Die bittere Lehre von Barcelona

Willkommenskultur schützt nicht vor Terror

Die Schreckensbilder sind noch frisch. Fassungslos stehen wir vor dem Schrecken und müssen uns mit Gedanken plagen, die uns nicht trösten können: Weder schützt uns die Willkommenskultur, noch eine besser ausgestattete Polizei. Wir müssen einer bitteren Wahrheit ins Gesicht sehen.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Anti-Terror-Gesetze, Barcelona, Deutschland, Dschihadisten, Finnland, Giulio Meotti, Mohamed-Karikaturen, Pascal Bruckner, Polizei, Pro-Refugee-Demos, Spanien, Willkommenskultur
von

Der Stern (Heft 35/2017) berichtet, dass Spanien die strengsten Anti-Terror-Gesetze in der EU hat und dass dort die Polizei vergleichsweise schnell eingreift. Allein: Es half nicht. Das Problem liegt an anderer Stelle. Es ist grundsätzlicher Natur.

Pazifismus schützt uns nicht vor Islamisierung. Das meint der italienische Autor Giulio Meotti, der im Gastone Institut zu Bedenken gibt, dass weder Spanien noch Deutschland eine aktive Rolle beim Kampf gegen die ISIS spielen. Im Gegenteil. Sie halten sich zurück.

Es gab auch in Spanien keinen Fall von Mohamed-Karikaturen. Kein spanischer Schriftsteller oder Politiker musste wegen Kritik am Islam unter Polizeischutz gestellt werden. Vielmehr gab es eine lebendige Willkommenskultur und Pro-Refugee-Demos wie bei uns. Das alles schützte nicht vor Mordanschlägen von Extremisten.

Giulio Meotti, der auch den Anschlag in Finnland berücksichtigt, zieht die traurige Schlussfolgerung, dass Islamisten keinen Grund brauchen, um Westler zu töten und zitiert den Philosophen Pascal Bruckner: "Es ist unsere schiere Existenz, die für die Dschihadisten unerträglich ist."

Das ist die bittere Lehre von Barcelona.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Der Unverwüstliche

Und nun - kommt da noch Teil zwei oder bleibt es bei der bloßen Schlussfolgerung?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Weder schützt uns die Willkommenskultur, noch eine besser ausgestattete Polizei“ … die dies schon deshalb gar nicht leisten kann, weil dieses Merkel & Co. scheinbar schon deshalb keine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen will, weil sich die Staatskasse mit ihnen so gut füllen lässt? https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-13-07-2017/fluechtlinge-werden-vom-staat-gnadenlos-abkassiert.html

Allerdings: Sind Merkels Deutsche(?) davon ausgeschlossen??? https://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-10-08-2017/gerechtigkeit.html

Bekommt die CDU deshalb die mit Abstand meisten Großspenden https://www.merkur.de/politik/cdu-bekommt-meisten-grossspenden-zr-3051683.html,
weil diese auch den Nazis - selbst aus dem Ausland - nicht vorbehalten blieben, wobei diese allerdings scheinbar auch damals nur unter Auflagen zu bekommen waren???
http://tv-orange.de/2014/09/usa-waren-von-anfang-an-im-bilde-ueber-den-massenmord-durch-vergasung-im-nazi-deutschland/

Bestimmte diese Kanzlerin deshalb nun das Ob und Wie des Fernsehduells zwischen ihr und ihrem Herausforderer(?)??

Gravatar: karlheinz gampe

Trotz dieser Erkenntnisse gibt es dumme und unbelehrbare Menschen. Die Deutschland in krimineller Art und Weise weiterhin mit Terroristen fluten wollen ! Wer wählt sowas ? Idioten ?

Biedermann und die Brandstifter ist ein Drama des Schweizer Schriftstellers Max Frisch. Es handelt von einem Bürger namens Biedermann, der zwei Brandstifter in sein Haus aufnimmt, obwohl sie von Anfang an erkennen lassen, dass sie es anzünden werden. Der Untertitel lautet „Ein Lehrstück ohne Lehre“.

Gravatar: Jutta

Libyen
https://www.youtube.com/watch?v=Lnvn9wNY0qk

New pearl harbour 9/11

https://www.youtube.com/watch?v=LqXU-2uKrEU ( Teil 2 )

Ich möchte bitten, unvoreingenommen diese Berichte einmal anzuschauen, so die Zeit vorhanden ist. Der Libyen Beitrag ist nicht zu lange.

Wer weiss schon, in unserer Zeit, wer wirklich hinter dem allem steckt ?
Die präsentierten Attentäter von 9/11 eine Stunde nach dem Anschlag konnten nie bewiesen werden.

Und ebenso: warum Spanien und Deutschland jetzt, wo sie sich doch "brav" zurückhalten und Deutschland die größte RefugeeWelcomeKultur gepflegt hat ???

Meine bittere Erkenntnis: Merkel wird wieder gewählt und die NWO wird Riesenschritte machen.

Gravatar: Dirk S

Zitat:"Willkommenskultur schützt nicht vor Terror"

Wer das geglaubt hat, ist entweder Politiker oder völlig aus der Realität.

Zitat:"noch eine besser ausgestattete Polizei."

Die Polizei sollte auch mal die Informationen, die sie erhält, nutzen. Auch vor dem Attentat von Barcelona gab es schon eine Warnung. Und die wurde geflissendlich ignoriert ( http://www.n-tv.de/politik/Polizei-fand-Warnung-wenig-glaubwuerdig-article20012020.html ).

Zitat:"Wir müssen einer bitteren Wahrheit ins Gesicht sehen."

Also schauen die meisten weg. War schon immer so.

Zitat:" dass weder Spanien noch Deutschland eine aktive Rolle beim Kampf gegen die ISIS spielen"

Muss man auch nicht. Hat sich ja gezeigt, dass durch die vielen, die den IS bekämpfen wollen, nur der IS Vorteile hatte. Seitdem sich der Westen da zurücknimmt, klappt es viel besser und der IS verliert an Boden. Viele Köche verderben den Brei.

Zitat:"Vielmehr gab es eine lebendige Willkommenskultur und Pro-Refugee-Demos wie bei uns."

Ähm, die waren ja auch für die Opfer der Terroristen, schon vergessen?

Zitat:"Das alles schützte nicht vor Mordanschlägen von Extremisten."

Natürlich nicht. Das war jedem halbwegs rational denkenden Menschen bereits 2015 klar. Unter den Menschenmassen ließen sich wunderbar auch IS-Kämpfer nach Europa einschleusen.

Zitat."zieht die traurige Schlussfolgerung, dass Islamisten keinen Grund brauchen, um Westler zu töten"

Ähm, die haben aus ihrer Sicht schon einen Grund: Den Dschihad gegen Ungläubige.

Zitat:"zitiert den Philosophen Pascal Bruckner: "Es ist unsere schiere Existenz, die für die Dschihadisten unerträglich ist." "

Es ist diesen Irren unerträglich, dass wir nicht so irre sind wie sie. Wären wir alle genauso bekloppt, dann würden die uns mögen, also, solange wir auf deren Seite stehen. Die haben die binäre Weltsicht aller Extremisten: Wir sind die Guten und wer nicht einer von uns ist, ist ein Böser und muss vernichtet werden.

Man könnte die ISler einfach auch als irre Gewalttäter auf Captagon* bezeichnen, bei denen sämtliche Schrauben locker und alle Sicherungen durchgebrannt sind und die sich die Begründung für ihren Irrsinn aus dem Koran raussuchen, der denen ja ein perfektes Angebot unterbreitet.

Das beschriebt die Sache aus meiner Sicht viel besser.

*https://www.vice.com/de/article/kwyjqv/die-droge-des-jihads-012
https://de.wikipedia.org/wiki/Fenetyllin

Terrorfreie Grüße,

Dirk S

Gravatar: Ulli P.

"Es ist unsere schiere Existenz, die für die Dschihadisten unerträglich ist."
Genau das ist es! Und deshalb werden die Anschläge auch nicht aufhören, solange wir sie im Land haben und immer noch mehr hereinlassen. Es wird große Anschläge (mit Sprengstoff und LKWs) geben, kleinere mit PKW/Van und auch die kleinen mit Schuss- und Stichwaffen, die möglicherweise nur in der Lokalpresse erscheinen (oder gar nicht!). Sie werden zunehmen und sich nicht nur auf Großstädte beschränken. Auf jedem Dorf- oder Schützenfest wird es passieren. Es ist nämlich ihr Auftrag aus ihrem Ideologie-Handbuch, den sie Koran nennen und der uns weismachen soll, es handele sich um eine Religion.
Stärkere Sicherheitskonzepte, mehr Polizei usw. werden dazu führen, dass die Schwellen immer niedriger angesetzt werden. Man wird sie auch nicht abhalten können, da eines ihrer höchsten Ziele das Sterben für ihren Dschihad ist und in ihrem Himmel die 72 Jungfrauen zu ergattern. Gibt es weltlichere Ziele? Nur Schwachsinnige fallen darauf herein - aber es gibt sie zuhauf . Wir.müssen uns schnellstens von ihnen trennen!

Gravatar: Elvi Stegnere

Was sagt die AfD eigentlich dazu?

"...Ein mutmaßlicher Komplize des rechtsextremen Oberleutnants Franco A. ist nach SPIEGEL-Informationen Parteimitglied in der rechtspopulistischen AfD...."
Ein AfD-Pressesprecher, der eine Parteimitgliedschaft der drei mutmaßlichen Mitglieder der Terrorzelle im Mai noch bestritten hatte, bestätigte nun auf Anfrage des SPIEGEL die Mitgliedschaft von Maximilian T...."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-komplize-von-franco-a-ist-afd-mitglied-a-1165675.html

Gravatar: Peter

Im Gegenteil!
Die Willkommenskultur für illegale Eindringlinge und Islamisten fördert natürlich den Terror. Was denn sonst???

Schon mal von Troja und dem Pferd gehört?

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang