Beiträge des Autor: "Klaus Kelle"

Klaus Kelle
Webseite - Mail schicken

u.a. Westfalen-Blatt (Bielefeld), Lokalchef Bremen der Hamburger Morgenpost, Stv. ChR Radio Hundert,6 (Berlin), ChR Berliner Rundfunk, ChR SonntagsZeitung (Freiburg), ChR First News (Augsburg), ChR 20 MINUTEN (Köln), Stv. Leiter BILD NRW, ChR Wirtschaftsmagazin NRW.jetzt, Geschäftsführer KelleCOM GmbH

Lesen Sie doch mal wieder das Grundgesetz!

Kein Tag vergeht, ohne dass irgendwo in Deutschland Politiker und Parteien versuchen, den staatlichen Zugriff auf die Kinder auszuweiten. Eltern sollten bei diesem Thema überaus wachsam sein. [mehr]

(6)

Sicherheit ist der Preis der Freiheit

In einem demokratischen Rechtsstaat verliert man schon mal aus den Augen, dass dieser Zustand nicht selbstverständlich ist. Und manchmal wachsen Zweifel an der Fähigkeit des Staates, unsere Freiheit dauerhaft zu sichern. [mehr]

(4)

Eine ernst gemeinte Frage an die Pazifisten

Gewalt ist keine Lösung - so lautet das unverrückbare Credo vieler Menschen in Deutschland, die fernab von Folter und Terror lebend darüber philosophieren, warum jeder Militäreinsatz kompromisslos abzulehnen ist. Dann werden wir... [mehr]

(16)

Herr Todenhöfer und wie er die Welt sieht

Jürgen Todenhöfer profiliert sich als schärfster Israel-Ankläger hierzulande. Aber sein berechtigter Aufruf zum Ende der Gewalt wird durch Einseitigkeit und Naivität karikiert. Der Mann nervt. [mehr]

(7)

Eine Bewährungsprobe für unseren Rechtsstaat

Die antisemitischen Ausfälle auf Straßen in deutschen Städten und anderswo in Europa sollten Politik und Zivilgesellschaft alarmieren. Doch außer ein paar lauen Pflicht-Statements passiert bisher nichts. Das muss sich ändern.... [mehr]

(5)

Wir sind Teil von etwas Großartigem

Nach der Euphorie in den Wochen der Weltmeisterschaft ist der Alltag zurückgekehrt. Und er hinterlässt eine Leere. Warum immer nur stolz auf Deutschland sein, wenn Fußball gespielt wird? [mehr]

(2)

Im Nahostkonflikt gibt es kein Gut und Böse

Erst werden drei junge Juden ermordet, dann schlägt Israel mit Macht zurück. Der Nahe Osten kommt nicht zur Ruhe, weil Palästinenser die Existenz Israels nicht akzeptieren wollen. Das aber ist der Schlüssel zu allem. [mehr]

(8)

Warum sollen Priester heiraten?

Es gibt Themen, da sind wir Deutschen, zumindest die meisten, sicher, auf der richtigen Seite zu stehen. Das reicht vom Willen, das friedlichste Volk der Welt zu werden, über die Zuversicht, mit Windrädern den Strom für eine... [mehr]

(20)

Wenn der Widerstand Mathematik unmöglich macht

Immer mehr Begriffe aus unserem Alltag werden aus Gründen der politischen Korrektheit verändert oder getilgt. Für Fortgeschrittene, die bereits wissen, was sie nicht mehr sagen dürfen, gibt es jetzt eine neue Disziplin: Rechnen... [mehr]

(4)

Deutschlands Mütter haben wenig zu feiern

Familienförderung bedeutet in Deutschland vor allem: Mütter schnell wieder ins Berufsleben zu integrieren. Doch die meisten Eltern wünschen sich zunächst einmal mehr Zeit für ihre Kinder und die Familie. Wir brauchen einen... [mehr]

(3)

Kindern die Arbeit erklären

Früher hatten Schulabgänger oft das Problem, einen Ausbildungsplatz zu ergattern. Heute haben viele Unternehmen Mühe, ausbildungswillige und -fähige Jugendliche zu finden. [mehr]

(9)

Und wenn Mädchen nicht Mechatroniker sein wollen?

Es ist mal wieder Girls' Day in Deutschlands Unternehmen. Mädchen sollen Einblicke in typische Männerberufe bekommen. Und wenn sie den Einblick gewonnen haben, entschließen sie sich, lieber Verkäuferin zu werden. Warum auch nicht? [mehr]

(9)

Westen fehlt Konzept gegen entschlossenes Handeln

Die Krim-Krise zeigt schonungslos, was für Papiertiger die Staaten des Westens inzwischen geworden sind: wirtschaftliche Riesen, politische und militärische Zwerge. Die Unfähigkeit von EU und USA, auf die aktuelle Herausforderung... [mehr]

(32)

Wen interessieren Armut, Leid und Hunger wirklich?

Diese Welt ist in einem trostlosen Zustand. Auch das Frühlingswetter und unser Wohlstand können darüber nicht hinwegtäuschen. Doch es scheint, als ob diejenigen, die wirklich etwas verändern könnten, daran kein wirkliches... [mehr]

(1)

Weil das hier bei uns so üblich ist . . .

Der Verlust der Freiheit ist ein schleichender Prozess. Er setzt ein, sobald die Bürger in einer demokratischen Gesellschaft alle behördlichen Regeln kritiklos übernehmen, ohne über deren Sinnhaftigkeit auch nur noch... [mehr]

(4)

Unüberhörbarer Weckruf für die EU mit Alphorn

Die Schweizer haben mit ihrem selbstbewussten Votum für eine stärker geregelte Zuwanderung Aufregung in Berlin und Brüssel ausgelöst. Das dürfen sie, denn Demokratie ist ja bekanntlich die Herrschaft des Volkes. Warum fragt... [mehr]

(3)

Schon ist man „Rechtspopulist“

Am Tag nach dem Volksentscheid, mit dem die Mehrheit der Schweizer den Wunsch zum Ausdruck bringt, selbst zu entscheiden, welche und wie viele Zuwanderer sie zukünftig in ihr Land lassen möchten, übertreffen sich deutsche... [mehr]

(3)

Die Heuchelei der UN-Moraloberaufseher

Der Missbrauch von Kindern ist ein furchtbares Verbrechen. Meistens geschieht das in der eigenen Familie. Manchmal in Sportvereinen, Internaten oder kirchlichen Einrichtungen, ja sogar in Parteien. Doch seltsamerweise steht fast... [mehr]

(2)

Sogar Uli Hoeneß hat Persönlichkeitsrechte

Staatsanwaltschaft und Ermittler wollen herausfinden, wer interne Unterlagen aus der Steuerakte von Uli Hoeneß an die Presse weitergegeben hat. Ein kleiner Schritt dahin, auch einmal Persönlichkeitsrechte prominenter Angeklagter... [mehr]

(48)

Es gibt keine guten Gewaltkriminellen

Wenn es gegen Rechts- extremismus geht, steht diese Gesellschaft quer durch alle Parteien und Milieus zusammen. Wenn aber, wie jüngst in Hamburg, linksradikale Gewaltkriminelle Straßenschlachten veranstalten, wirken Politik und... [mehr]

(0)

So wahr uns allen Gott helfe

Abseits der Glühwein- und Geschenkeorgien dieser Tage rückt nun langsam das eigentliche Ereignis immer stärker in den Vordergrund, das die meisten von uns feiern werden – traditionell, so wie seit 2000 Jahren schon: die Geburt... [mehr]

(0)

Ein Land ohne Kinderlärm hat keine Zukunft

Deutsche Gerichte müssen sich immer wieder mit Klagen gegen Kitas und Spielplatzbetreiber befassen. So lange sich aber die Akzeptanz für Kinder nicht wieder verbessert, können sich Politiker ihre Geldanreize für mehr Nachwuchs an... [mehr]

(5)

Diese Quote ist nichts als ein Ablenkungsmanöver...

Die Frauenquote wird kommen – eine überflüssige Entscheidung von Politikern, die an den echten Problemen von Frauen vorbeijonglieren und nur ein wenig Feuerwerk für eine Handvoll Betroffene veranstalten. Mit politischer... [mehr]

(2)

In der Causa Wulff ging jedes Maß verloren...

Ex-Bundespräsident Christian Wulff steht vor Gericht. Von den zahlreichen Vorwürfen, die zu seinem Sturz führten, ist wenig übriggeblieben. Und selbst das erscheint kaum überzeugend. Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man... [mehr]

(2)

Laterne, Laterne, Rücksicht nehmen wir gerne

Mit seinem Vorschlag, die Martins-Umzüge zu entchristlichen, schaffte es ein Politiker der Linken diese Woche in alle Medien. Folgt man seiner seltsamen Logik, so könnten aus "Rücksichtnahme" bald auch andere Veranstaltungen... [mehr]

(10)

Auf dem Fließband zum Herrn Doktor

Das deutsche Gesundheitssystem gilt bislang als vorbildlich in der Welt. Lange Wartezeiten in Arztpraxen, der immense Kostendruck der Krankenkassen und die geringen Entgelte für Arztleistungen haben das System aber in Schieflage... [mehr]

(1)

Amerika wird nie, wie wir es uns wünschen

Der Verdacht, US-Geheimdienste könnten die Kanzlerin abgehört haben, belastet die Beziehungen beider Länder so schwer wie seit dem zweiten Irak-Krieg nicht mehr. Was ist da schiefgelaufen in all den gemeinsamen Jahren? An... [mehr]

(2)

Mutter zu sein ist nicht unmodern

Noch wissen wir nicht, wie sich die nächste Bundesregierung zusammensetzen wird. Sicher ist jedoch: Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) wird dem neuen Kabinett nicht mehr angehören. Sie hat sich aus der ersten Reihe... [mehr]

(7)

Die Fünf-Prozent-Hürde hat sich überlebt

Rund sieben Millionen abgegebene und gültige Stimmen bei der Bundestagswahl haben keinerlei Auswirkungen auf die Sitzverteilung und die Regierungsbildung – ein Zustand, der so nicht bleiben sollte. [mehr]

(8)

Unter dem Banner der Grundversorgung

Das öffentlich-rechtliche Rundfunksystem wird häufig kritisiert. Aber niemand stellt die grundsätzliche Frage, ob Deutschland so üppig ausgestattete Anstalten überhaupt noch braucht. [mehr]

(13)

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang