Beiträge zum Stichwort: "Eurokrise"

Nie wieder Spiegel

Der Spiegel galt einmal als vorbildlich investigatives, seriöses und demokratieerhaltendes Printmedium. Von alldem ist heute nur noch der Name übrig. Es bleiben politisch korrekte Ideologien, daraus resultierende... [mehr]

(18)

Griechenland: Es geht nicht nur ums Geld

In den Rektalmedien wird gerne so getan, als ginge es in der Griechen-Krise nur ums Geld. Sie nennen es Einigung, aber in Wahrheit ist es die Unterwerfung und Enteignung eines ganzen Landes. Es geht nicht um Geld: Es geht um... [mehr]

(0)

EZB führt uns in die nächste Krise

Wenn Schuldner keine Risikoaufschläge bezahlen, dann müssen die Gläubiger das Risiko tragen. Diese Tatsache ist so alt wie das Kreditgeschäft an sich. Durch Anleihenkäufe und sonstige Maßnahmen senkt die EZB nicht nur den... [mehr]

(1)

EZB definiert Zinsuntergrenze bei -0,20%

EZB-Präsident Mario Draghi sagte am Donnerstag, dass die EZB auch Staatsanleihen mit negativen Zinsen kaufen wird. Doch er ergänzt, dass sich dies auf Anleihen begrenze, die eine maximale negative Verzinsung von -0,20% haben,... [mehr]

(0)

Griechische Frozzelei

Bei allem Pessimismus, der schon vorweg am Platz war: Das „Reform“-Programm der griechischen Regierung ist noch viel substanzloser, als ohnedies zu erwarten gewesen war. Es ist eine einzige Frozzelei: Vage, unkonkret und voller... [mehr]

(0)

Alles hat seinen Preis

Die Folgen von (zu) billigem Geld, mussten wir schon mehrfach sehen. Es bilden sich Spekulationsblasen, die beim Bereinigen stets neue Krisen verursachen können. Nur unsere Regierung schafft es gerade so, einen ausgeglichenen... [mehr]

(2)

Junckers Projektemacherei

Die EU-Kommission will unter ihrem neuen Chef Jean-Claude Juncker ein milliardenschweres Investitionsprogramm auf den Weg bringen. Milliarden? Es ist von 1,2 Billionen die Rede. Allerdings bleibt sich Juncker treu. Bei den... [mehr]

(0)

Zehn Jahre Angela Merkel

Am 22.11.2015 wird Angela Merkel ihr zehnjähiges Jubiläum als Kanzlerinnendarstellerin feiern können. In den staatlichen Medien gilt sie als beliebteste Politikerin und von ihren Enddarmbewohnern wird sie wie ein Fetisch... [mehr]

(3)
Foto: Serge Ragotzky

Dr. Serge Ragotzky

Eurozone: »Erhebliche Preissteigerungen« möglich

Dr. Serge Ragotzky ist Professor an der Fakultät Betriebswirtschaft und Internationale Finanzen der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Im Interview mit der Freien Welt äußert er sich zur aktuellen Politik... [mehr]

(3)
Foto: privat

Interview mit AfD EU-Parlamentskandidat Prof. Jörg Meuthen

Eurozone in »hochgradig instabiler Verfassung«

Prof. Dr. Jörg Meuthen ist Professor für Volkswirtschaft an der Hochschule Kehl und AfD-Kandidat für die Wahl zum Europaparlament. Im FreieWelt.net-Interview äußert er sich zu den EZB-Plänen, jährlich für eine Billion Euro... [mehr]

(6)

Eurokrise war kein Marktversagen

Was passiert, wenn Märkte nicht funktionieren, konnten wir schon mehrfach beobachten. Es scheint so, als würde die Lösung der einen Krise stets die nächste Krise verursachen. Dies liegt einfach daran, dass wichtige... [mehr]

(3)
Foto: privat

Marc Friedrich Sachbuchautor

»Die Rettungsorgie wird schiefgehen«

Politik und Notenbanken betreiben volkswirtschaftliche Schadensmaximierung auf Kosten der Menschen. Sachbuchautor Marc Friedrich rät im Interview mit FreieWelt.net: Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. [mehr]

(26)

Wer ist hier eigentlich rechtspopulistisch?

Wenn jemand die EU oder den Euro kritisiert, dann kommt automatisch und reflexartig die Nazikeule. Man spricht sofort von sogenannten Rechtspopulisten. Es ist politisch korrekt und sehr in Mode, von mehr Europa zu sprechen. Mehr... [mehr]

(4)
Screenshot

Prof. Dr. Thodoros Katsanevas Volkswirt und Gründer der eurokritischen Partei Drachme-Fünf-Sterne

„Griechen sollten AfD wählen!“

Theodoros Katsanevas, Professor für Volkswirtschaft an der University of Piraeus, gründete mit der Partei Drachme-Fünf-Sterne ein griechisches Pendant zur AfD. Im Interview mit Freiewelt.net erläutert er die Forderungen seiner... [mehr]

(4)

Populismus geht anders

Zum Leitartikel von Gerald Goetsch in der OZ vom 27.08.2013: So, das Thema nutzt also nur den Populisten? Fakt ist aber nun mal, dass Griechenland hoffnungslos überschuldet ist und seinen derzeitigen Schuldenstand aus eigener... [mehr]

(1)

"BILD sagt wie es ist!"

Dem alten Werbespruch ist die Zeitung mit den großen Buchstaben noch heute (oft) treu und unterscheidet sich damit von anderen Leit-Medien und ihren Leit-Schreibern.  Am 23. macht BILD die augenfällige EURO-Griechenland-Lüge auf... [mehr]

(0)

Spruch des Tages

Gesetze wurden gemacht, damit der Stärkere seinen Willen nicht in allen Dingen durchsetzt.ovid

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang