Beiträge zum Stichwort ‘ Familie ’

“Ehe light” – Bedenklicher Ausdruck des Zeitgeists wider Art. 6 I GG

16. April 2015 | Von

Die Grünen haben vorgeschlagen, das Institut einer “Ehe auf Zeit” einzuführen. Das ist ein verfassungsrechtlich bedenklicher Vorschlag, denn er widerspricht Geist und Buchstaben von Artikel 6 des Grundgesetzes. Aber er entspricht dem Zeitgeist.



Gender Mainstreaming: “Ausdruck von Frustration und Resignation?”

16. April 2015 | Von

Der Papst entzieht sich wieder allen Schubladen – sei es im Gender Mainstreaming, sei es in der Frage der Rolle der Frau.



Liebe LSBTTIQ……XYZ

27. März 2015 | Von

Warum Ihr es auf unsere Kinder abgesehen habt, dass Ihr immer schreien müsst: “Eure Kinder werden so wie wir” weiss ich nicht. Seid Ihr denn als LSBTTIQ so glücklich, dass Ihr alle zwingen wollt, auch so zu leben?



Der Titel von Birgit Kelles neuem Buch ist Programm: Wie gaga Gender Mainstreaming ist, sollte nach der Lektüre klar sein!

20. März 2015 | Von

Sie scheuen das Licht, weil dann offenbar wird, dass der Kaiser nackt ist – und nebenbei ganz eindeutig ein Mann oder eine Frau … und Birgit Kelle hält den Scheinwerfer drauf – Lesebefehl!



Isolierung von Kleinstkindern in Kleinfamilien mit unzufriedenen Müttern täte schon Babys nicht gut

27. Februar 2015 | Von

Kita-Lüge 7: Sicherlich bedeuten unzufriedene Mütter ein großes Risiko für ihre Babys durch die mangelnde Möglichkeit, Ruhe, Gelassenheit und Wärme auszustrahlen. Tragischerweise ist aber diese Unzufriedenheit durch emanzipatorische, feministische, antifamiliäre und wirtschaftliche Beeinflussung über Jahrzehnte hervorgerufen worden.



„Eure Frauen sind euch ein Saatfeld…“

17. Februar 2015 | Von

Eine Welle der Empörung löste die Predigt des Ägypters Abdel Moez al-Eila in der Al-Nur-Moschee in Berlin aus. Auf dem Hintergrund der doch sehr abstrakten Debatte um die Zugehörigkeit des Islams zu Deutschland sollte konkret untersucht werden, welches das islamische Frauenbild ist. Gehört dieses Frauenbild zu Deutschland?



Glücklich, wer …

13. Februar 2015 | Von

Es ist allen Menschen gemeinsam, dass sie danach streben, glücklich zu sein. Die Vorstellungen und Bemühungen um das Glück sind allerdings sehr unterschiedlich. Jeder jagt dem Glück auf anderen Wegen nach, je nachdem, was er als sein Glück ansieht: materieller Wohlstand, Erfolg, Ehre. Warum ist das den meisten Menschen so wichtig?



Kinder: Einzigartig und unwiederholbar

12. Februar 2015 | Von

Kinder waren das Thema der gestrigen Mittwochskatechese des Papstes. Wer danach immer noch glaubt, der Papst würdige Kinder nicht ausreiched, dem ist nicht zu helfen.



“Ich bin so glücklich, dass ich dein Vater bin.”

5. Februar 2015 | Von

“Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr” – das stimmt, besonders wenn man gar nicht weiß, wie das Vater-sein denn geht.



Lebensrecht: Der moralische Zeigefinger

3. Februar 2015 | Von

Diejenigen, die Abtreibung als Mord bezeichnen, haben ja Recht. Diejenigen, die darauf hinweisen, dass auch ungeborene Kinder eine schützenswerte Menschenwürde haben, haben Recht. Aber nutzt diese Kulisse dem ungeborenen Kind? Nutzt es der werdenden Mutter?



Anzeige