mit dem "Corona" - Virus gerade nicht verhindere, sondern nur zur Verhinderung eines schweren Verlaufs einer Infektion mit dem "Corona" - Virus beitragen könne.

Von denkenden Menschen ist ein informed consent zu einer "Corona" - "Schutzimpfung" also kaum zu erwarten, dies nur umso weniger, je panischer, volksverhetzerischer, spalterischer, rechtswidriger und verfassungswidriger die Regierung manufacturing consent betreibt ...

https://www.youtube.com/watch?v=pf-tQYcZGM4&t=91s .

Unter den gegebenen Umständen muss die Staatsgewalt mit "Gewaltmonopol" in "Muttis" Deutschland heute bei einer wachsenden Zahl von BürgerInnen ankommen "wie Freisler, nur schlimmer" ...

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/olg-muenchen-13ss8117-anwalt-beleidigung-senat-roland-freisler-meinungsfreiheit/

https://www.youtube.com/watch?v=muzpJt4Jef0&t=2067s

https://menschundrecht.de/JustizundNationalsozialismus.pdf#page=4

https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw ,

... denn unter dem Deckmantel des guten Willens, des demokratischen Rechtsstaats, des Verfassungsstaats und der Musterdemokratie hat sie die Entscheidung über den Ausnahmezustand und erfolgreiches entsprechendes manufacturing consent längst wie eh und je zum zentralen Merkmal politischer Souveränität stilisiert.

Gravatar: Tina D.

Ich finde es toll, dass so viele Ärzte unterschrieben haben und ihre Verantwortung den Menschen gegenüber ernst nehmen. In manchen Zeiten muss es auch "zivilen Ungehorsam" geben. Mißstände und Fehlinformationen sollten angeprangert werden.

Leider haben viele Politiker ein Geschäft aus der Pandemie gemacht und füllen sich damit ihre Konten. Natürlich wieder zu Lasten der Bevölkerung.

Gravatar: Sabina Nezirovic

Artikel Sehr gut! Meine Mutter hat Haarausfall seit den 2 Impfungen mit Biontech, sie ist 71 Jahre alt. Jetzt rennen wir von Arzt zu Arzt rum sie zu untersuchen. Es wäre sinnvoller vorher ein großes Blutbild zu machen bevor man impft, anstatt danach die Ursachenforschung zu betreiben.

Gravatar: Ewin Rust

@ Zicky
"Amerikas Kliniken droht der Ärzte-Exodus – Impfpflicht aufgehoben"
Ich muß leider sagen, daß der oft verkannte Orban auch den Impfzwang eingeführt hat u.a. für den medizinischen Bereich. Etwa 5 % der Ärzte und Beschäftigten sind gegangen, und Orban sagt, das sei kein Problem.
Allerdings scheint sich dort das Blatt langsam zu wenden. Ich kenne einige Leute, die sich auf keinen Fall impfen lassen wollen, einige sagen, nicht noch einmal, nachdem sie schwere Nebenwirkungen erlitten haben, und ein Ehepaar wird seine Jobs hinschmeißen und sich selbständig machen, wenn die Drittimpfung ansteht.
Orban macht fast alles richtig, doch bei der genetischen Behandlung ist er auch einer von DENEN.

Gravatar: maria theresia

Super, dass es noch mutige und engagierte Ärzte gibt, denen das Wohl der Patienten am Herzen liegt.
Eine Impfpflicht ist völlig abwegig, trotzdem setzen Scholz, Buschmann und Konsorten uns Bürger weiter unter Druck. Sie müssen von ihren Ämtern zurücktreten, bevor noch mehr Unheil aufgrund ihrer Provokationen geschieht.

Gravatar: Frank Henning

sehr interessant, vielleicht ist doch noch nicht alles verloren, es gibt anscheinend noch Mediziner die an ihren Eid glauben und nicht nur dem Mammon der Pharmalobby frönen

Gravatar: avalonballroom

Bravo!!!
Immer mehr verantwortungsbewußte Ärzte stehen auf um diesen geplanten Genozid an denn Bevölkerungen dieser Welt die Stirn zu bieten.
Von unseren Damen und Herren Bundestagsabgeordneten braucht aufgrund der hervorragenden Aufklärungsarbeit keiner mehr die Frechheit besitzen und hinterher behaupten, er habe von alledem nichts gewußt. Ihre Immunität wird Ihnen keinerlei Schutz vor Strafverfolgung mehr gewähren.

Gravatar: Zicky

Gestern und Heute in der WELT irgendwo ganz unten zu lesen und natürlich hinter einer Bezahlschranke:
"Amerikas Kliniken droht der Ärzte-Exodus – Impfpflicht aufgehoben"
Bin gespannt ob unsere Äzte auch so viel Arsch in der Hose haben und nicht nur offene Briefe schreiben, die eh der Bevölkerung in den Staatsmedien vorenthalten werden.
Egal was das Coronaregime aus diesem Brief macht, ich halte mich an das Recht selbst zu entscheiden, was ich mit meinem Körper mache.
Egal ob das Coronaregime diese Ärzte und Wissenschaftler als Verschwörer, Schwrubler, Rechte, oder gar Nazis beschimpft, ich glaube nur einem von denen mehr, als der ganzen Bundestagssippe zusammen. (ausgenommen AfD).
Wenn einer weiß um die Wirksamkeit, oder Nebenwirkungen der Impfungen, dann doch Ärzte, die sich der Gefahr, oder der Unwirkasmkeit bewusst sind und sich deshalb nicht impfen lassen und diesen wichtigen, leider aber ungehörten offenen Brief schreiben.
Ich meine, es gibt Gründe, warum ausgerechnet Ärzte und Pflegepersonal sogar lieber auf ihren Job verzichten als sich Zwangsimpfen zu lassen.
Es wäre ein weiterer Schritt, wenn Ärzte dem Coronaregime auch die Impfung der Bevölkerung verweigern würde, solange die Menschen ganz bewusst im Unklaren gelassen werden um Wirksamkeit, Innhalt und Nebenwirkungen des Impfstoffes.

Ach ja, noch andere wissen um die Wahrheiten der Impfstoffe und Wirkungen.
Die Hersteller.
Die aber halten schön brav das Maul, weil sie ja aus allen Haftungen raus sind und sich ganz unbeschwert um zig Milliarden reicher machen können. Fast verständlich, wären da nicht Politiker, die da kräftig mitverdienen und sogar skrupellos die Weichen zum größten Menschenversuch aller Zeiten mit unbekanntem Ausgang stellen.

Gravatar: <Frank>

Diese Ärzte denken wirklich sehr positiv, das bewundere ich ehrlich!

Ich selbst gehe schon lange davon aus das all diese Fakten längst bekannt sind und hier konsequent gegen den "Klimawandel" (was für ein Schwachsinnsbegriff, als ob das Klima sich jemals nicht gewandelt hätte) gespritzt wird.

Je giringer die Zahl der Energieverbrauche, desto geringer auch der Energieverbrauch.

Ich unterstelle vollste Absicht da all diese Fakten nicht erst seit heute bekannt sind. In einem echten Rechtstaat säßen alle Beteilligten längst auf der Anklagebank, ebenso wie diejenigen die bei der illegalen Grenzöffnung mitgemacht haben.

Gravatar: germanix

Offener Brief an:
Prof. Dr. Frewer Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Professur für Ethik in der Medizin

BR24 Prof. Dr. Frewer sagt: : "Nürnberger Kodex durch Corona-Impfpflicht nicht verletzt"

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Frewer!

Sie äußern sich in einem Beitrag des BR24 zu dem Nürnberger Kodex! Ich bin entsetzt!!!

Zitat:

"Vor 75 Jahren ist der Nürnberger Kodex im Laufe des Nürnberger Ärzteprozesses entstanden. Heute behaupten zahlreiche Impfgegner, die gegen eine Corona-Impflicht protestieren, der Nürnberger Kodex werde verletzt, ziehen gar Parallelen zum NS-Regime.

Doch das stimmt nicht. Zitat: "Die Vergleiche sind völlig irreführend und deplatziert", sagt Medizinethiker an der Uni Erlangen, Andreas Frewer."

Sie irren sich gewaltig, Herr Professor Dr. Frewer - auch als Professor hoffentlich von "Gottes Gnaden", sind Sie dem Irrtum erlegen. Und nicht nur das - Sie sind verantwortlich, für das was Sie sagen!

Der Nürnberger Kodex ist gerade durch die Corona-Impfpflicht verletzt! Sie dokumentieren durch Ihre Art der Antwort, dass Sie dem Individuum Mensch kein Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung geben wollen.

Richtig ist, dass der Nürnberger Kodex eine Freiwilligkeit bei klinischen Studien sicher stellt. Er stellt aber auch eine Freiwilligkeit der Menschen im Umgang mit wissenschaftlichen Studien zum Zwecke des Impfzwanges oder einer Impfpflicht sicher!

Die wissenschaftlichen Studien bezüglich des Coronavirus sind nicht sicher, da eine breit angelegte mindestens 10-jährige Studie nicht erfolgt ist. Hinzu kommt, dass dieser Virus im Labor gezüchtet wurde - das jedenfalls behauptet kein geringer als Dr. Shankara Chetty! Dr. Chetty hat über 7.000 Covid-Patienten behandelt - und keiner ist gestorben! Er sagt auch, dass diese P(l)landemie eine Pandemie der Impfnebenschäden ist, welche weltweit durch gewisse Verbrecher eingesetzt wurde. Wenn Sie Professor sind, dann wissen Sie auch um die Spanische Grippe! Diese Spanische Grippe wurde von einigen Wenigen unzensiert, die letztendlich nicht den erhofften Durchbruch hervor rief!

Seit wann gehen Corona-Impfungen auf "sorgfältige wissenschaftliche Untersuchungen" zurück, Herr Prof. Dr. Frewer?

Herr Professor - entweder glauben Sie selber diesen Unfug nicht oder aber Sie haben gewisse Gründe, dieses so zu behaupten!

Hören Sie sich Dr. Chetty im Video an - und es ist nicht nur dieser Arzt, es sind tausende von Ärzten und Wissenschaftler, die diesen Corona-Spuck nicht glauben, weil sie tatsächliche Beweise haben.

Und von einem Massenexperiment durch die Impflicht muss gesprochen werden (Laborratten?) - weil Menschen gezwungen werden, ihre Freiheit aufzugeben, die im Grundgesetz garantiert ist!

Der Verbrecher Hitler hat sich ein Ermächtigungsgesetz gegen um die Rechte des Volkes zu beschneiden - Merkel hat mit Hilfe der Ministerpräsidenten sich auch ein Ermächtigungsgesetz gegeben - kennen Sie den Text beider Ermächtigungsgesetze? Ich ja - sie gleichen sich so sehr - Herr Prof. Dr. Frewer!!!

Sie, Herr Professor sind mit verantwortlich für die Brechung des Nürnberger Kodex, wenn Sie solche unwissenschaftlichen Behauptungen wie oben als Zitat erwähnt, öffentlich aufstellen.

Ich möchte Ihnen einen Hinweis geben -

schauen Sie sich den Corona Ausschuss unter diesem Link an:

https://corona-ausschuss.de/wp-content/uploads/2020/09/sitzung5.jpg

Dort hören und sehen Sie Dr. Chetty - Sie werden sich wundern und - in die Knie gehen - hoffe ich zumindest!

Zitat:

"Mehrere Tausend Menschen haben freiwillig an Studien zu Risiken und Wirkung der Corona-Impfung teilgenommen. Und auch diesen Studien gingen Versuche an Tieren voraus, damit die Studienteilnehmer keinen größeren Schaden erleiden."

Geht's noch? Wissen Sie wieviel Menschen an dieser Giftspritze (es ist keine Impfe) gestorben sind bzw. schwer krank wurden? Nein - Sie wissen das nicht oder Sie wollen es nicht wissen??!!

Wir listen gerade Menschen wie Sie auf, die tatsächlich behaupten, dass durch diese geplante Impfpflicht, der Nürnberger Kodex nicht tangiert wird - wir wollen nämlich keinen für das kommende Tribunal vergessen, der dazu beiträgt, den Menschen die Freiheit und die Gesundheit zu rauben.

Wir alle erwarten, dass es demnächst ein 2. internationales Nürnberger Tribunal gibt, welches alle Übeltäter (von den Handlangern über die Behörden, der Ärzteverbände, das RKI (so wie schon 1947 die Ärzte des RKI verurteilt wurden)), die Politiker, das Pharma-Kartell, die Geldgeber und korrupte Mitläufer/Innen, ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

Überlegen Sie sich gut, was Sie demnächst öffentlich sagen - das internationale 2. Nürnberger Tribunal kennt keine Gnade! Wir hoffen auf internationale Rechtsprechung für die Menschen aus aller Welt! Merkel hat mit dem Einsatz des Vorsitzenden des Bundesverfassungsgerichts Harbarth, eine Todeserklärung für die Judikative in Deutschland abgegeben. Ein Freund von Merkel, ein CDU-Mitglied - dass müßte auch Ihnen zu Denken geben!

