Beiträge zum Stichwort ‘ Innenpolitik ’

Über die psychosoziale Lage Deutschlands und skelettierte Prinzen

27. März 2014 | Von

Ohne Anmerkungen zu Deutschlands Übermutter Angela Merkel mit ihren großen Buben im Schlepptau und einem ganzen Volk, das unfähig ist, sich von ihr zu lösen, geht´s nicht.



Stolzer Bär

12. Februar 2014 | Von

Der Westen lächelt über die Zustände in Russland. Damals wie heute. Dabei ist heute vieles anders. Was soll Putin von solchen Partnern halten?



Extremistische Gewalt mehr von links als von rechts

10. Juni 2013 | Von

Aber Gewalt ist Gewalt, aus welcher politischen Richtung auch immer. Daher ist sie gleichermaßen rechtswidrig und gleichermaßen strafbar.



Eine missglückte Botschaft

2. Juni 2013 | Von

Warum ein Interview mit AfD-Sprecher Bernd Lucke trotz dessen Dementi zu Missdeutungen  Anlass gibt und daher noch zusätzlicher Aufklärungsbedarf entstanden ist



Nach den Ermächtigungsgesetzen

23. Mai 2013 | Von

Den Sozialismus überwinden.
Eine Frage der Selbstachtung und des Überlebens nach 1933 und 2012



Wie diffamiert wird

23. Mai 2013 | Von

Ein Beispiel, primitiv und infam zugleich: Die „Nürnberger Nachrichten“ rückten den Bürgerschutztag in Nürnberg in die Nähe von Rechtsradikalität



Das Seelenleben der Angela M.

21. Mai 2013 | Von

Kanzlerin Angela Merkel liest ein ganz besonderes Manifest – und trifft den Papst. Unseren Kolumnisten erinnert das an eine ganz persönliche Begegnung mit der mächtigsten Frau Deutschlands.



Dann ist Gegenwehr Pflicht

20. Mai 2013 | Von

Immer mehr Bürger sind darüber entsetzt, was mit ihnen und ihrem Land politisch geschieht, und wehren sich / Der erste „Bürgerschutztag“ in Nürnberg



Wer hat über seine Verhältnisse gelebt?

17. Mai 2013 | Von

Es gibt noch Hoffnung. Dieser (etwa einen Monat alte) offene Brief an die Kanzlerin passt wie die Faust aufs Auge zu den Steuererhöhungsorgien dieser Tage!



Höhere Belastungen auf breiter Front

14. Mai 2013 | Von

Mit ihrem Programm zur Steuerpolitik treiben es die Bündnis/Grünen jetzt am Ärgsten. Sie wollen den Bürgern noch mehr Geld aus der Tasche ziehen, aber sie verharmlosen es. Wer ihnen das glaubt, sollte sich ihr Programm lieber genau ansehen



Anzeige