Unsere Blogs

Linksextremismus als Gefahr – wachen die Mainstream-Medien auf?

Der Linksextremismus ist eine Gefahr, die durch die Verharmlosung noch größer wird. Diese Verharmlosung wird von den linken Parteien betrieben, aber auch von weiten Teilen der Presse. Viele von ihnen glauben, dass es sich bei der linken Gewalt um „gute“ Gewalt handelt. Es gibt aber keine gute oder schlechte Gewalt. Extremisten sind auch keine „Aktivisten.“ Wer Polzisten angreift, das Eigentum der Bürger zerstört und Andersdenkende bedroht und einschüchtert, der ist kein „Aktivist“, sondern ein F [mehr]

(4)

„Wir müssen die Bürger schützen …“

… auch diejenigen, die das Bedrohende noch nicht erkennen - Die ersten dreizehn Kandidaten der AfD für die Wahl zum EU-Parlament 2019 – Politisches Thema Nummer eins: der UN-Migrationspakt und seine Gefahren - Zwei besonders beeindruckende Reden auf dem AfD-Bundesparteitag in Magdeburg – Die EU will mehr Europa und lässt trotzdem jährlich Millionen Nicht-Europäer herein - Statt den Willen des Volkes umzusetzen, diktieren Parteien, Volksvertreter und Regierung, welchen Willen es haben soll [mehr]

(0)

Der Kampf der Ideologien

Zwischen Nationen und Ideologien werden harte Kämpfe um Leben oder Untergang gefochten. Im 20. Jahrhundert kämpft die demokratische freie Welt gegen Faschismus, Sozialismus und bis heute gegen Islamismus. Der Faschismus wird binnen sechs Jahren vernichtend geschlagen, der Sozialismus sowjetischer Prägung bricht erst nach 70 Jahren in sich zusammen, der Islamismus ist womöglich geschwächt, doch der Kampf ist noch lange nicht beendet. [mehr]

(0)
Unsere Blogger
von A – Z

Mit Brinkhaus geht die Merkelei weiter

Meine Leserin M. W. hatte sich an Ralph Brinkhaus, den neu gewählten Bundestagsfraktionsvorsitzendnen der Union gewandt, wohl in der Hoffnung, dass mit einem neuen Vorsitzenden auch eine neuer Geist in die Fraktion einzieht: Welch ein Irrtum! Die Mail an Brinkhaus wurde aus dem Konrad-Adenauer-Haus beantwortet! [mehr]

(1)

„Nein zum Migrationspakt“

Migrationsfragen auf nationaler Ebene klären und entscheiden, nicht auf zentraler - Was der Migrationspakt ignoriert – „Die Dimension des Migrationspakts erfordert unverzügliches Handeln“ - Gauland für ein „buntes“ Europa der Vaterländer, gegen ein aus Brüssel „normiertes Einheitseuropa“ - UN-Migrationspakt ein „erpresserischer Humanitarismus aus Berlin und Brüssel" – Der AfD-Parteitag in Magdeburg zur Wahl ihrer Kandidaten für das EU-Parlament 2019 [mehr]

(2)

Diesel-Verbot in den Städten wegen Stickstoffdioxid - ein Nachtrag: wie das ZDF sich passende Experten schafft!

In Stern-TV stellte der renommierte Mediziner Prof. Dr. Dieter Köhler klar, daß Fahrverbote aufgrund von Stickstoff-dioxid Grenzwerten von 40 µg/m3 Luft keine wissenschaftliche Basis haben und deswegen ungerechtfertigt sind. Auf diese klare Feststellung eines ausgewiesenen Fachmannes in RTL musste die ZDF-Sendung „Heute“ am folgenden Tag reagieren. Erst durfte Dieter Köhler ein bis zwei Sätze in die Kamera sagen, und dann benutzte das ZDF/Heute einen häufigen Trick zur Diskreditierung eines Fach [mehr]

(6)

UN-Migrationspakt: CDU wirft Nebelkerzen, die Grünen nennen die wahren Ziele

Immer mehr europäische Nachbarländer steigen aus dem sogenannten „Global Compact for Migration“ der Vereinen Nationen aus, zuletzt hat die tschechische Regierung ihre Unterzeichnung zurückgezogen. Mittlerweile spricht sich sogar in den etablierten Parteien herum, wie problematisch dieser Pakt ist, der angeblich zugleich rechtlich unverbindlich und trotzdem global wirksam sein soll. [mehr]

(24)

Deutsche Politiker putschen gegen ihr Volk

Der UN-Pakt für Migration – Vieles in ihm klingt harmlos, aber er bedeutet auch: Freies Niederlassungsrecht für alle und Aufnahmepflicht in jedem Land – Vorgebliche Demokraten entpuppen sich als totalitäre Autokraten – Der Pakt wird die überbordende Massenmigration noch verstärken - Der Pakt greift ein in die Souveränität der UN-Mitgliedsstaaten und in das Selbstbestimmungsrecht der Völker – Er missachtet, dass sich die Migranten im Zielland anpassen müssen – Der ehemalige Generalmajor Gerd Schu [mehr]

(9)

Gott labert nicht

Ein Grund für des sensationellen Erfolges von Jordan Peterson liegt darin, dass er religiöse Fragen ernst nimmt. Um so größer ist der Skandal, dass ihn der deutsche Verlag als die Schnodder-Schnauze Gottes präsentiert. Im ersten Teil wurde gezeigt, dass er als Scharlatan angekündigt wurde, hier nun der zweite Teil. [mehr]

(7)

Tanzmusik zu Ehren der Toten

Armer Ravel – jetzt dient der von ihm selber wenig geschätzte Bolero als Tanzmusik für den Tod. Bei der heutigen Gedenkfeier in Paris zu Ehren der im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten wurde der Gassenhauer gespielt. [mehr]

(1)

Knackt den Pakt!

Spätestens heute dürfte dem letzten Zweifler klar geworden sein: Das deutsche Altlasten‐Kartell wird den UN‐Migrationspakt auf Teufel komm raus unterschreiben und schnellstmöglich in die Tat umsetzen. Wir werden es vermutlich nicht rechtzeitig stoppen können. Aber das macht nichts. [mehr]

(7)

Diesel- Fahrverbote in Städten aufgrund von Grenzwertüberschreitungen von Stickstoffdioxid

Der folgende Beitrag ist kein Plädoyer für PKW s in den Städten. Aber was hier regierende Bundes- und Landespolitiker entscheiden, hat mit einer von Stickstoffdioxid (NO2) ausgehenden Gefahr nichts zu tun. Mittlerweile gilt in Deutschland ein Grenzwert für Stickstoffdioxid in der Außenluft von 40 [µg/m3], derselbe Grenzwert liegt im Innenbereich, z.B. Büros bei 60 [µg/m3] und an Arbeitsplätzen wie Chemielabors bei 950 [µg/m3] . Die Toxizität bei Stickstoffdioxid beginnt bei empfindlichen Persone [mehr]

(3)

Wer kann Frieden?

Die Bilder aus London am Waffenstillstandstag des 11. November 2018 suchte man in den Hauptnachrichten von ARD und ZDF vergebens. Auch BBC rückte erst spät damit heraus. Bilder, die den deutschen Bundespräsidenten Steinmeier bei einer Kranzniederlegung in London zeigten. Hielt man diese Bilder deshalb zurück, weil weder der deutsche Bundespräsident Steinmeier noch die noch im Amt befindliche Bundeskanzlerin Merkel es an diesem denkwürdigen Wochenende für nötig gehalten haben, der deutschen Solda [mehr]

(7)

The Killing of Jordan B. Peterson

Sein Buch “12 Rules For Life” ist ein Welterfolg. In acht Ländern hält es die Spitzenplätze im Buchverkauf inne. Es ist in vierzig Sprachen übersetzt. In Deutschland wird ihm ein schäbiger Auftritt verschafft. Im ersten Teil wird gezeigt, wie uns Jordan Peterson als Scharlatan verkauft werden soll, der seine Begriffswelt nicht in Ordnung hält. Im zweiten Teil wird er als Gotteslästerer mit losem Mundwerk dargestellt – kurz: genau so, wie er NICHT ist. [mehr]

(4)

Wieder einmal der 9. November

Die alljährlich notwendige Erinnerung – Auch die AfD greift den Gedenktag auf – Aber sie erinnert nur an das DDR-Unrecht – Das Unrecht des deutschen Rechtsstaates an den Opfern der Jahre 1945 bis 1949 bleibt unerwähnt - Doch steht sie damit nicht allein – Der Schandfleck der bleiben wird [mehr]

(1)

Das Lügengebäude bricht zusammen!

Das Lügengebäude bricht zusammen! Ich gestehe, dass ich diese Überschrift bei kath.net geklaut habe. Sie ist zu passend für das, was wir gerade erleben, als dass ich widerstehen konnte. In den USA ist trotz oder wegen Donald Trump kritischer Journalismus noch möglich. Lügen werden, egal in wessen Interesse sie geäußert wurden, aufgedeckt und sanktioniert. [mehr]

(18)

Kernkraft und Arbeit

Kernkraftwerke erzeugen nicht nur elektrische Energie, sondern bieten auch — meist überdurchschnittlich bezahlte — Arbeitsplätze. Dies ist der breiten Öffentlichkeit nicht so bewußt, weshalb viele „Ökos“ kopfschüttelnd vor Bürgern stehen, die sich für den Erhalt „ihres Reaktors“ (z. B. Fessenheim) einsetzen oder sich gar um ein „atomares Endlager“ (Schweden, Finnland) bewerben. Es erscheint daher sinnvoll, dieser Frage mal etwas näher nachzugehen. [mehr]

(73)

Lügen in Zeiten des Globalen Migrationspaktes

Als kürzlich die Meldung über die deutschen Qualitätsmedien kam, dass auch Österreich den „Global Compact for Safe and Orderly Migration“ am 10. Dezember in Marrakesch nicht unterzeichnet, wird es für viel zu viele Bürger hierzulande das erste Mal gewesen sein, dass sie von diesem Pakt gehört haben. Bislang wurde der Global Compact, der seit 2016 in Arbeit ist, von den europäischen Medien kaum erwähnt. [mehr]

(17)

Nix wie raus aus dem Euro

Ein sinkendes Schiff sollte man verlassen, solange noch Rettungsboote verfügbar sind - Höchste Zeit, das Tabu zu brechen – Das neue Buch von Bruno Bandulet - Was es widerlegt, beschreibt, begründet und mit wem es abrechnet - Wie ein Krimi, den das Leben schrieb, das politische Leben - Merkels politische Auflösung steht fest, die des Euro noch nicht [mehr]

(11)

Im Geiste der Aufklärung

Annette Widmann-Mauz (CDU), Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, hat eigene Ideen, wie man kriminelle Zuwandermilieus in bereicherungskonforme Biotope umwandelt. „Als Konsequenz aus der mutmaßlichen (!!) Vergewaltigung einer Frau in Freiburg“, so die Unionspolitikerin, solle künftig „eine umfassende Sexualaufklärung von Asylbewerbern“ stattfinden. [mehr]

(8)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Gastbeitrag des Instituts für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Clan statt Familie – Wie die EU Familie neu definiert

Foto: Gémes Sándor/ SzomSzed/ CC BY-SA 3.0

Die Überarbeitung der Dublin-Richtline der EU sollte man sich genauer anschauen. Sie hält im Detail Überraschungen für die Definition von Ehe und Familie bereit. Der Begriff „Familienzusammenführung“ etwa ist bei weitem nicht so neutral und gut gemeint, wie er zunächst klingt. [mehr]

Warnung vor einer schnellen Verabschiedung im Bundestag

Ramsauer (CSU) sieht UN-Migrationspakt als sehr wohl rechtlich bindend

Foto: Rudolf Simon/ Wikimedia Commons/ CC-BY-SA-3.0 (Ausschnitt)

Die Kritik der AfD am UN-Migrationspakt wird damit abgebürstet, dass das Dokument keine bindende Rechtskraft für die Staaten habe. Dieses Argument hält auch der CSU-Bundestagsabgeordnete Peter Ramsauer für »glatt falsch« und fordert darum eine Verabschiedung im Bundestag auszusetzen. [mehr]

Leere Wohnheimplätze rechtlich allein Migranten vorbehalten

Berliner Senat lässt keine Obdachlosen in freie Asylunterkünfte

Foto: Eric Pouhier/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 2.5

Alljährlich stellt sich für tausende Obdachlose in Berlin die Frage, wie man über den Winter kommt. Naheliegend wäre es gerade frei stehende Plätze in Flüchtlingsheimen zu nutzen, doch das lehnt Sozialsenatorin Breitenbach (Linke) ab. Diese bleiben Flüchtlingen vorbehalten. [mehr]

Autoritärer EU-Zentralismus und UNO-Globalismus

Wer den Staaten die Souveränität nimmt, nimmt den Bürgern die Souveränität

EU-Parlament, Screenshot YouTube

EU-Armee, deutsch-französisches Parlament, europäische Arbeitslosenversicherung, EU- und Euro-Zonen-Budgets, EU-Gesetzgebungen, UNO-Migrationsabkommen – im Eiltempo werden die letzten Reste staatlicher Souveränität demontiert. Das heißt: Den Bürgern wird die Souveränität genommen. [mehr]

Türkei ersetzt die Ukraine als geostrategischer Dreh- und Angelpunkt der Energiewege

Putin und Erdogan feiern Fertigstellung der neuen Gas-Pipeline durch das Schwarze Meer

Foto: en.kremlin.ru / CC BY 4.0

Auf die Ukraine kann Putin sich nicht verlassen. Also hat er sich auf die Türkei eingelassen. Russisches Erdgas soll via Pipeline durch das Schwarze Meer in das türkische Netzwerk gepumpt werden. Das Teilstück durch das Meer ist nun fertig und wurde mit einem Festakt eingeweiht. [mehr]

Entscheidung sei einvernehmlich mit allen Koalitionspartnern getroffen worden

Thomas Haldenwang (CDU) offiziell als neuer Verfassungsschutz-Präsident vorgestellt

Foto: BMI / keine Verfügungsbeschränkung

Nach der Hetzjagd und der Entlassung des kritischen Hans-Georg Maaßen als Präsident des Verfassungsschutzes hat man sich im Kreise der Merkel-Regierungsparteien jetzt auf den linientreuen Thomas Haldenwang (CDU) geeinigt. Er wurde heute offiziell vorgestellt. [mehr]

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Spruch des Tages

Minister fallen wie Butterbrote: gewöhnlich auf die gute Seite.ludwig borne

Zum Anfang