Die Hoffnung stirbt zuletzt - daher hoffe ich, dass Sie sich kritischerer Töne annehmen und ernsthaft darüber nachdenken, ob diese Pandemie eigentlich eine P(l)andemie ist!

Hochachtungsvoll

XXXXXXXXXXX

PS: Lesen Sie sich den u.a. Artikel genau durch - Herr Professor Dr. Frewer....!!!

Zitat BR24: 09.12.2021, 11:26 Uhr

Link: https://www.br.de/nachrichten/bayern/75-jahre-nuernberger-aerzteprozess-brutale-experimente-und-morde,Sr5KxCc
"Nürnberger Kodex geht aus Ärzteprozess hervor
Für all das standen 23 hochrangige Ärzte und Beamte vor Gericht – die Elite, erklärt Medizinhistorikerin Maike Rotzoll von der Uni Heidelberg. Sieben der Angeklagten wurden zum Tode verurteilt, andere zu Haftstrafen. Einige kamen aus Mangel an Beweisen frei. Nicht nur die Urteile waren zentral im Prozess, sondern auch dass der sogenannte Nürnberger Kodex aufgestellt wurde. Der Kodex besagt: Ohne eine freiwillige Zustimmung darf kein Mensch für medizinische Experimente herhalten. "Der Nürnberger Kodex ist ein absolut wichtiges ethisches Manifest und auch der Prozess hat eine sehr große Bedeutung. Trotzdem ist in der Nachkriegszeit nicht viel passiert", so Maike Rotzoll."

Hinweis: Von meinen Großeltern jüdische Bekannte und Freunde wurden durch Ärzte getötet!!!!! Heute - im Jahre 2021 sind Bekannte nach der zweiten Impfe gestorben. Sie waren vorher völlig gesund - Herr Professor Dr. Frewer!!!!!

Gravatar: Müller

Gibt es tatsächlich noch User, die selbst nach einer dritten Impfung noch von einer adäquaten Wirksamkeit der Impfstoffe ausgehen. Sollten Schreiberlinge etwa während ihres tristen Daseins im erneuten Lockdown trotz Impfung immer noch auf die Wirksamkeit der Impfungen pochen, muss man davon ausgehen, dass entweder Karneval trotz Corona ausgebrochen ist, mit all seinen ironischen Büttenreden, oder diese eher ein Fall fürs "Sofa" oder die "Couch" sind.

So langsam wirds lächerlich, man kann 10 x mit dem Kopf gegen die Wand rennen, wenn man beim 11ten Mal nicht begriffen hat, das dort eine Wand steht, hat man vorher schon einen Dachschaden.

Ich habe die Anzahl der hier unterschriebenen Ärzte nicht gezählt, aber es dürften locker mehr als Tausend sein.

Gravatar: Rasio Brelugi

Nur eines habe ich zu bemängeln: Der beschönigende Begriff "Impfpflicht" wird einfach übernommen. Jedoch handelt es sich dabei um den staatlichen Zwang, an einem Medikamentenversuch teilzunehmen.

Gravatar:

@ Walter 20.12.2021 - 11:34

"Eine Rückkehr der politischen und medizinischen Entscheidungsträger zu (wissenschschaftlicher) Neutralität, weg von der bislang geführten lobbykonformen Panikpolitik, die sowohl gezielt wissenschaftliche Tatsachen ignoriert als auch die freiheitlich - demokratischen Grundwerte mit Füßen tritt" ...


... sollte es aber so sein, dass die Damen und Herren Ärztinnen und Ärzte sich irgendwie mit der Pharma - Lobby anlegen wollen, dann sollen sie sich schon einmal darauf einstellen, zu Weihnachten ein paar schöne Zementschuhe geschenkt zu bekommen ...

https://www.youtube.com/watch?v=FsP2vEWcn7U&t=204s .

Gravatar: Walter

> Eine Rückkehr der politischen und medizinischen Entscheidungsträger zu (wissenschschaftliche) Neutralität, weg von der bislang geführten lobbykonformen Panikpolitik, die sowohl gezielt wissenschaftliche Tatsachen ignoriert als auch die freiheitlich - demokratischen Grundwerte mit Füßen tritt <

Besser wie in diesem Brief kann man diese Tatsachen nicht beschreiben. Wer etwas anderes behauptet ist vermutlich durch bestimmte Interessen manipuliert oder nicht kompetent genug die Tatsachen zu begreifen.
Auch wird man das Gefühl nicht los, dass es hierbei überwiegend nicht um medizinische, sondern um politische Interessen geht.

Gravatar: Hajo

Diesem Cum-Ex Oli hat doch seine poltische Entourage alles vom Hals gehalten und er mußte nur noch Erinnerungslücken aufweisen um das ganze abzurunden und der Rest wurde dann auf ihre Art erledigt.

Selbst eine Staatsanwältin aus Köln, die diese ganze Angelegenheit hartnäckig verfolgt hat kam nicht durch, denn als sie das zuständige Finanzamt durchkämmen wollte wurde das unterbunden und was bei jedem Normalbürger selbstverständlich gewesen wäre, gilt natürlich für diese Gauner nicht und so ist dem Anschein nach alles im Sande verlaufen, der fade Geschmack aber bleibt bestehen und wird diese Bande bis an ihr Lebensende verfolgen, was ja auch eine Strafe darstellt, wenn man mit diesem Schei....gefühl leben muß und nicht zur Ehre gereicht.

Da hängen einfach zuviele mit drin und dieser Sumpf der Unmoral und des Rechtsbruches um die Aufklärung zu verhindern wird ihnen irgendwann mal zum Verhängnis werden und nehmen wir doch einfach zur Kenntnis, daß es sich um eine Räuberbande handelt, denen nichts heilig ist, weder das Recht noch die Befindlichkeit der Bevölkerung, was ja Grundvoraussetzung wäre für ein tadelloses Leben, zumindest in wesentlichen Angelegenheiten.

Gravatar: hw

Schön, dass Ärzte endlich aufwachen und initiativ werden!
Geht auf die Straße und sagt die Wahrheit über Viehärzte wie Wieler, geistig verwirrte Lauterbachs und korrupte Scholz Gestalten!

Gravatar: adden

Das Immunsystem ist die stärkste Waffe die wir haben um Viren und andere Eindringlinge in unseren Körper abzuwehren. Das menschliche Immunsystem hat eine biologische Erfahrung von 500 Millionen Jahre. Die westlichen Impfstoffe zerstören die Epigenetik des Immunsystems. Genesene zu Impfen kann sehr schädlich sein.

Gravatar: Nazis, Feminazis, Homonazis, Pädonazis, Klimanazis, Migranazis, Coronazis, Transfornazis, Resenazis, ProletArierInnen, LügnerInnen, DenunziantInnen, VolksverhetzerInnen, TäterInnen ...

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Ärztinnen und Ärzte,
liebe "Expertinnen" und "Experten",

es bleibt dabei, dass die neuerdings das Land regierende NASPD mit ihrem "politischen Grundsatzprogramm" seit mehr als zwanzig Jahren die Spaltung von Grund auf, von Anfang an und mitten durch die Gesellschaft, die Stigmatisierung, die Volksverhetzung, die Diskriminierung, die Ausgrenzung, die Verleumdung und die Denunziation fordert und fördert ...

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2 .

Aber dass jetzt die NASPD regiert und was also die politische DNA dieser "politischen Partei" ist, eines von beidem oder beides muss Ihnen irgendwie entgangen sein, liebe Ärztinnen und Ärzte, denn sonst wären Sie nicht erst jetzt sehr zu Recht so überrascht und entsetzt von der "Spaltung" der Gesellschaft.

Das mit dem "Glück im stillen Winkel" ist übrigens schon seit deutlich mehr als zwanzig Jahren vorbei in diesem, Ihrem Lande, aber auch das scheint den "BergdoktorInnen" in Ihrer privilegierten Stellung leider entgangen zu sein ...

https://www.youtube.com/watch?v=FhjnCPYdkk0&t=64s .

Im deutschen Parteienstaat ist längst das Politische privat und das Private politisch durchseucht und verseucht. "Mit Recht hat das nichts zu tun" ...

https://youtu.be/BtInXIHfxeM?t=498

https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago ,

... sondern eher etwas mit der deutschen Kultur des Todes und deutscher Thanatophorie, meine sehr geehrten Ärztinnen und Ärzte, mit SelbstmörderInnen und durch die Institutionen marschierten oder aus dem Osten einmarschierten TerroristInnen ...

https://www.youtube.com/watch?v=k7jEk_f04pE .

