Unbegrenzter Rettungsschirm ESM jetzt begrenzt

12. September 2012, 09:12 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Thomas Wieck / dapd
Redaktion

Der massive Widerstand gegen den ESM hatte in seinen wesentlichen Punkten Erfolg: Das Bundesverfassungsgericht deckelt den zuvor unbegrenzten Handlungsspielraum des ESM für Deutschland auf 190 Milliarden Euro. Nur unter diesem Vorbehalt, der völkerrechtlich verbindlich sein muss, darf der ESM ratifiziert werden.

Erhöhungen über 190 Milliarden Euro hinaus bedürfen der Zustimmung des Bundestages, so dass an dieser Stelle die Rechte der Bürger wieder gesichert sind.

Dazu erklärte Beatrix von Storch von der Zivilen Koalition e.V.: »Dank der heutigen Entscheidung zum ESM ist eines klar: Das Drama um den ESM geht heute in die zweiten Phase, denn die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die EU-Oligarchen und die Mehrheit unserer Abgeordneten nicht von ihren Zielen abrücken werden, weiter mit ihrer Salami-Taktik die Bürgerrechte zu begrenzen und unsere Souveränität immer weiter aufgeben zu wollen. Es wird die Aufgabe der Bürger in Deutschland und Europa sein, dieses zu verhindern.«

Der ESM ist nach dem Urteilsspruch aus Karlsruhe außerdem kündbar, die Immunitäten der Verantwortlichen und die Geheimhaltung aller Entscheidungen (Art. 32 Absatz 5, 34 und 35 Absatz 1 ESM-Vertrag) sind gekappt. Der ESM ist so, wie er angelegt wurde, nicht mehr funktionsfähig.

 

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

6 Kommentare auf "Unbegrenzter Rettungsschirm ESM jetzt begrenzt"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige