Beiträge des Autor: "Christian Ortner"

Webseite - Mail schicken

CHRISTIAN ORTNER ist Kolumnist und Autor.  Er war Chefredakteur und Herausgeber der “WirtschaftsWoche” (Österreich) und des Magazins “Format”. Seine Texte erscheinen unter anderem in den österreichischen Tageszeitungen “Die Presse” (jeden Freitag) und “Wiener Zeitung” (jeden Samstag) sowie gelegentlich im “Wall Street Journal”.

5 Projekte, die Kern nun angehen müßte

Eine „neue Politik“ versprach der ÖVP-Chef, eine ganz neue Wirtschaftspolitik vor allem, die Wachstum anstoßen, neue Jobs schaffen und Österreich aus der schwere Flaute führen sollte. [mehr]

(1)

2 Kandidaten und 1 Fetisch

Für jene kleine Minderheit ökonomisch leidlich versierter Österreicher, die erstens Freihandel für eine gute Sache und daher zweitens das geplante EU-USA-Freihandelsabkommen TTIP zumindest im Grundsätzlichen für vernünftig... [mehr]

(2)

Was könnte Bundeskanzler Kernkurz schaffen?

Für Optimisten, die aus welchen Gründen auch immer einer allfälligen Kanzlerschaft von HC Strache eher skeptisch gegenüberstehen, stellt die im Augenblick doch recht bresthafte Situation der SPÖ eine echte Chance dar, Strache... [mehr]

(1)

Na klar, wie immer sind die Juden an allem schuld!

Während europäische Sozialdemokraten vom EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz abwärts sittlich erregt vor einer faschistischen Machtergreifung in Österreich im Fall eines Wahlsieges des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer schwurbeln,... [mehr]

(6)

Pfründe sichern, ein antifaschistisches Projekt?

Seit am Sonntag der FPÖ-Kandidat ein außerordentlich beachtliches Ergebnis erzielte und damit recht gute Chancen auf ein Büro in der Hofburg hat, scheinen sich Kommentatoren und politische Analytiker darin einig zu sein, dass die... [mehr]

(1)

Buchtip: Der Mephisto der Weltpolitik

Es gibt vermutlich derzeit nicht all zu viele Menschen auf diesem Planeten, die imstande sind, bei Bedarf in der Buchhandlung ihres Vertrauens einen knapp 300 Seiten langen Nachruf auf sich selbst erwerben zu können. [mehr]

(0)

Bombenleger, bestens integriert

Einen kleinen, aber aufschlussreichen Blick in das Weltbild der Obama-Administration gewährte uns jüngst eher unfreiwillig eine Sprecherin des US-Außenministeriums. [mehr]

(5)

Panama Papers: Der ORF im Schnappatmungs-Modus

Seit der Veröffentlichung von in Panama entwendeten Firmenunterlagen wissen wir nun also, dass russische Oligarchen, ein paar B-Liga-Politiker sowie einige Fußballfunktionäre über mittelamerikanische Briefkastenfirmen, dubiose... [mehr]

(3)

Frau Mogherini hat Grund zu heulen

Es gibt so Momente, in denen man auch als jemand, der die EU für eine grundsätzlich vernünftige Sache hält, die Briten und ihre Neigung, diesen Laden wieder zu verlassen, ganz gut verstehen kann. [mehr]

(1)

Mehr Sozialarbeiter für die armen Terroristen, bitte!

Der Rauch hatte sich nach den Anschlägen von Brüssel noch nicht einmal verzogen, als ausgerechnet der ranghöchste Polizist des Landes, Konrad Kogler, im ORF den eigentümlichen Eindruck erweckte, Terror dieser Art sei vor allem... [mehr]

(3)

Je suis Zynismus

Wenn wieder einmal, wie diese Woche in Brüssel, muslimische Terroristen ein Blutbad unter den Kufar anrichten, dann wird eine mittlerweile recht routinierte Betroffenheitsmaschine angeworfen. [mehr]

(4)

Warum uns die Arbeit nie ausgehen wird

Es ist eine der ältesten Utopien der Menschheit überhaupt: eines Tages in einer Welt zu leben, in der die Menschen von anstrengender körperlicher Arbeit völlig befreit sind, weil Roboter und Automaten die Produktion fast aller... [mehr]

(4)

Den Grünen besonders herzlich gewidmet

Die Neigung unserer Zeitgenossen, obrigkeitliche Verbote zu fordern, sobald ihnen etwas nicht gefällt, und die Bereitwilligkeit, sich solchen Verboten selbst dann zu unterwerfen, wenn sie mit ihrem Inhalt durchaus nicht... [mehr]

(3)

Erst integrieren, und dann raus?

Wenn es einen Satz gibt, auf den sich Gegner wie Befürworter der deutschen (und bis vor kurzem ja auch parallelen österreichischen) Flüchtlingspolitik verständigen können, dann ist es ungefähr der:„Gelungene Integration der... [mehr]

(1)

Rentenreform? Doch nicht in Österreich!

Die gute Nachricht zuerst: das in Zürich ansässige Wirtschaftsforschungsinstitut Econcast verkündet in seinem jüngst erschienenen Report für Österreich die „Wende nach dem Allzeittief“. Im vergangenen Jahr hatte Econcast nur... [mehr]

(0)

Salafisten im Kindergarten (Studie im Originaltext)

„…..In unserer Vorstudie (hier gehts zum ganzen Originaldokument) zur Lage der muslimischen Kindergärten begegnen wir in Österreich einem Phänomen des Salafismus im Bildungsbereich, den wir als intellektuellen... [mehr]

(1)

Die alte Dame und der kalte Staat

Wenn man mehr als 95 Jahre alt ist, wartet man üblicherweise nicht mehr so besonders gerne darauf, dass man in einer Herzensangelegenheit das bekommt, worauf man Anspruch hat. Über Gebühr warten zu müssen, ist für einen Menschen... [mehr]

(0)

Es rumort, und das nicht ohne Grund…

In Wien kam es jüngst in mehreren Spitalsambulanzen zu eher unschönen Szenen, weil einheimische Patienten verärgert darüber waren, dass Migranten meist sofort behandelt wurden, während sie selbst teils stundenlange Wartezeiten in... [mehr]

(2)

Das Glaubwürdigkeits-Problem der Medienindustrie

„…Mäusekötel im Milchpulver? Chef hat seine Meinung direkt gesagt? Farbeimer umgefallen und Chemiealarm ausgelöst? Würmer im Weihnachtslachs? Wer für Unternehmen arbeitet oder in der Politik, weiß: Jetzt greift der... [mehr]

(3)

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kategorien

Zum Anfang