Gravatar: Freiherr von

Frage ; Wird Corona je harmlos?
Ja, aber erst wenn alle Politiker und Pharma Chefs verurteilt wurden.
Im vergangenen Jahr verzeichnete die amtliche Statistik etwa 985.000 Sterbefälle in Deutschland. In diesem Jahr dürfte erstmals die Schwelle von einer Million überschritten werden.
Ihre Fragen: Bei welcher Impfquote können wir auf alle Corona-Regeln verzichten?
Welche Impfquoten nötig sein werden, um weitestgehend auf Einschränkungen verzichten zu können, hat das RKI noch nicht gesagt. ( Ich denke, erst wenn 100 % der Deutschen geimpft sind werden sich die Verantwortlichen zurück lehnen um auf das Ableben des Volkes in Ruhe zu warten. Denn Sie und ihre Migranten sind ja nicht geimpft.)

Gravatar: asisi1

J. Datko!
Eine Diskussion mit dir erübrigt sich völlig. Da du bis heute nicht verstanden hast, was eine "Impfung" ist und in der Vergangenheit bezweckt hat.
Erstens wurden Medikamente erst nach 8-10 Jahren Prüfung zugelassen. Zweitens half immer eine Spritze.
Drittens können die Menschen nicht mehr von einer Spritze die eigentlich helfen sollte unterscheiden. Sie bekommen demnächst alle 6 Monate diesen "Versuchsimpfstoff" gespritzt!

Gravatar: Hajo

Wer etwas unter Zwang verabreichen will, wo noch dazu hin erhebliche Zweifel der Schädigung bestehen, der vergeht sich nicht nur moralisch, sondern auch an der Gesetzgebung, die in mehreren Paragraphen dagegen steht und man kann dieses Vorgehen durchaus als versuchte Tötung betrachten, weil durch das Bekanntwerden von schweren Schädigungen bis hin zum Tod jede weitere Impfung eingestellt werden müßte, bis die absolute Sicherheit garantiert ist.

Dabei kann man sich nicht auf minimale Impf-Opferraten als Ausrede beziehen, denn jeder Tote ist einer zuviel und wer mit der Schrotflinte um sich schießt um den Kranken zu treffen, der müßte sich auch im Klaren sein, daß er Gesunde dabei erreichen kann und sie dabei ebenfalls zu Opfern macht, was ja nicht der Sinn der Sache sein kann und diese Gießkannenpoltiik ist typisch für totalitäre Systeme, da wird nicht selektiert und der Einzelne je nach Bedarf behandelt, hier kommt das flächendeckende Modell zum Einsatz und das kann nur kranken Hirnen entspringen, wenn man die Gesetzgebung dabei außer acht läßt und den Dickschädel oder andere Interessen dabei verfolgt.

Demzufolge steht uns derzeit eine Räuberbande vor, die sich einen Dreck um die bestehende Gesetzgebung kümmert und wenn die Verfassungshüter diesem Ansinnen zustimmen, sind sie nicht besser als die Initiatoren und das bedeutet das Ende unserer Demokratie, denn dabei kann man dann alles begründen, wenn man es aus taktischen Gründen für opportun hält und im Gegensatz zu allen anderen Krankheiten im Widerspruch steht, denn wer kennt schon die Wechselwirkung und die Ursachen für viele Krankheiten, die auch sich auch über viele Kanäle verbreiten können und dann müßte man von der Logik her alles still legen um mit der Gefahr fertigen zu werden.

Gravatar: Edwin

Gerade für die umstrittenste Impfung aller Zeiten soll es eine Impfpflicht geben? Wird die Impf-Sekte das neue Christentum?

Gravatar: Stefan Schmidt

Es ist Quacksalberei wenn die Politiker Medikamente empfehlen oder vorschreiben.

Gravatar: Thomas

Das innterressiert Cum-ex Oli nicht, es geht um die
pure Machtergreifung und deren Festigung, in einer
milliardärssozialistischen Staatenunion, der Volksrepublik
USEU. Mal ganz ehrlich, ich glaube, schon seit 18 Monaten, nicht mehr an ein Killervirus, aber an den geplanten Great Reset,zum Nachteil der Völker.
Wie sagte Herr Schwab : Niemand wird etwas besitzen
und dabei glücklich sein. Sich und die US Plutokratenbande, hat er mit Sicherheit nicht gemeint-
sondern sie werden dann alles besitzen.
die Besitzer der Fonds ,der größten Sachwerte und
des digitalen Systems ,wissen doch ganz genau,
wie ungefährlich der Virus ist und mit welchen Risiken,
die Genspritze verbunden ist.

Gravatar: Joachim Datko

Impfen hat eine Erfolgsgeschichte sondergleichen!

Zu Werner Hill 19.12.2021 - 15:15

Hier, die für mich wichtigen Zahlen vom RKI:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Inzidenz_Impfstatus.html

Siehe File: Erscheinungsdatum 16. Dezember 2021 xlsx [...]

Vollständig geimpfte und ungeimpfte hospitalisierte COVID-19-Fälle pro 100.000 Geimpfte/Ungeimpfte, nach Altersgruppe:

Meldewoche 48 in 2021

Ungeimpfte 60+ Jahre: 42,5
Vollständig Geimpfte 60+ Jahre: 5,8

Das bedeutet in meiner Altersgruppe ist die Hospitalisierungsrate für vollständig geimpfte Personen wesentlich niedriger.

Außerdem bin ich weiterhin vorsichtig und lasse mich voraussichtlich 6 Monate nach der zweiten Impfung ein drittes Mal impfen.

Gravatar: Werner Hill

@ Joachim Datko

Betr.: Ihre Zahlen v. 24.11.: damals wurden noch alle Fälle mit "unbekanntem Impfstatus" als Ungeimpft gewertet.

Erst neuerdings wird klar zwischen mind. 2x Geimpften und Ungeimpften unterschieden.
Die neuesten Zahlen im wöchentl. Lagebericht des RKI:
"Anteil Geimpfter an symptomatischen Covid-19-Fällen 60 Jahre und älter:

Impfdurchbrüche 71,3%!
hospitalisiert 54,5%
auf Intensiv 44,5%
verstorben 48%

Sollten uns da nicht Zweifel am Nutzen dieser notzugelassenen und mit verdächtigem politischem Eifer propagierten Gratisimpfungen kommen?

Gravatar: Joachim Datko

Impfen hat eine Erfolgsgeschichte sondergleichen!

In Deutschland haben Wissenschaftler wie Emil von Behring, Paul Ehrlich, Robert Koch und Georges J. F. Köhler bedeutsame Beiträge zum Verständnis unseres Immunsystems und zu Impfungen geleistet. Sie erhielten für ihre Leistungen den Nobelpreis für Medizin.

Ich bin bereits zweifach gegen Corona geimpft (AstraZeneca und Moderna). Ein halbes Jahr nach der zweiten Impfung werde ich mich voraussichtlich ein drittes Mal impfen lassen.

Die Hospitalisierungsrate ist bei Geimpften wesentlich geringer, als bei Ungeimpften.

7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern in Bayern (Stand 24.11.21)

Ungeimpfte 17,6
Geimpfte 2,8

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
datko.de

Gravatar: Werner Hill

Jeder einzelne Abgeordnete, der im Sinne dieses offenen Briefes aktiv würde, müßte mit "unklaren Risiken" rechnen.

Es ist daher zu befürchten, daß auch dieser Brief trotz der fundierten Argumentation von "geringem Nutzen" sein wird.

Die Impfmafia hat nun mal angeordnet, daß ohne Rücksicht auf Verluste geimpft werden muß und wer dagegen angeht, wird bestraft. Es geht schließlich nicht (mehr) um das Wohl der Bürger sondern um Gehorsam gegenüber der Fremdherrschaft.

Was mir in dem Brief nicht gefallen hat, ist die Behauptung, daß "Genesene" ein sehr geringes Risiko für eine erneute Erkrankung haben. Da hätte es zumindest heissen müssen, "symptomatisch gewesene Genesene".
Denn in einer ministeriellen Verordnung heißt es, daß man schon dann als "genesen" gilt, wenn man lediglich positiv PCR-getestet wurde. Ein (sehr oft falsch positiver) PCR-Test ohne Symptome sollte aber wirklich nicht reichen, um für 6 Monate "privilegiert" zu sein.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang