Blogs

Was damals der Lastenausgleich war

Nach Art und Umfang ein einzigartiges Entschädigungswerk – Eine Beteiligung Nicht-Geschädigter an den Kriegsfolgelasten der Geschädigten – Zahlen musste, wer Immobilien und sonstiges Vermögen besaß und Gewinnler der Währungsreform war – Abzugeben war die Hälfte des Vermögens, gestreckt auf dreißig Jahre – Voller Ersatz nur für den Verlust kleiner Vermögen, wer viel besessen hatte, bekam nur wenig. [mehr]

(1)

Die Inzidenz sinkt und sinkt – die Bundesnotbremse bleibt

Die Corona-Meldungen in MDR-Kultur klangen richtig gut: In Sachsen und Sachsen-Anhalt liegt die Zahl inzwischen deutlich unter 20, Thüringen bei knapp über 20. Dabei, das kann man nur immer wieder betonen, werden alle positiv Getesteten, auch jene, bei denen lediglich nicht infektiöse Virentrümmer entdeckt wurden, als „Neuinfektion“ gezählt. [mehr]

(7)

Der drohende neue Lastenausgleich

Jetzt geht es darum, die Folgen der Corona-Maßnahmen wirtschaftlich zu bewältigen – Eine Vorbereitung für die Bürger, was ihnen von den Corona-Politikern noch zusätzlich droht! – Aber jetzt von Lastenausgleich zu sprechen, ist irreführend – eine euphemistisch freche Verkleidung – finanziert werden soll auch ganz etwas anderes. [mehr]

(3)
Unsere Blogger
von A – Z

Pflugscharen zu Schwertern?

Kaum baut China seinen dritten natriumgekühlten Reaktor mit schnellem Neutronenspektrum, kommen die einschlägigen „Atomkraftgegner“ wieder unter ihren Steinen hervorgekrochen und erzählen das Märchen von den „Bomben aus den schnellen Brütern“ neu. Diesmal in der Version ‎China. [mehr]

(2)

Grüne wollen die deutsche Gesellschaft zerstören

An diesem Wochenende findet der Grünen-Parteitag statt. Die Grünen werden offiziell Baerbock bestätigen und ihr öko-sozialistisches Wahlprogramm beschließen. Damit ist für jeden klar: Diese Grünen wollen die deutsche Gesellschaft, so wie wir sie kennen, zerstören und unseren Wohlstand vernichten. [mehr]

(9)

Neue Erkenntnisse aus einer Dystopie könnten zur Entlassung von Genderprofessorinnen führen

An deutschen Hochschulen gibt es nach WIKIPEDIA mehr als 200 Genderprofessuren, für deren Alimentierung der Steuerzahler grob geschätzt jährlich 60 Millionen Euro aufbringen muss. Ein erheblicher Teil der auf diese Stellen berufenen Professorinnen ist damit befasst, die (vermutlich von alten weißen Männern entworfene) deutsche Sprache den berechtigten Forderungen der Genderideologie anzupassen – eine geisteswissenschaftliche Aufgabe von historischen Dimensionen. [mehr]

(4)

Ein Gott namens Napoleon

Napoleon verändert nicht nur Frankreich, sondern auch Europa und den Rest der Welt. Napoleon vollendet die Französischen Revolution und ordnet Europa neu. In den Ländern, die Napoleon nicht beherrscht, leben noch heute die Menschen wie vor der Französischen Revolution, also im Mittelalter, in Armut und Hunger. [mehr]

(3)

Kniefall vor kriminellen Schwarzen? Nicht mit mir!

Sportler gehen auf die Knie vor einer kriminellen Schwarzen-Organisation, die plündert, raubt und mordet. Millionenschwere Möchtegerns wie der im Kreis fahrende Lewis Hamilton gehören zu den Fürsprechern jener Kriminellen. Genau jener Hamilton behauptet von sich selbst, er sei Christ. Ein guter Christ weiß, dass man nur vor Gott sein Knie beugt oder vor seiner Angebeteten, um die alles entscheidende Frage zu stellen. Sonst nicht. [mehr]

(11)

Zahl der Asylanträge mehr als verdoppelt

Die Zahl der Asylanträge hat sich mehr als verdoppelt. Das geht aus den neuesten Zahlen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge hervor, die das Amt gestern veröffentlicht hat. Von 3.777 im Mai 2020 stieg die Zahl nach Angaben der Behörde auf 8.278. Das ist eine Steigerung um fast 120 Prozent. [mehr]

(2)

Wer hat Angst vor der Werteunion?

Eine Woche nach der Wahl von Max Otte als Vorsitzenden der Werteunion ist es Zeit, eine vorsichtige Bilanz zu ziehen. Nachdem der frisch gekürte Vorsitzende seine Wahl auf Twitter bekannt gegeben hatte, brach ein wahrer Orkan los. [mehr]

(3)

Abrechnung mit Merkel

Bundesminister a. D. Carl-Eduard Spranger (CSU) schreibt an den CSU-Vorsitzenden Markus Söder – Die Corona-Politik als eine aus dem Ruder gelaufene Verbotspolitik – Wer Frau Merkel an ihren Taten misst ... – Die lange Liste der Merkel’schen Untaten – Eine Dokumentation [mehr]

(13)

Folgt dem Geld: Covering Climate Now

Covering Climate Now (CCNow) ist eine Lobbyorganisation, die von der Columbia Journalism Review (CJR) an der Columbia University in New York aus operiert. Ihr Ziel ist es, Angst und Alarm zu verbreiten – oder, wie sie es nennen, „das öffentliche Bewusstsein zu schärfen“ – dafür, was sie als „Klimanotstand“ oder „Klimakrise“ bezeichnen. [mehr]

(3)

Genehmigungsverfahren als Entwicklungsbremse

Langsam dämmert es den USA – Demokraten und Republikanern zusammen, was durchaus nicht häufig ist – was sich in Russland und China bereits getan hat. Die beiden bauen nicht nur die Kernkraftwerke in ihrem eigenen Land aus, sondern sind bereits eine schlagkräftige Exportmacht geworden. [mehr]

(1)
Weitere aktuelle Blogeinträge

Die AfD hat jüngste Protestaktion von Greenpeace scharf verurteilt

Beatrix von Storch: »Greenpeace muss man endlich die Gemeinnützigkeit entziehen«

Screenshot

»Den selbsternannten Rettern der Umwelt muss man nach dem gefährlichen Angriff auf ein friedliches Fußballspiel den staatlichen Geldhahn abdrehen. Der Zwischenfall beim Spiel der DFB-Elf gegen Frankreich in München hat gezeigt: Greenpeace ist nicht gemeinnützig, sondern gemeingefährlich.« [mehr]

Absage von Roger Waters (Pink Floyd) wegen Nutzung von Songrechten

»Ich mache bei diesem Bullshit nicht mit, Zuckerberg!«

Foto: Alterna2 / Wikimedia / CC BY 2.0

Roger Waters ist Mitbegründer von Pink Floyd und Texter des wohl berühmtesten Songs der Rockband »Another Brick in the Wall«. Diesen Song wollte Mark Zuckerberg verwenden, um damit Werbung für Instagram zu machen. Seine entsprechende Anfrage an Waters schmetterte der rigoros mit deutlichen Worten ab. [mehr]

Mindestens fünf Verletzte

Schwarzer begeht rassistisch motivierten Amoklauf in Alabama und Georgia

Foto: Polizei Columbus

Justin Tyran Roberts, 39, wurde am vergangenen Samstag in Columbus (US-Bundesstaat Georgia) verhaftet, weil er bei seinem rassistisch motivierten Amoklauf mindestens fünf Männer - alles Weiße - schwer verletzt hat. Ihm wird außerdem vorgeworfen, in einem Hotel in Phenix City im US-Bundesstaat Alabama mit seiner Pistole einen weißen Mann hinterrücks niedergestreckt zu haben. [mehr]

Selbst in Sachsen, wo es wenige Muslime gibt

AfD-Anfrage zeigt: Hoher Anteil von muslimischem Antisemitismus

Foto: Pixabay

Spätestens seit dem aktuellen Konflikt zwischen Israel und Gaza kann der muslimische Antisemitismus in Deutschland nicht mehr geleugnet werden und die offizielle Statistik wird zunehmend angezweifelt. Laut einer neuen AfD-Anfrage kann jetzt der muslimische Antisemitismus eindeutig benannt werden, wenn die Daten genau abgefragt werden. [mehr]

Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis:

»Holland hat 2044, Schweden 2065 eine mehrheitlich muslimische Bevölkerung«

Screenshot Radio Prague

Andrej Babis, Ministerpräsident Tschechiens, hat mit einem Tweet für Aufregung gesorgt. Er schreibt, dass Holland im Jahr 2044 und Schweden im Jahr 2065 eine mehrheitlich muslimische Bevölkerung haben werden. In Tschechien wird es das nicht geben, deswegen behält er den Kurs bei, keine Asylanten ins Land einreisen zu lassen oder aufzunehmen. [mehr]

noch nicht gecached

Spenden

Herausgeber
der Freien welt

Unterschrift Sven von Storch
Sven von Storch

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!
Spenden Sie jetzt für die Freie Welt



weiter

Die Zivile Koalition e.V., Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin, weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) ausgestellt werden können, da die Finanzverwaltung Berlin beabsichtigt, die Gemeinnützigkeit unseres Vereins für bestimmte Jahre abzuerkennen.

zurück

Spruch des Tages

Die letzte Schlussfolgerung der Vernunft ist, anzuerkennen, dass es ungezählte Dinge gibt, die sie übersteigen.blaise pascal

Zum Anfang