US-Analysten befürchten Börsencrash im September

27. August 2012, 06:39 | Kategorien: Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Redaktion

Die nächste FOMC-Sitzung der Federal Reserve am 12. und 13. September wird von zwei Analysten der Bank of America mit Spannung erwartet. Sie weisen auf die Diskrepanz zwischen schlechten Konjunkturdaten bzw. politischen Risiken und hohen Börsenkursen hin und vermuten, dass die Händler mit einer Lockerung der Geldpolitik durch die Fed rechnen.

Wenn die aber anders entscheidet und sogar die Zügel anzieht, könnten sich die Händler veranlasst sehen, Aktienpakete in großem Umfang abzustoßen. Die Folge wären erhebliche Turbulenzen an den Börsen.

 

Mehr dazu auf deutsche-mittelstands-nachrichten.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige