Beiträge zum Stichwort ‘ Familie ’

Und auch vom Sessel

21. Oktober 2014 | Von

Es hilft nicht zu sagen: Wenn nur die Familie zusammensteht, dann kommen wir schon durch. Die Genderideologen machen sich auf, die Familie als Lebensmodell der überwältigenden Mehrheit der Menschen in unserem Land zu zerstören. Wir müssen endlich runter vom Sofa.



Erwartungen an die Synode

7. Oktober 2014 | Von

Nehmt bitte kein Blatt vor den Mund und redet deutlich. Die Situation von Familien in unserer Zeit ist nicht rosig. Das dürfte auf der ganzen Welt so sein, denn man kann durchaus von einer Globalisierung der Verwahrlosung der Moral reden. Deutliche Rede erhoffe ich mir von den Synodenvätern, gleich welcher Gruppe oder Fraktion sie sich zurechnen. Also: redet offen!



Ein Artikel zum PAS

7. Oktober 2014 | Von

Jeder Eingriff in den Körper eines Menschen birgt in sich das Potential traumatisch zu wirken. Selbst ein kleiner Schnitt in den Finger im Kleinkindalter kann lebenslange Ängste auslösen. Um wieviel höher ist also noch das Potential, wenn bei einem Eingriff in die körperliche Integrität einer Frau das noch zarte heranwachsende Kind aus Uterus gesaugt, zerfetzt und entsorgt wird.



Das synodale Element

30. September 2014 | Von

Erzbischof Reinhard Kardinal Marx hat die etwas seltsam anmutende Wendung “das synodale Element” in der Kirche verwendet. Das wirft durchaus Fragen auf. Wer soll an einem solchen Element in welcher Weise partizipieren?



Ich KitA – du Altersheim

29. September 2014 | Von

Willkürlich muss die Tierwelt herhalten, um Schlüsse zu menschlichem Verhalten zu ziehen. So werden Ausnahmen wie Homosexualität unter Tieren aufgebauscht und Regeln wie die Betreuung durch die Tiermutter werden irrelevant.



Eltern schützt eure Kinder gegen Frühsexualisierung

16. September 2014 | Von

Auch in Niedersachsen sollen jetzt Kinder im Grundschulalter die Rollenbilder „Mann“ und „Frau“ hinterfragen. Das soll sie in die Lage versetzen, ihre sexuelle Identität selber zu bestimmen. Es ist Zeit, auch in Niedersachsen eine breit angelegte Aufklärungskampagne zu starten.



Schwesig will noch mehr teure Sozialromantik

21. August 2014 | Von

Uli Dönch hat für den FOCUS ein aktuelles Interview mit Familienministerin Manuela Schwesig treffend kommentiert. Frau Schwesig will zwar auch in Zukunft die traditionelle Familie akzeptieren, warnt aber Frauen vor den „handfesten Nachteilen“, Kinder großzuziehen.



Betreuungsgeld: Die Rolle der Väter

5. August 2014 | Von

Wenn also bei der Frage nach dem Betreuungsgeld auch in Frage gestellt wird, ob es denn immer die Mutter sein muss, die zu Hause bleibt, während der Vater „Geld verdient“, dann würde ich antworten: Besser wäre es!



Was nicht paßt, wird passend gemacht…

30. Juli 2014 | Von

Mir scheint, die mächtigen Eliten der Gesellschaft bedienen sich hier der Wissenschaft und der Medien, um die Gesellschaft in ihrem Bilde neu zu schaffen. Was im Sozialismus nur zu einem gewissen Grade gelang, gelingt im Namen des Kapitalismus nun wesentlich besser.



“Betreuungsgeld-Studie” als Polit-Mediales Debakel

30. Juli 2014 | Von

Das Betreuungsgeld erfüllt die schlimmsten Befürchtungen und muß deshalb sofort abgeschafft werden! – so das nahezu einhellige polit-mediale Echo auf eine neue Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI, München) und der Universität Dortmund am Wochenanfang.



Anzeige