Beiträge zum Stichwort ‘ Wirtschaftspolitik ’

Schweiz: Gold-Initiative für einen Franken mit Wert

12. November 2014 | Von

Von Tigerzungen und Zauberlehrlingen: Warum die Schweizer die Gold-Initiative annehmen sollten Die Initiative «Rettet unser Schweizer Gold», über die wir in der Schweiz am 30. November abstimmen, fordert drei Dinge:



Wer spielt hier mit Arbeitsplätzen?

9. September 2014 | Von

Den originär theologischen und katholischen Themenstellungen des Papstes kann ich durchaus etwas abgewinnen. Aber wie der Papst über Wirtschaftspolitik und Marktwirtschaft redet, irritiert mich sehr.



Nokia, Europa und die USA

28. Juli 2014 | Von

Nokia war das Parade-Exempel, wie eine marode, altmodische Produkte wie etwa Gummistiefel erzeugende Firma durch Dynamik und Umstellung auf Handys ein globaler Marktführer geworden ist. Fast jeder hatte einmal ein Nokia-Mobiltelefon. Umso tragischer ist das Heute Nokias.



Das kleinere Übel – Wahlempfehlung mal anders

22. Mai 2014 | Von

Es sind Wahlen: am kommenden Sonntag wird das neue Europaparlament gewählt, in Nordrhein-Westfalen sind auch Kommunalwahlen. Und als Christ fragt man sich erneut, wen man denn wählen kann.



Dem Staat in den Arm fallen bei seinen „Ausgabe-Orgien“

5. Mai 2014 | Von

Wir erleben im Augenblick eine Situation, in dem der Staat mit den unglaublichen Summen des von seinen Bürgern eingezogenen und/oder von den Banken geliehenen/frisch gedrucktem Geldes so ziemlich alles treiben kann, was er nur möchte.



Jubel für ganz Europa: Frankreich erwacht

16. Januar 2014 | Von

Es ist eindrucksvoll: Nach Italien haben nun auch in Frankreich die Sozialisten erkannt, dass linke Sprüche nur in noch mehr Sackgassen führen. Präsident Francois Hollande ist über Nacht auf eine klare und liberale Wirtschaftspolitik gewechselt. Man staunt.



Fehlende Verantwortungs­kultur im Kapitalismus

18. Oktober 2013 | Von

Moderne Herrscher in Politik und Wirtschaft haben nicht mehr viel mit der Kultur von echten Führungskräften und Pionieren zu tun.



Die Verstaatlichung der Energiewirtschaft

8. Oktober 2013 | Von

von Günter Keil Dass die von der Kanzlerin verkündete Energiewende bereits am Tage ihrer Präsentation gescheitert war, ergab sich aus dem Inhalt zwangsläufig und unabweisbar. Es gehörte keine Kristallkugel, kein Kaffeesatz und auch keine Geisterbeschwörung dazu, um das Schicksal dieses Plans vorherzusagen – es genügten bereits Kenntnisse über die für die Energieversorgung des Landes vorhandenen Artikel lesen



Die grüne Illusion

27. Juni 2013 | Von

Das Versprechen eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums ist eine Lüge, wenn man beide Begriffe ernst nimmt. Letztlich müssen wir uns entscheiden, wie viel Wachstum wir noch wollen.



Energiewende: Größte Umverteilung von unten nach oben seit Kriegsende

31. Mai 2013 | Von

Nutzloser EEG-Zufalls-Strom wird 2013 bereits 26 Mrd Euro kosten!



Anzeige