Abhörsicheres Telefonieren & Internet für alle? | FW-Wochen-Revue

Liebe Leser! Experten aus Israel und den USA entwickeln neue Software und ein neues Telefon, damit unsere Daten vor den Big-Tech-Giganten geschützt sind.

Veröffentlicht:
von

Die Macht der Welt ist in den Händen weniger Big-Tech-Giganten. Ihre Macht stützt sich auf unsere Daten: Sie wissen (fast) alles über uns und steuern mit diesem Wissen die Welt. Diese Macht soll gebrochen werden. Nichts weniger als das verspricht Michael Yudelson. Er führt ein Unternehmen mit hochrangigen Geheimdienstexperten aus Israel und den USA, das dazu sowohl eine Software als auch ein Telefon entwickelt hat, das uns wieder zu den Herren über unsere Daten machen soll. Im Internet surfen, einkaufen, überweisen, kommunizieren, ohne die Daten dazu zu hinterlassen: Es wäre eine Revolution. Wir haben über diese Revolution mit Michael gesprochen:


Interview mit dem Gründer und CEO von Unplugged, Michael Yudelson: Abhörsicheres Telefonieren & Internet verändert die Kommunikation für alle – Die Big-Tech-Giganten wissen (fast) alles über uns und steuern mit diesem Wissen die Welt. Diese Macht soll gebrochen werden. Das verspricht eine neue Technologie.


Unterdessen leiden die Bürger unter der Corona-Politik. Immer mehr Menschen gehen auf die Straße, um gegen die Maßnahmen der Scholz-Regierung zu demonstrieren. Die Mainstream-Medien hetzen gegen kritische Bürger und diffamieren sie. Die Polizei geht unverhältnismäßig hart gegen die Demonstranten vor. Nicht-Geimpfte werden ausgegrenzt. Die Gesellschaft wird gespalten. Die Ampel-Koalition arbeitet mit Hochdruck an der Einführung der Impfpflicht. Immer mehr Regeln und Restriktionen schränken die Grundrechte der Bürger ein. Die Wirtschaft liegt wegen der Maßnahmen am Boden, der Einzelhandel kämpft um seine Existenz.


Das sind alles unhaltbare Zustände. Die Willkür der Regierenden und die Härte ihres Vorgehens erinnert an die DDR. So kann man mit mündigen und rechtschaffenen Bürgern nicht umgehen. Die Scholz-Regierung und die Länderregierungen müssen den Bürgern die Rechtssicherheit und bürgerliche Freiheit zurückgeben.


Dem Gesundheitsminister gehen die Corona-Regeln nicht weit genug: Lauterbach fordert härtere Maßnahmen und baldige Impfpflicht – Vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen signalisiert Karl Lauterbach (SPD), wohin die Corona-Reise gehen soll: Die Impfpflicht soll schnell kommen, die Regeln sollen verschärft werden.

 

FDP will Verfassungsschutz verstärkt gegen Corona-Kritiker einsetzen – Einem Strategiepapier zufolge, das dem Nachrichtenmagazin »Spiegel« vorliegt, fordern einige FPD-Abgeordnete eine intensivere Zusammenarbeit zwischen den Sicherheitsbehörden bei der Bekämpfung von Corona-Kritikern und Corona-Demonstrationen.

 

Französischer Präsident schockiert mit Wortwahl: Macron will ungeimpften Franzosen das Leben »beschissen« machen – Fünf Millionen erwachsene Franzosen sind noch nicht geimpft. Der Präsident will den Ungeimpften nach eigenen Worten das Leben »beschissen« machen, und zwar bis zum bitteren Ende.

CDU regt sich über Maaßen auf, weil er auf den »Great Reset« hinweist – Hans-Georg Maaßen äußerte einen »Anfangsverdacht«, dass die Corona-Krise missbraucht werde, um den Staat autoritärer zu machen und die Bürgerrechte einzuschränken. Er verwies auf den »Great Reset«. Besorgte CDU-Funktionäre fordern seinen Rausschmiss aus der Partei.


»Das Demonstrationsgeschehen ist ein sehr, sehr großes«: Zehntausende Bürger spazierten wieder gegen die Corona-Politik – Die Zahlenangaben schwanken, aber es werden immer mehr: Bundesweit hat es zu Beginn dieser Woche wieder zahlreiche Demonstrationen gegen die Corona-Politik gegeben, besonders in Baden-Württemberg.


»Weitgehend bürgerlich geprägt«: Verfassungsschutzbericht bremst Hetze gegen Spaziergänger aus – Die Protestkundgebungen gegen die Corona-Zwangsmaßnahmen sind weitgehend bürgerlich geprägt. Das sagt der Bericht des brandenburgischen Verfassungsschutzes und bremst somit die Hetze gegen die Spaziergänger, unter anderem durch die Bundesinnenministerin Faeser (SPD) aus.


Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil: Darf Ihrer Meinung nach die Scholz-Regierung die Polizei als politische Schlägertrupps für ihre Zwecke gegen die Bevölkerung einsetzen?

 

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen und Nachrichten in der Welt informiert werden wollen, melden Sie sich noch heute beim Freie-Welt-Newsletter an!

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,

Ihr

Sven von Storch

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Kurt P.

Super Erfindung.
Danke für diese Aufklärung.

Gravatar: Werner Hill

Zum Thema Great Reset sehr lesenswert:

"Läuft alles nach Plan?" von Dr. Eike Hamer bei goldseiten.de 7.1. 7 Uhr. Z.B.:

"Mit dem Great Reset sollen die aktuellen Leistungsträger, die nicht dem Oligarchenclub oder der internationalen Gruppe der Superreichen angehören, zunächst wirtschaftlich zerstört werden."

Gravatar: Wutbuerger

@Blindleistungstraeger 07.01.2022 - 12:22
Die meisten von diesen primitiven Schlägern sind gar keine richtige Polize, sondern wie damals in den 1930er Jahren der Abschaum der SA Schlägertupps eben einfach nur gekaufte und gedungen Schläger. Anständige Polizei beteiligt sich nicht an solchen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Gravatar: Hajo

@ BlindleistungsrÄnger

Zitat: Kann die Scholz-Regierung ihrer Willkür freien Lauf lassen.

Noch kann sie es, aber ihre Zeit wird ablaufen, denn noch nie in der Geschichte hat ein repressives System länger als ein paar Jahrzehnte überstanden und das wird auch bei uns so kommen, denn der Schlüssel um die Tür der Freiheit wieder zu öffnen liegt in den Bürgern eines jeden Landes und das ist oft sehr geduldig oder unwissend, wenn es aber flächendeckend merkt, daß es sich für alle nachteilig auswirkt, dann ist der Vorschuß über Nacht weg und man muß nur warten können, bis es soweit ist.

Alle die im Geiste der Erneuerung tätig sind müssen auch nicht auf neue Techniken warten, es gibt viele Möglichkeiten sich auszutauschen und dabei sind ja auch nur wichtige Angelegenheiten von Interesse, Volkes Meinung ist lediglich ein Gradmesser der Befindlichkeit, es aber zu ändern liegt in den Händen weniger und die sind schon mitten unter uns, das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern, denn einsperren können sie nicht alle, das wäre dann ihr eigener Untergang, denn ohne Moos nichts los und das wissen sie auch und wer diese Methode der Überwachung umgehen will, muß eben wieder Faxe verschicken oder sich in Wald und Flur treffen, was bis heute immer noch das probateste Mittel ist um deren Überwachungstendenzen zu entgehen,

Nur die Aussage des Einzelnen läßt sie an ihren Gedanken teilnehmen, die einen wollen es als Warnung und die anderen lesen es wie ein Buch um die Stimmung zu erkennen.und das ist ja in Ordnung, wenn sie darüber hinaus keine Erkenntnisse gewinnen können und im Nebel herumstochern, was ja nur der macht, der etwas zu verbergen hat, der Offene legt seine Gedanken zu Tage, was ja zum gedeihlichen Miteinander gehört, während der Hintervotzige gerade das Gegenteil bevorzugt und das kann auf Dauer wirklich zum Problem werden.

Gravatar: Walter

> Die Macht der Welt ist in den Händen weniger Big - Tech - Giganten <

> Die Big -Tech - Giganten wissen (fast) alles über uns und steuern mit dem Wissen die Welt <

Diesen Aussagen muss ich leider widersprechen. Die Welt wird leider von den Giganten gesteuert, welche die politische Macht haben und deren Aktivisten sind deren Geheimdienste.

Die von Ihnen genannten Big - Tech - Giganten haben eventuell Einfluss auf das Kaufverhalten der Menschen mit ihren z.T. unglaubwürdigen Werbungen aber mehr nicht.
Wer auf deren Schwachsinn reinfällt, sollte sich besser informieren, wenn er dazu in der Lage ist.
Derzeit betätigen sich manche von denen im Auftrag der EU und auch manchen Länderbehörden als Zensoren im Internet um damit die Meinungsfreiheit auszuhebeln.

Mit den anderen Aussagen dieses Artikels gehe ich Dacor.

Aber was haben diese mit der Überschrift des Artikels zu tun?

Für mich ist auch unverständlich das dieser Blog für solche ANGEBLICH abhörsicheren Kommunikationsmittel hier Werbung macht.

Gravatar: Blindleistungsträger

ZITAT: "Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil: Darf Ihrer Meinung nach die Scholz-Regierung die Polizei als politische Schlägertrupps für ihre Zwecke gegen die Bevölkerung einsetzen?"

Eigentlich darf sie es nicht. Polizei ist Ländersache und der Scholzomat führt die Bundesregierungsmarionetten an. Da sich das Bundesregime aber eh nicht mehr an Recht und Gesetzt hält und von niemand gestoppt wird, kann die Scholz-Regierung ihrer Willkür freien Lauf lassen und tut es ja auch.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang