Beiträge zum Stichwort ‘ Familie ’

Nachchristliche Sexualität

22. April 2014 | Von

Wir treten gegenwärtig in die Endphase des Kampfes um die Schwulenrechte und den Bedeutungsgehalt der Homosexualität ein. Die Konservativen sind besiegt – jene vor Gericht und auch diejenigen vor dem Forum der öffentlichen Meinung.



»Papa, ich will nie ein Kind kriegen und nie erwachsen werden«

27. März 2014 | Von

Die Folgen von einer zu frühen und unpassenden sexuellen Information an Kinder



»Puff für alle« als pädagogisches Stilmittel

22. März 2014 | Von

Während die Medien blumige Vorstellungen von Toleranz haben, geht es in den Klassenzimmern der Republik um Dildos, Potenzmittel oder Vaginalkugeln. Eine Aufklärung.



Kinder als Armutsrisiko

12. März 2014 | Von

Familien in Deutschland fehlt es an Anerkennung und finanzieller Sicherheit, kritisiert der Deutsche Familienverband. Um Paare und Alleinerziehende mit Kindern zu entlasten, müsste die Politik Jahre alte Urteile des Verfassungsgerichts endlich umsetzen.



Die EKD legt vor

6. März 2014 | Von

Die grenzenlose Vielfalt kennt ihre Grenzen sehr genau, besonders dann, wenn mal jemand für das christliche Familienbild plädiert. Ich selbst habe in dieser Woche ebenfalls die Erfahrung gemacht, dass die Pluralismus versessene Ev. Kirche bestimmte Meinungen dem vermeintlich offenen Diskurs entzieht.



Stoch: Bildungserfolg soll von der “Herkunft” entkoppelt werden

28. Februar 2014 | Von

Diese Einschätzung ging an den baden-württembergischen Kultusminister Stoch, SPD.



Neue alte Erkenntnisse aus dem Familienurlaub

19. Februar 2014 | Von

Seit Jahren erproben wir als Grossfamilie verschiedene Varianten für Familienurlaub.



Frauen sind auf dieser Welt einfach unersetzlich

28. Januar 2014 | Von

Mit dem leicht an ein Zitat aus einen Grönemeyer-Hit angelehnten Titel dieses Beitrags könnte man kurz zusammenfassen, was Papst Franziskus am vergangenen Samstag in einer Ansprache für die Teilnehmerinnen eines Kongresses, den das Italienische Frauenzentrum (CIF) organisiert hatte, mit auf den Weg gab.



Ministerium will “Frauen” aus seinem Titel streichen

28. Januar 2014 | Von

Interessante Entwicklungen in Niedersachsen: Noch heißt es “Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration”. Doch mit der Absicht, den Namen des Hauses zu verkürzen, hat sich Ministerin Cornelia Rundt (SPD) den Zorn einiger Frauen zugezogen: Denn das symbolträchtige “Frauen” wird im neuen Namen wohl fehlen. Hier geht es weiter. Beitrag erschien auch auf: genderama.blogspot.de  



Arbeitszeit – Was Mütter und Väter wirklich wollen

20. Januar 2014 | Von

Politiker erklären gerne zur „Lebenswirklichkeit“, was sie vermeintlich für „fortschrittlich“ halten. So behauptete jüngst der Sprecher der Bundeskanzlerin, dass die traditionelle Rollenverteilung „Mann in Vollzeit, Frau in Teilzeit “immer weniger dominant” sei.



Anzeige