Papst spricht Kardinal John Henry Newman selig

18. September 2010, 09:53 | Kategorien: Lebenswelt | Schlagworte: , | von
Kardinal John Henry Newman (1809-1890)
Hedwig von Beverfoerde

Letzter Höhepunkt des Englandbesuchs von Papst Benedikt XVI war die Seligsprechung des einstigen anglikanischen Star-Theologen und späteren katholischen Kardinals John Henry Newman während einer Hl. Messe am Sonntag in Birmingham, an der mehr als 70.000 Gläubige teilgenommen haben.

J. H. Newman (1801-1890); Professor am Oriel College in Oxford, Pfarrer der anglikanischen Kirche und ein berühmter Prediger, war ein Mann des feinsten Gewissens, der keine Kompromisse einging auf seiner langen Suche nach der Wahrheit im Glauben und der einen Kirche Jesu Christi.

Dafür war er bereit, Ansehensverlust und böse Unterstellungen zu ertragen.

Newman war zunächst überzeugt, daß die anglikanische Kirche das Erbe der Urkirche, von Jesus Christus gegründet, als wahre Kirche in sich trug, und fühlte sich berufen, diese seine Kirche in diesem Sinne zu reformieren. Die katholische Kirche hielt er für von Häresie verseucht und den Papst betrachtete er als den Antichrist.

Nach seinem intensiven Studium der großen Kirchenväter der ersten Jahrhunderte wuchsen jedoch Zweifel an seiner bisherigen Überzeugung und 1843 erkennt Newman mit voller Klarheit, daß seine Zweifel an der anglikanischen Kirche größer sind als die an der katholischen. Er legt daraufhin sein Amt als Seelsorger nieder. Nach zwei weiteren Jahren des Suchens und Ringens tritt er als Fellow des Oriel College zurück und wird am 9. Oktober 1845 in die römisch-katholische Kirche aufgenommen. 1847 wird er zum katholischen Priester geweiht. Er wird Oratorianer und gründet das erste Oratorium in England, Maryvale. Er ist wesentlich beteiligt an der Gründung der katholischen Universität in Dublin/Irland, die 1853 eröffnet wird und deren erster Rektor er wird. 1879 wird John Henry Newman von Papst Leo XIII zum Kardinal erhoben. Am 11. August 1890 stirbt John Henry Kardinal Newman in Birmingham.

 

Die Seligsprechung Kardinal Newmans kann als ein Markstein auf dem Weg der Einheit der Kirche betrachtet werden, die ein besonderes Anliegen von Papst Benedikt XVI ist. Eine besondere Bedeutung kommt ihr zu angesichts der Übertritte zahlreicher Anglikaner, darunter ganzer Gemeinden, in die katholische Kirche, die sich derzeit vollziehen. Gleichzeitig steht der neue Selige dem jetzigen Papst sehr nahe in seinem Kampf gegen den Relativismus, gegen den Newman in herausragender Weise angepredigt und –geschrieben hat.

 

Der Glaubensweg von John Henry Newman auf newmansfriendsinternational.org

 

Die Seligsprechung inkl Papstpredigt auf kath.net

 

Schlagworte: ,

2 Kommentare auf "Papst spricht Kardinal John Henry Newman selig"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige