Unsere Blogs

Sondermeldung aus dem Tollhaus

Die SPD hat es geschafft, dass einer der besten Terrorspezialisten unseres Landes nicht mehr für Sicherheitsfragen zuständig sein darf! Damit ist die Partei, wenn auch nur zur Hälfte, „befriedet“. Den Staatsfunkern war bei der Sondersendung von Tagesthemen nicht ganz wohl beim Überbringen dieser frohen Botschaft. [mehr]

(2)

Zwergenaufstände

Der Fall Maaßen will kein Ende nehmen. Längst hat sich diese ´Causa´ zu einer der üblichen Polit-Possen gemausert, deren begleitender Provinzialismus Programm bleibt: So kann man die Affäre ganz leicht – mit links, sozusagen – auf das Niveau eines allzu lauten, immer hysterischer anmutenden Hintertreppengeschnatters herunter brechen. Das jenseits der Türspalten versammelte Publikum stöhnt, und hat doch seine tobsüchtige Freude am giftgeifernden Gegrunze. [mehr]

(6)

Gewaltfreies Rostock

Fragt ihr euch auch manchmal, wie die Qualitätspresse darüber berichten würde, wenn tausende AfD‐Anhänger eine SPD‐Demo blockieren, während ihnen Björn Höcke dabei den Rücken massiert und die Polizei Däumchen dreht? Ich nicht. Aber vermutlich würde es anders klingen als das hier: [mehr]

(7)

Satire von Machthabern nennt man Zynismus

»Vernichtsungsreflex« titelte gestern die Frankfurter Allgemeine und der Leser erwartet einen Bericht über neue Massenmorde in Syrien oder irgendwo im Iran. Weit gefehlt. Der Artikel beschäftigt sich mit Geschehnissen im nahen Berlin und es geht allein um eine Satire des ZDF. Des ZDF ? - Nun, das weiß der Sender selbst nicht genau. [mehr]

(4)
Unsere Blogger
von A – Z

Endgame

"Alles, was sich in Deutschland seit Sommer 2015 ereignet, muß vor dem Hintergrund der ungeheuren illegalen Migration nach Deutschland, für die Frau Dr. Merkel, zusammen mit Frau Nahles als Vorsitzende der SPD die alleinige Verantwortung tragen, gesehen werden. Das zerreißt unser Land und macht ein rationales Herangehen an krisenhafte Entwicklungen unmöglich." [mehr]

(9)

Außer Maaßen nichts in Maßen

Warum sollte Hans-Georg Maaßen nicht sagen dürfen, was er gesagt hat - Was ist daran schlimm? - Maaßen hat pflichtgemäß gehandelt - Worum es eigentlich ging - „Eine Staatsaffäre voller Banalität“ - Mit der SPD bekommt man jetzt fast richtig Mitleid, dort herrscht Panik – Daher geht das schauerliche Stück jetzt weiter [mehr]

(14)

Der lästige, aber wichtige Stachel Sarrazin

Sein Buch Feindliche Übernahme - Seine Kritiker reagieren reflexhaft wie Pawlow’sche Hunde - Eine vernichtende Kritik in der FAZ - Sarrazins Vorwürfe gegen den Rezensenten - Die Vorwürfe des Rezensenten gegen die Vorwürfe Sarrazins - Sarrazins Kritiker umgehen dessen eigentliches Thema, agieren auf Nebenschauplätzen – Was stattdessen zu wünschen ist [mehr]

(3)

Merkel hat sich verzockt!

„Noch zwei Fehltritte und Maaßen ist Bundeskanzler“, spottet man auf Facebook. Kanzlerin Merkel wollte einen unbequemen Kritiker entsorgen und nun muss sie ihn an ihrem Kabinettstisch ertragen! Dort können sie und ihre SPD-Minister sich aus erster Hand von Maaßens Kompetenz überzeugen. [mehr]

(25)

Jordan Peterson goes Gutenberg

Die Freiheit für Kunst und Wissenschaft wird neu entdeckt. Es war ja gerade die Freiheit des einzelnen, die das Buch zum Massenmedium des Individuums gemacht hat. Diese Freiheit fängt schon damit an, dass der einzelne entscheiden kann, ob er ein Buch lesen oder links liegen lassen will. Der Leser sitzt bei seiner Bildungsreise sozusagen auf dem Fahrersitz. Er bestimmt. Jordan Peterson ist die ideale Besetzung für den Triumph des Einzelnen in Eigenverantwortung, der sich nicht über Gruppenzugehör [mehr]

(3)

Berliner Ballen

Die Entscheidung in Sachen Maaßen hat bedeutende Auswirkungen, nicht, wenn man an das Grundproblem dieser Regierung denkt, aber in der Sache selbst. Es ist ganz ungewöhnlich, daß sich ein Minister so hinter einen Beamten stellt, wenn die Bundeskanzlerin auf der anderen Seite steht. [mehr]

(1)

Merkel wandelt auf Erdogans Spuren

Die Überschriften heute ähneln sich: Merkel will Maaßen entlassen. Wollen hat sie wohl schon gemocht, nur können hat sie nicht gedurft. Es sei denn, sie höhlt einmal mehr die in Deutschland geltenden Gesetze aus. [mehr]

(9)

Demotermine 17.09.-23.09.2018

Chemnitz etabliert sich als neues Leuchtfeuer der Wende, am Donnerstag gibt es ausnahmsweise doch Drogen in Dresden (die Demo wurde zugunsten Meißens in dieser Woche abgesagt). Auch sonst steppt anlässlich einer weiteren Woche des Wahnsinns wieder der Bär in Attenkirchen, Bad Vilbel, Berlin, Chemnitz, Döbeln, Dresden, Eichstätt, Ellwangen, Gelnhausen, Gera, Grevesmühlen, Mainz, Meißen, Pfaffenhofen, Schwerin, Schweinfurt, Rostock, Zwickau... [mehr]

(2)

Versammlungsrecht und rechte Versammlungen

Der Polit-Mediale-Komplex redet seit einer Woche fast nur noch über die mehr oder weniger spontanen Bürgerdemos in Chemnitz und Köthen und den dazu erhobenen Gewaltvorwürfen. Damit verbunden redet man seit Tagen nun auch noch über Verfassungsschutzpräsident Maaßens Interview dazu und somit redet man nun in der Meta-Meta-Ebene über das ganze Reden. [mehr]

(0)

Wieder Verharmloser am Werk

Die Gewalttat im Fall Köthen - Darstellung der Polizei schwer nachvollziehbar - Staatsanwaltschaft sieht im Tod des Opfers ist kein Fremdverschulden- „Kein Täter hat Anspruch auf ein gesundes Opfer“ - Eine Schilderung des Tathergangs im Magazin eigentümlich frei - Eine schwangere Deutsche und ein Migrantenstreit um die Vaterschaft - Nach dem dritten Schlag sackt Markus bewusstlos zu Boden - Der Notarzt bescheinigt Ableben durch Gehirnblutung – Aber das Opfer hatte einen Defibrillator gegen Herzk [mehr]

(6)

Schicht - Ende

Das in Deutschland vorherrschende aktuelle Lagerdenken macht deutlich, daß es wirklich um die zentrale Frage geht: Rechtsstaat oder Merkel. [mehr]

(9)

Wenn Maaßen fällt, fällt Seehofer

Auf, auf zum fröhlichen Jagen, scheint das Lieblingsmotto der SPD zur Zeit zu sein. Mit dem erlegten Wild möchte sie sich ein letztes Mal bescheinigen, dass sie noch mächtig genug ist, eine Zielperson zu Fall zu bringen. Damit will sie von ihrer eklatanten Schwäche, die sich in einem beispiellosen Sinkflug in der Wählergunst zeigt, ablenken. Die fröhliche Jagd wird sich gegen die Sozialdemokraten wenden, die wieder einmal nicht begriffen haben, dass sie sich vor den Kanzlerinnen-Karren spannen l [mehr]

(18)

Lebenszeichen

Nachdem einige Mitbürger besorgt nachgefragt haben, sehe ich mich zu einer Entwarnung verpflichtet: Ja, ich lebe noch! Keine Panik. Weder bin ich des Schreibens überdrüssig geworden, noch im Keller des Kanzlerinnenamtes mit Kabelbindern gefesselt oder an kulturell bedingtem Herzversagen verendet. [mehr]

(2)

Fake Policy - Schuld sind immer die anderen

Die Vorfälle in Chemnitz lassen die üblichen Schreibtisch- und Schwatztäter unisono in hysterischer Schnappatmung einen Verfall der Demokratie konstatieren. Der Übeltäter für diesen Prozess ist auch schnell gefunden: der politikverdrossene, gesellschaftlich unengagierte - meist im rechten Spektrum verortete - Bürger. Das lässt die Frage aufkommen: Seit wann ist es unausgesprochenes Gesetz, dass der Bürger den Job der Politiker ehrenamtlich übernehmen soll? [mehr]

(3)

Die Hetzjagd auf die Wahrheit

Wie sehr Politik und Medien neben der Spur sind, wurde in der Haushaltsdebatte nach der Sommerpause im Deutschen Bundestag deutlich. Der Abgeordnete Martin Schulz wiederholte eine Nummer, die ihm seinerzeit im Europaparlament einen steilen Aufstieg bescherte. Damals stellte er dem italienischen Regierungschef Berlusconi eine Reihe scharfer Fragen zu dessen Regierungspolitik, bis der erwiderte, er würde Schulz für die Rolle eines Kapos in einem KZ-Film vorschlagen, der gerade in Italien gedreht w [mehr]

(18)
Weitere aktuelle Blogeinträge

US-Kongressabgeordneter und Ex-Botschafter Steve King zur Migrationkrise in Deutschland:

»Die Kultur wird ausgetauscht, schneller als es eine Invasion könnte«

Foto: Screenshot YouTube

Der US-Kongress-Abgeordnete Steve A. King sieht in der Massenmigration nach Europa die Gefahr, dass die dortige Kultur und Gesellschaft ausgetauscht werden könnte. Die Europäer haben das Recht und die Pflicht, ihre Gesellschaft und Kultur für künftige Generation zu bewahren. [mehr]

Singles und kinderlose Beziehungen als Trendsetter?

Krieg der Geburten: Wie uns die Kinderlosigkeit als Tugend eingeredet wird

Foto: Pixabay

Während immer mehr Muslime vom »Geburten-Dschihad« sprechen, der ihnen Europa schenken soll, dürfen Europäer dieses Thema nicht mal laut denken, ohne gleich als »völkisch-national« diffamiert zu werden. Unterdessen werben die Mainstream-Medien für Kinderlosigkeit. [mehr]

Bouffier fünf Wochen vor Hessen-Wahl ohne Mehrheit für Schwarz-Grün

Hessens CDU sackt auf 28 Prozent ab

a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en"> Foto: Olaf Kosinsky/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 de (Ausschnitt)

Für die CDU unter Ministerpräsident Volker Bouffier droht die Hessen-Wahl am 28. Oktober ein Debakel mit zehn Punkten Verlust zu werden. Schwarz-Grün kommt auf keine Mehrheit mehr. Die AfD kann hingegen mit aktuell 14 Prozent neu einziehen. [mehr]

Peinliche Inszenierung von Wichtigtuern

Kulturschaffende fordern den Rücktritt von Seehofer

Foto: Henning Schlottmann/ Wikimedia Commons/ CC BY-SA 3.0 DE

Seehofer soll noch vor der Landtagswahl in Bayern vom Amt des Bundesinnenministers zurücktreten. Das fordern »Kulturschaffende« oder auch »Künstler«, manchmal auch »Prominente« oder »prominente Namen« genannt – oder wie sie sich selbst bezeichnen »Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende, Kulturvermittlerinnen und -vermittler«. Leute also, die sich für wichtig halten und glauben, dass ihre Worte Gewicht haben und sich am besten alle unverzüglich danach richten sollen. [mehr]

Spruch des Tages

Es mag sein, dass wir durch das Wissen anderer gelehrter werden. Weiser werden wir nur durch uns selbst.michel de montaigne

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang