Kirche: Dienerin der Wahrheit und Zeichen des Widerspruchs

31. August 2010, 06:38 | Kategorien: Lebenswelt | Schlagworte: , | von
Hedwig von Beverfoerde

- unter diesem Thema hatte das Forum Deutscher Katholiken vom 27.-29. August zu seinem 10. Kongress "Freude am Glauben" nach Fulda eingeladen, und 1600 Menschen, junge und alte, darunter auch Bischöfe, Priester und Ordensleute, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren gekommen. Umrahmt von zwei feierlichen Pontifikal-Messen im Hohen Dom zu Fulda über dem Grab des Hl. Bonifatius, Apostel der Deutschen, fanden hochkarätige Vorträge und Podiumsveranstaltungen statt.

Höhepunkte waren u.a. Joachim Kardinal Meisners Vortrag „Haben sie mich verfolgt, werden sie auch euch verfolgen“ (Joh.15, 20 ) sowie Prof. Dr. Manfred Spieker, der eindrücklich darlegte, wie sehr das Gemeinwohl von der Institution Ehe abhängt und Antwort auf die Frage gab, “Warum die katholische Eheauffassung plausibel ist”. Der blutjunge Priester, Vikar Patrick Lier, der einstmals Koch war, berichtete in einem bewegenden Vortrag mit großer Unbefangenheit und viel Witz von seiner Begegnung mit dem Glauben und seiner Bekehrung zu Christus: “Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen”.
 

Für die Jugend gab es parallel ein eigenes Programm mit Workshops, die sich brennenden Fragen von jungen Christen widmeten, z.B. “Liebe wählt aus – Wie finde ich den richtigen Partner?” oder “Gegen den Strom schwimmen – an der Hand Mariens”, sowie Filmvorführungen und einer Gebetsnacht “Nightfever”.

 
In separaten Räumen des Kongresszentrums nutzten währenddessen viele Besucher die ständige Gelegenheit zur stillen Eucharistischen Anbetung und die Möglichkeit, zur Beichte zu gehen.
 

Am Samstagabend versammelten sich alle Kongressteilnehmer zu einem katholischen Demonstrationszug der besonderen Art: quer durch die Stadt Fulda zogen sie in einer langen Kerzenprozession singend und betend zum Domplatz, wo eine Weihe an die Gottesmutter Maria stattfand.

 
Der Kongressveranstalter, das “Forum Deutscher Katholiken” war im Jahr 2000 von verschiedenen katholischen Vereinigungen und Einzelpersönlichkeiten gegründet worden. Es steht allen Katholiken offen, die sich zum Glauben der Kirche bekennen, wie er im “Katechismus der Katholischen Kirche” zusammengefasst ist. Das Forum will papst- und kirchentreue Katholiken unterschiedlicher Spiritualität und geistlicher Ausrichtung zu einem lockeren Verband zusammenführen um in persönlicher Umkehr und geistlicher Erneuerung zur Neuevangelisierung in Deutschland beizutragen.

 

Weitere Berichterstattung zum Kongress bei kath.net und katholisch.de und zenit.org

 

Foto: H von Beverfoerde/FreieWelt.net

Schlagworte: ,

22 Kommentare auf "Kirche: Dienerin der Wahrheit und Zeichen des Widerspruchs"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige