Der stellv. Vorsitzende des Zentralrates der Muslime setzt Schmierereien an Moscheewänden mit Terrorangriffen gleich

Von Storch fordert: Die Bundesregierung muss sich vom Zentralrat der Muslime distanzieren

»Der stellv. Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland Mohammed Khallouk setzt in seinem Beitrag im Tagesspiegel Schmierereien an Moscheewänden mit Terrorangriffen und Selbstmordanschlägen gleich. Diese Gleichsetzung ist ein Skandal.«

Foto: Screenshot YouTube, ZDF
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Angela Merkel, Beatrix von Storch, Islam, Zentralrat der Muslime
von

Zum Beitrag von Mohammed Khallouk im Tagesspiegel vom 14. Juni 2017 erklärt Beatrix von Storch:

»Der stellv. Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland Mohammed Khallouk setzt in seinem Beitrag im Tagesspiegel Schmierereien an Moscheewänden mit Terrorangriffen und Selbstmordanschlägen gleich. Diese Gleichsetzung ist ein Skandal.

Der Vergleich zeigt die fundamentalistische Geisteshaltung, wonach eine Beleidigung des Islam ebenso schlimm sei wie die Ermordung von Menschen. Dass sich der Zentralrat der Muslime in keiner Weise von dieser fundamentalistischen Grundströmung abgrenzt, zeigt auch die Weigerung die Scharia als Unvereinbarkeit mit dem Grundgesetz zu verurteilen.

Der Zentralrat der Muslime darf deshalb nicht länger Ansprechpartner der Bundesregierung sein. Ich fordere die Bundesregierung auf, sich klar vom Zentralrat der Muslime zu distanzieren.«

 

 

Kommentare zum Artikel

Gravatar: Heinz Michl

Natürlich hat sie recht!
Der deutsche Wähler setzt kein Zeichen. Die Islamisierung schreitet voran.
Es ist zum verzweifeln.
Unheil Merkel!!!!!!!

Gravatar: renhard

Diese Forderung hätte eigentlich schon lange von Abge-
ordneten der Altparteien kommen müssen, denn sie ver-
schaffen einer Organisation (ZMD) Geltung, welche ein
Buch (Koran) als Handlungsweise vertritt, wonach ande-
re Menschen abgeschlachtet werden dürfen, die diese
Ideologie bzw. politische Religion kritisieren. Das ver-
stößt eindeutig gegen demokratische Werte und steht
konträr zum Grundgesetz der DEUTSCHEN.

Wie überhaupt die verbrecherischen und menschenver-
achtenden Inhalte dieser koranischen Buchschmierer-
eien generell gegen unser GRUNDGESETZ verstoßen.

Deshalb hat weder der Islam noch der nach dessen
kriminellen Vorschriften lebende Mohammedaner auf
deutschem Boden etwas verloren.

Es kann nicht nur um die Distanzierung der deutschen
Politik von dem ZMD gehen, sondern es muß darum
gehen, diese islamische und bluttriefende Götzenlehre grundsätzlich wieder aus Deutschland und Westeuropa zu entfernen. Nur so wird Europa und eben auch
Deutschland seine Zivilisation und seine kulturell geistig
überragenden Werte bewahren und schützen können.

Wenn Wir hier nicht bald eine 360 Grad Wende hinlegen,
hinterlassen wir unseren Erben nur noch ein kommendes
Grauen.

Gravatar: kim

Klare Sache - aber das irritiert doch das Merkel nicht, so wie sie Deutschland nicht interessiert. Eine Schande, aber sie wird gewählt - ach Michel !!

Gravatar: Einzelk@mpfer

Das Jammern über die bösen deutschen Ungläubigen, die nichts anderes im Sinn haben, als die armen unterdrückten Moslems zu diskriminieren ist Standartprogramm bei der Kindererziehung in deutschen Muselfamilien, wie ich in meiner eigenen Verwandtschaft leider erfahren musste.

Gravatar: Florian K.

Jo, genau und als nächstes erkennen wir den Islam nicht mehr als Religion an sondern als feudale Staatsform...

Gravatar: Karl Brenner

Das werden Merkel, Gabriel/Schulz und Özdemir nicht machen.

Die brauchen die Wählerstimmen.
Da können Raub, Mord und Vergewaltigung über unser Land ziehen..

Die Alt-Parteien machen ihren Wettbewerb auf kosten der Bürger. Und die Lügenpresse (inkl ARD & ZDF) machen mit

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Der Vergleich zeigt die fundamentalistische Geisteshaltung, wonach eine Beleidigung des Islam ebenso schlimm sei wie die Ermordung von Menschen.“

Warum aber ist gerade auch diese Gleichsetzung ein Skandal, wenn doch auch Mohamed dieser Meinung ist, dem diese Merkel als überzeugte Christin scheinbar unbedingt(?) folgen muss(!)??

Kann die göttliche Kanzlerin dem Zentralrat der Muslime etwa deshalb nicht gram sein, weil der doch ihren so dringend benötigten Freund(?) Recep Tayyip und den Islamismus unterstützt? http://www.huffingtonpost.de/ali-ertan-toprak/zentralrat-der-muslime-erdogan-islamismus_b_11087104.html

Da die CDU die totale Überwachung Deutschlands aber nicht erst seit dem scheinbar herbeigesehnten islamischen Terrorismus so wahr ihr Gott helfe fordert https://www.youtube.com/watch?v=OyvQ7z1EmFc:

Holte das Merkelchen ihre(?) islamischen Gotteskrieger etwa nur in die EU incl. Deutschland, um die Durchsetzung ihrer Überwachungsfantasien auch für ganz Europa begründen zu können???

Gravatar: Der Unverwüstliche

@ renhard
Klare Ansage, danke. Derzeit wird jedoch nicht das Veterinäramt tätig, wenn ein Schweinekopf rumgammelt, sondern der "Staatsschutz". Und leider ist es bis in die derzeitige Spitze der möglichen echten Opposition zum Regierungstreiben noch angesagt, den Schwanz (oder so) einzuziehen, wenn es um klare Kante für das Grundgesetz und in Konsequenz gegen den Islam geht. Weidel nach Fests ziemlich klarer Ansage zu Moscheschließungen auf JF: "Deshalb greift die Forderung von Nicolaus Fest, alle Moscheen pauschal zu schließen, zu kurz. Es würde zudem auf der einen Seite bestimmte Verfassungsfragen aufwerfen, die vorab abschließend geklärt werden müßten, und auf der anderen Seite in der Umsetzung sicherlich für unnötigen gesellschaftlichen Unfrieden in einer derzeit ohnehin bereits sehr angespannten Situation sorgen." Man setzt hier noch immer auf Entgegenkommen von Moslems, wenn man ihnen denn nur genug Raum gibt. Wir brauchen dringend gesellschaftlichen Unfrieden, damit die Menschen bis zu den dem Islam nützlichen Idioten die wahre Fratze des Islam und der bekennenden Moslems klar erkennen können. Auf dem Weg dahin nützt jede derzeit noch nur als provokant angesehene Aussage. Danke Frau v. Storch - der Wähler wird jede Steigerung in diese Richtung honorieren. Wenn diesbezüglich klare Kante erst aus dem Bundestag schallt, dürfte das den Beginn des reinigenden Unfriedens einläuten - wenn es nicht noch verhampelt wird.

Gravatar: Heinz

Die Deutschen sind noch nicht so weit. Noch glauben sehr viele, dass der Kelch an ihnen vorüber geht, machen die Augen zu oder relativieren. Alles nicht so schlimm, Kriminelle gibt es überall und die Wirtschaft läuft doch wie geschmiert. Und die CDU profiliert sich neuerdings als die Partei, die Deutschland vor der Zuwanderung retten will.
Die pseudodebilen Wendungen und Verdrehungen hinterlassen die Bevölkerung ratlos.

Gravatar: Rolo

Europa, der Kontinet dem das Wesen der drei Affen, die nichts sehen, nichts hören, nichts sagen volkommen bekannt ist! Nach diesem Schema agiert die Europäische Union. Die einst großartige Idee einer Europäischen Union, wurde vor allem durch die Politik A. Merkels ad absurdum geführt! Die EU Politik konnte von dieser FDJ Funktionärin IM Erika wohl kaum in Europäische Vorteile umgewandelt werden! Resultate nach 3 Legislaturperioden, Spaltung der EU, aber auch Spaltung der Bürger Deutschlands, eine überflüssige Stärkung der Lobbyisten zu Lasten eines inzwischen zusammengebrochenen deutschen und anderer europäichen Sozialsystem?. Gerade ist der Auslöser dieser deutschen Krisen inzwischen verstorbene Altkanzler Helmut Kohl abgetreten, der zu Lebzeiten gesagt hat " Die macht mein Europa kaputt! So kann man sich täuschen! ja , Politiker wie Merkel und alle anderen europäischen Politiker die keine direkte Demokratie zulassen wollen werden die Demokratie in Europa zerstören! Bleibt die Frage, lassen sich die Regierungen anderer EU Staaten und die Bürger dieser Staaten, diese Ungleichbehandlung gefallen? Nach all den in Wahlkämpfen versprochenen Zielen sind die erreichten Ergebnisse sehr mangelhaft! Weder das Parlament in 'Brüssel, noch in Straßburg hat geliefert! Zumindest nicht für ein Europa das innerhalb seiner Grenzen gemeinsam agiert. Merkels Öffnung der deutschen Genzen und den von ihr fortgesetzen und innerhalb der EU vollkommen nichtdiskutierten unüberprüften Einwanderung die Sie nach dem ersten Hype auf ganz Europa glaubte verteilen zu können. Das ist nicht das Verhalten einer Staatsführung eines EU Staates, schon gar nicht eine Entscheidung des EU Kommisariats und außerdem keinerlei Entscheidubg des Deutschen Bundestages oder einer '''''Entscheidubg der Deutschen Wähler! auf Grund dieser Entscheidung erhalten über eine Million Asylbewerber, deren Antrag auf Asyl bereits abgelehnt wurde neben den nicht abgeschlossenen Asylanträgen finanzielle Mittel aus dem in Generatiomen erwirtschafteten Sozialsysem! Wir sollen für die Islamisierung und unsoziale Gerechtigkeit noch bezahlen! Nicht mit mir!

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang