Umfrage

Sollte der Bundespräsident in Zukunft direkt vom Volke gewählt werden?

Foto: U.S. Department of State / Wikimedia Commons / Public Domain

Teilnehmer: 7062

95.4%95.4 % - Ja (6740 Stimmen)

3.8%3.8 % - Nein (265 Stimmen)

0.8%0.8 % - Weiß nicht (57 Stimmen)

Kommentare zum Artikel

Gravatar: FDominicus

Das Amt sollte ersatzlos gestrichen werden, wie ungefähr 500 Plätze von Abgeordneten im Bundestag auch.

Gravatar: Olaf von SpizackBrsesinski

Das ist doch alles verlogen, und undemokratisch für mich ist das kein Bundespräsident Sorry!!

Gravatar: anna

zu den Fragen Bundespräsident direkt wählen ?
fügen Sie bitte hinzu :
soll das Amt abgeschafft werden ?

Danke !

Gravatar: Iris

Nein, denn wir brauchen keinen Bundespräsidenten. Das ist nur ein Grüßaugust-Job. Das kann ein Bundestagspräsident nebenher erledigen. Genug Vize gibt es ja auch.
Wir zahlen inzwischen genug Bundespräsidenten im Ruhestand, als da wären: Scheel, Weizsäcker, Herzog, Rau, Köhler, Wulff, Gauck.
Die kosten schon genug.

Gravatar: dw-seneca

Dieses Amt sollte eliminiert werden. Es kostet ein Vermögen und besitzt exakt null Sinn.

Gravatar: Franz Horste

Noch besser als vom Volk direkt, wäre es, wenn man das gesamte Amt abschaffen würde. Nach dem Rücktritt von Wulff wäre eine gute Gelegenheit dazu gewesen. Wenn man bedenkt, was selbst ein Bundespräsident im Ruhenstand noch an überflüssigen Zuwendungen erhält, samt Fahrzeug mit Fahrer und Sekretär und Büro!! Da könnte einem schwindelig werden, noch dazu, dass es immer mehrere gleichzeitig sind, die so alimentiert werden. Welcher Rentner kann von solchen Summen schon träumen, ohne dass er was dafür tun muss? Wenn so ein Mann, obwohl er angeblich nichts zu melden hat, trotzdem sein eigenes Volk derart beleidigen kann, wie Gauck es tat, können wir auf diese Amt getrost verzichten.
http://wort-woche.blogspot.de/2016/12/mainstream-meinung-soll-alleinige.html

Gravatar: Klaus Friedrich Bartholomay

Ich mußte die Umfrage mit "JA" beantworten,da ein Abschaffen dieses wirkungslosen Amtes nicht zur Wahl stand.

Gravatar: Franky

@ Iris:

Scheel †
Weizsäcker †
Herzog †
Rau †

d.h. wir zahlen aktuell 'nur noch' für Köhler (der letzte 'gute' BP), Wulff (da zahlen wir noch sehr lange) und Gauck...
zzgl. natürlich den aktuellen "not-my-President"

Abschaffen würde ich das Amt n ic h t wollen, jedoch sollte es weniger gut bezahlt werden, vom Volk direkt gewählt werden und er sollte - wie teilweise bei Köhler - auch mal 'nein' sagen zu den Vorschlägen des Buntentags.
Meine Meinung...

Gravatar: Klaus Widmann

schließe mich den Vorkommentatoren an:
eindeutig nein, das Amt gehört abgeschafft!

Gravatar: Herbert Mayerhofer

Was in Österreich geht sollte in Deutschland kein Hindernis sein. Die Kompetenzen des Präsidenten sollten allerdings so beschränkt bleiben, wie sie sind.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Spruch des Tages

Die Politik hat von jeher mit eingegangenen lästigen Verpflichtungen gebrochen, wenn diese unerträglich wurden, oder der Zeitpunkt geeignet erschien, sich ihrer zu entledigen.julius von verdy du vernois

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang