Beiträge zum Stichwort: "ddr-unrecht"

Geschichtsfälschung in Potsdam

Ganz in der Nähe des idyllischen Neuen Gartens befand sich in der Potsdamer Leistikowstrasse ein KGB-Gefängnis. Hier wurden die Häftlinge des KGB in den vierziger Jahren unter Folter zu Geständnissen... [mehr]

(0)

Gysi und die Lüge (2)

Nachdem der Immunitätsausschuss des Deutschen Bundestages 1998 zu dem Ergebnis gekommen war, die Stasimitarbeit des Abgeordneten Gysi sei erwiesen, versuchte Gysi die Veröffentlichung des Untersuchungsberichts vor dem... [mehr]

(3)

Gregor Gysi und die Lüge

„Lügen haben kurze Beine, Gysi, zeig uns doch mal Deine“ war der Text eines Spottplakates auf den kommenden Parteichef der SED, Gregor Gysi, nachdem er auf der Demonstration am 4. November 1989 auf dem Berliner... [mehr]

(0)

Der reuelose Spitzel

Das Kino Babylon in Berlin ist so etwas wie ein Geheimtipp für Freunde guter, selten gespielter Filme. Es ist auch eines der wenigen Kinos, die Filme über die Aufarbeitung der zweiten deutschen Diktatur zeigen. [mehr]

(0)

Der Bürgerrechtler als Denunziant

Seit Tagen rauscht Hans-Jochen Tschiche durch den Blätterwald mit seiner Behauptung, Joachim Gauck wäre kein Bürgerrechtler gewesen. Stimmt, denn Bürgerrechtler gab es nicht in der DDR. Es gab viele ... [mehr]

(3)

Schöner urlauben in der DDR

Es war nicht alles schlecht in der DDR, lautet das Mantra der ewiggestrigen Liebhaber der von Günther Grass so genannten „kommoden Diktatur“. Schließlich gab es Arbeit für alle, Kinderkrippen, fast kostenlose... [mehr]

(2)
Redaktion FreieWelt.net

Thomas Dahnert und Siegmar Faust DDR-Bürgerrechtler

"Von oben" verordneter EU-Unionsstaat birgt totalitäre Tendenzen

Im Interview mit FreieWelt.net berichten die Bürgerrechtler Thomas Dahnert und Siegmar Faust über ihre Erfahrungen mit dem totalitären DDR-Staatssystem und wie sie die heutigen Entwicklungen auf EU-Ebene beurteilen. Thomas... [mehr]

(1)

Modrows Werk und Gysis Beitrag

In der DDR gab es keine unabhängigen Medien, nur Verlautbarungsjournalismus. Alles, was erschien, ob im Druck oder auf Sendung, wurde von der herrschenden Partei, der SED, kontrolliert. Ganz klar war das beim staatlichen ... [mehr]

(0)

Stasi? Nein, danke!

Nach Öffnung der Akten der Staatssicherheit rückten die Inoffiziellen Mitarbeiter in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Nicht nur die Bespitzelten, auch die Medien wollten wissen, wer sich heimlich für die... [mehr]

(4)

Die schöne heile Welt des Sozialismus

Meines Wissens ist niemals der Anteil von Beat und Rock an der Unterminierung des sozialistischen Systems untersucht worden. Er dürfte erheblich gewesen sein. Die Kommunisten hatten jedenfalls die subversive Kraft westlicher... [mehr]

(7)

Die Mauer ist weg, was war die Mauer?

Am 13. August 1961 saß ich neben dem Radioapparat in der Küche meiner Großmutter, als die Meldung von der Schließung der Staatsgrenze in Berlin kam. Nun wurde klar, warum der Familienurlaub an der Ostsee ausgefallen war, weil... [mehr]

(1)

Hintergründe zum Fall Roland Jahn

Der Medienrummel um den neuen Chef der Stasiunterlagenbehörde Roland Jahn nimmt kein Ende. Letzen Sonntag hat sogar das ZDF in Berlin Direkt ihm einen Beitrag gewidmet. Nach der Sendung fragte man sich unwillkürlich: Warum... [mehr]

(3)

Spruch des Tages

Je korrupter der Staat, desto vielfacher seine Gesetze.tacitus

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang