Beiträge zum Stichwort ‘ Demokratie ’

Direkte Demokratie

22. April 2014 | Von

Bundespräsident Gauck sagte: «Die direkte Demokratie kann Gefahren bergen, wenn die Bürger über hochkomplexe Themen abstimmen». Doch zum Glück hat sich die Schweiz dank direkter Demokratie noch nicht durch den genormten EU Fleischwolf drehen lassen.



Warum die EU mehr Demokratie wagen muss

9. April 2014 | Von

Am 25. Mai wählen die Deutschen ihre Vertreter in das europäische Parlament. Aber wieviel Demokratie lässt Europa eigentlich zu?



Ich hätte Orban gewählt

8. April 2014 | Von

Kein Zweifel: Auch ich hätte Orban gewählt. Schon alleine deshalb, weil die Aktionen der Gesinnungsfreunde der ungarischen Sozialisten gegen ihn in ihrer vordergründigen Denunziationsabsicht viel zu durchsichtig waren.



Ökonomische Theorie der Ehe: Markt versus Regulierung

2. April 2014 | Von

Ich unterscheide zwischen vier ökonomischen Erklärungen der Ehe:



Buchtipp: “Die geplünderte Demokratie”

27. März 2014 | Von

Eine ebenso gescheite wie sachkundige und nicht zuletzt sprachmächtige Beschreibung eines demokratischen Systems der westlichen Welt – die “Geplünderte Demokratie” ist für jeden kultivierten Freund gepflegter Weltuntergänge lesenswert.



Front National – na und?

26. März 2014 | Von

In Frankreich hat die äußerste Rechte unter der Tochter Le Pen einige Rathäuser erobert und wird in der Stichwahl wohl etliche weitere Erfolge erzielen.



Twitter, NSA, die Türkei und Russland

24. März 2014 | Von

Jetzt hat die Türkei den Zugang zu Twitter verriegelt – der umgehend von Hunderttausenden Türken durch zahllose Nebentore wieder passierbar gemacht worden ist. Was bedeutet das aber neben einer Blamage für den Semidiktator Erdogan langfristig?



Warum Österreich gerade jetzt der NATO beitreten sollte

21. März 2014 | Von

Angesichts der eskalierenden Konfrontation zwischen Russland und dem Westen über die ungestüme Heimholung der Krim ins Reich des neuen Zaren,



Verzicht auf Losverfahren statt Satzungsentwurf

20. März 2014 | Von

Die Nachricht, Professor Lucke hätte seinen umstrittenen Satzungsentwurf zurückgezogen, war ein Gerücht. Der Vorschlag kann also nicht beschlossen werden, weil er nicht zur Abstimmung steht.



Drei Prozent sind zu viel, zu wenig – oder nur ein Randproblem?

28. Februar 2014 | Von

Karlsruhe hebt die Dreiprozent-Hürde für die Europawahl auf. Denn das EU-Parlament sei ohnedies jetzt schon sehr zersplittert; und dort brauche es keine klaren Mehrheiten. Ein ebenso interessantes wie seltsames Urteil.



Anzeige