Sie haben keine Perspektive

Von der Leyen will mehr Soldaten nach Afghanistan schicken

Am Mittwoch soll im Kabinett ein Mandat für den Afghanistan-Einsatz beschlossen werden und möglichst bis Ende März die notwendige Zustimmung des Bundestags erhalten. Von der Leyen will neue Truppen in eine aussichtslose Mission schicken.

Ursula von der Leyen. 2015. Foto: Deutscher Bundestag / Achim Melde
Veröffentlicht:
von

Die Welt meldet, dass Ursula von der Leyen eine deutliche Ausweitung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan plant. Künftig sollen sich bis zu 1.300 deutsche Soldaten an der Ausbildungsmission der Nato beteiligen. Früher waren zeitweise mehr als 5.000 deutsche Soldaten im Einsatz gewesen. 

Bisher sind 56 Bundeswehrsoldaten in Afghanistan ums Leben gekommen. Das macht die Mission zur verlustreichsten in der Geschichte der Truppe. Eigentlich sollten gar keine deutschen Soldaten mehr in Afghanistan sein. Die Bundeswehr ist zurzeit nur noch zur Ausbildung und Beratung der afghanischen Streitkräfte im Land.

Doch die Kämpfe haben nicht aufgehört. Es ist nicht weniger gefährlich geworden. Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich noch mal deutlich verschlechtert. Die Angriffe der aufständischen Taliban halten an. Das Ziel eines kompletten Abzugs aus Afghanistan rückt in immer weitere Fernen.

Wie verzweifelt die Lage ist, geht aus einem gut gemeinten, aber gleichwohl verzagtem Artikel im Vorwärts hervor. »Deutschlands längster, kostenintensivster und opferreichster Auslandseinsatz erweckt kaum mehr öffentliches Interesse«, heißt es da.

Die Einschätzung der Lage gibt keinen Grund zur Hoffnung. »Eine neue BBC-Studie schätzt, dass die Taliban in bis zu 70 Prozent des Landes aktiv sind. Zu immer mehr Anschlägen bekennt sich der sogenannte ‚Islamische Staat‘. In Kabul, inzwischen einer der gefährlichsten Orte des Landes, scheinen sich Taliban und IS einen Wettbewerb um Anschläge zu liefern ... Die zivilen Opferzahlen liegen weiter auf Rekordniveau, die militärischen und polizeilichen sind noch einmal höher.«

Abschließend heißt es im Vorwärts: »In der aktuellen Krisensituation wäre es schon ein Erfolg, wenn die Dinge am Hindukusch nicht noch schlimmer werden.«

Die Bundeswehr hatte unter Von der Leyen einen tragischen Tiefpunkt erreicht: der Zustand der Truppe ist jämmerlich, die Auslandseinsätze sind kostenintensiv und ohne Perspektive. Von der Leyen soll uns noch ein paar Jahre erhalten bleiben.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: D.Eppendorfer

Aber klar doch, noch mehr unserer Jungs zum Verrecken nach Affghanistan befehlen und noch mehr Affghanen in den All-inclusive-Dauerurlaub zu uns einladen.

Wie blöd muss man eigentlich sein, um solch eine Politik zu unterstützen, wie es viel Deutsche immer noch tun?

Schmierfink Yücel hat leider recht!

Gravatar: karlheinz gampe

Von der Laien und Stasi Merkel sind Kriegsverbrecher , denn wer Krieg in ferne Länder trägt oder Länder unterstützt die dort Krieg führen ist ein Krimineller. Denn man kann wohl kaum von Verteidigung sprechen, wenn man in ferne Länder einfällt. Laut Angaben der roten CDU verteidigt Deutschland nun seine Freiheit am Hindukusch gegen den Islam. Eine Merkel holt jedoch den Islam nach Deutschland und etliche geistig erkrankte Politiker erklären der Islam gehöre zu Deutschland. Wie schwer geistig erkrankt sind solche Politiker mit ihren widersprechenden Aussagen. Stellt von der Laien und ihre Chefin des Stasis Erika vor ein Kriegsverbrecher Tribunal.

Gravatar: Hans

Alles, was P. Scholl-Latour einmal vorausgesagt hat, ist eingetroffen.
So wird sich auch seine Vorhersage zum Afghanistankriegl "dieser Krieg ist nicht zu gewinnen" bestätigen.

Gravatar: Klingler

Die Dummheit der Politiker ergibt sich aus Humanismus hoch Unendlichkeit. Man muss leider konstatieren, Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun, aber immer andere Ergebnisse zu erwarten. Die Arroganz und Unverschämtheit der Politiker kostet nicht nur unendlich viel Geld sondern auch das Leben vieler Menschen. Aber was soll´s. Ist ja alles nicht Mein´s, Geht´s gut bin ich der die Held(in), geht´s schief, spielt es auch keine Rolle.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Von der Leyen will neue Truppen in eine aussichtslose Mission schicken.“ …

Setzte unsere(?) christliche(?) Uschi deshalb etwa schon anno 2014 verstärkt auf Ausnahmegenehmigungen für eigentlich als untauglich Gemusterte http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-laesst-viele-untaugliche-fuer-tauglich-erklaeren-a-1079693.html, weil sie mit diesen - in Afghanistan geschliffen(?) – etwa ernsthaft meint, im Auftrag ihrer Göttin(?) den scheinbar schon fertig geplanten „totalen Krieg“ gegen die „Trump-USA, Russland und nun auch China“ gewinnen zu können? https://www.contra-magazin.com/2017/02/merkel-will-totalen-krieg-gegen-trump-usa-russland-und-nun-auch-china/

Soll uns unsere(?) scheinbar ausschließlich den Krieg verteidigende Christin - und deshalb(?) Flinten-Uschi(?) - der Göttin(?) etwa ganz besonders darum noch einige Jahre erhalten bleiben???

Gravatar: Help

So wie alle BUWEHR-Einsätze überflüssig und durch das GG NICHT gedeckt sind, wird von der Geschf. "Regierung" hier wieder Militär-Futter für die USA bereitgestellt. Denn in Afghanistan wird aufgerüstet, um gegen IRAN Krieg führen zu können. Die BUWEHR ist Supporter der USA/NATO.

Von wenn Ausbildung. Selbst das ist nicht unsere Aufgabe. Die Lügenarien der da OBEN sind wirklich dreist und zeigen, was für eine BRUT wir da OBEN züchten.

Sollen doch endlich zugeben, dass wir besetzt sind, dann wissen wir auch wozu die BW da ist.

Gravatar: Werner

Van der Leyen ,die Lachnummer der Bundeswehr, ist genau so von der Welthochfinanz gesteuert, wie die Merkel. Anscheinend gehören die hohen Dienstgrade auch dazu.
Es ist der Eindruck entstanden, dass es beabsichtigt die Bundeswehr so abzuwirtschaften, dass sie gegen Außen verdeidigungsunfähig ist. Dass sie eigentlich nur noch dazu da ist, um zum richtigen Zeitpunkt, gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt zu werden.

Gravatar: Charles Eduard

An die Bundeswehr
Wie kann man sich von so einem Weibsbild herumkommandieren lasen ??Habt ihr denn nichts mehr in den Hosen ?? Auf die Barrikaden.
FUER EIN FREIES DEUTSCHLAND OHNE SAS MERKEL
SYSTEM.
Salutations Charles

Gravatar: Candide

@ Klingler: soviel Menschenverachtung ist mit Dummheit nicht zu erklären. Die Politiker unserer Altparteien sind Teil einer "EUropäischen" Mafia-Organisation geworden. Ob Afghanen hierherkommen und die Bevölkerung terrorisieren oder deutsche Bundeswehrsoldaten in Afghanistan verheizt werden, interessiert die GroKo-Junta doch überhaupt nicht.
Die Bevölkerung wird dumm gehalten, mit Drogen überschwemmt und weiter ausgesaugt. Vor fünfzig Jahren wäre so eine "Regierung" abgesetzt und vor ein Volksgericht gestellt worden - aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang