Immer weniger Bürger wollen grünlinke Ideologie

Umfragewerte: Grüne im Sinkflug

Umfragen zeigen: Die Grünen sind im Sinkflug. Mit nur knapp 6 Prozent erreichten sie den schlechtesten Wert seit 15 Jahren. Jetzt bangen sie um den Wiedereinzug in den Bundestag.

Fotos: Claudia Roth Berlinale 2016
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: Bundestagswahl, Grüne, Umfragen
von

Während die AfD bei stabilen 8 Prozent bleibt, sind die Grünen bei den jüngsten Wahlumfragen auf dem Sinkflug. Nur rund 6 Prozent der Bürger würden der grün-linken Partei noch ihre Stimme gegen. Dies berichteten u.a. Zeit-Online, Focus-Online und die FAZ. Damit liegen sie sogar hinter der FDP und müssen um ihren Wiedereinzug in den Bundestag bangen.

Bei den großen Parteien sinken die Zustimmungswerte für Martin Schulz. Womöglich war er doch nicht der Super-Kanzler-Kandidat, wie ihn die SPD sich vorstellte. Jedenfalls ist die Zustimmung für die SPD auf unter 30 Prozent gerutscht.

Die Quelle für die neuen Werte waren Umfragen des Meinungsforschungsinstituts Forsa.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karin Weber

Wenn die Grünen 8kantig rausfliegen, ist das eine Bereicherung für uns alle. Deutschland wird sich verändern. Ich freu mich drauf.

Gravatar: Rietz

Haben es endlich die Deutschen bemerkt und begriffen ???.....ich glaub es noch nicht so richtig !......Die Grünen sind linksgrüne Spinner, Phantasten und Utopisten !.....Sie möchten eine bunte Welt, die es nie geben kann......Da ist es doch gleich noch zu erwähnen, dass die Moslem Merkel eigentlich mit ihrer Politik dazu gehört !!!, denn....ehemalige Parteigenossen der Merkel aus der SED !!! sagten aus, dass sie eigentlich die Merkel immer bei den Grünen oder Linken vermutet hätten !....Da stellt sich doch die nächste Frage....was macht die Moslem Merkel in der CDU und was machte sie aus der CDU.....einen linksgrünen Haufen !!!....ähnlich wie die Grünen !

Gravatar: Gittel

Das wurde auch höchste Zeit, diese grüne Gurkentruppe hat in den letzten Jahren genug Schaden angerichtet.
Ich warte aber sehnsüchtig auf die Nachricht, dass die Umfragewerte für CDUSPDLINKE auch in den Keller rutschen, vielleicht wäre dann Deutschland noch zu retten, zumindest könnte man noch Schadensbegrenzung machen.
Man wird ja noch träumen dürfen

Gravatar: Sarah

Wenn die grün gefärbten Roten aus dem Bundestag fliegen, feiere ich eine Woche lang durchgehend!

Gravatar: H.Roth

Höchst erfreuliche Nachricht! Und ich bin zuversichtlich, dass die Grünen die nächsten 2 Minusprozente bis zum Herbst auch noch schaffen.

Gravatar: Chummy

Die ********* der Grünen.
Bei deren Anblick bekomme ich Plaque an den Zähnen.
25% von denen haben keinen Abschluss oder ähnliches
und schmarotzen sich durch eine Gesellschaft, die sie abschaffen wollen.
Damit muß nun endlich Schluss sein.
Unter 5% und ich köpfe eine Flasche Champagner am BT-Wahlabend.
Mein Wort darauf !

Gravatar: Sarah

Und wenn ich das Foto so betrachte, kann ich mir den Kommentar nicht verkneifen: Ein echter Alptraum! Krasser daneben geht es wohl nicht mehr.
Wo das Outfit Programm ist!

Gravatar: Karin Weber

Ich möchte noch anmerken: Ein furchtbares Bild. In Zukunft vielleicht besser verpixeln oder ein Symbolbild einfügen.

Gravatar: HDM

@Karin Weber: "Wenn die Grünen 8kantig rausfliegen..."
Genau dieses Szenario wird aber wohl kaum eintreten - darauf werden die Landeswahlleiter gründlich vorbereitet - verlassen Sie sich drauf! Bei dem bestehenden Polit-Konstrukt in Berlin gibt es genug Leute (in den anderen Parteien), die auf die Grünen ziemlich angewiesen sind. Weil diese nämlich - als Opposition - Dinge fordern können, die man selber lieber nicht ausspricht, um seine eigenen Stammwähler nicht zu vergraulen. Schlußendlich handelt es sich dabei jedoch stets um ureigene Interessen der jeweiligen Regierungsparteien sowie der Lobbyisten, die sie vertreten.
Ich zitiere mal kurz Wikipedia, wie in Deutschland Bundestagswahlen verlaufen: "Nach Schließung der Wahllokale wird damit begonnen, die Stimmen auszuzählen. Dieses wird in jedem Wahllokal (einschließlich der Sonderwahlbezirke und der Briefwahlbezirke) gemacht und das Ergebnis dem Kreiswahlleiter gemeldet. Der Kreiswahlleiter stellt das Wahlkreisergebnis fest (wichtig für die Ermittlung der Direktmandate) und meldet dieses an den Landeswahlleiter. Dort wird das Landesergebnis festgestellt und an den Bundeswahlleiter gemeldet. Dieser vereint die einzelnen Ergebnisse und gibt dann anschließend bekannt, wer in den 299 Wahlkreisen das Direktmandat gewonnen hat, und gibt ebenfalls die Verteilung der Mandate auf die Parteien an."
Niemand überprüft diese vielen Zwischenwahlleiter und bei der ganzen Weitermelderei kann es dann durchaus schon mal 'Mißverständnisse' geben... - oder etwa nicht?? Hauptsache das gewünschte (und erwartete) Gesamtergebnis passt. So bleibt es - egal wie - am Ende bei 5% (plusxx) für die drogenumnachteten Millionen-Wirtschaftsmigranten-Herholer-Unterstützer.

http://www.pravda-tv.com/2013/09/massive-wahlfalschung-bei-bundestagswahl-russen-zweifeln-an-deutscher-wahl-osze-pruft/

http://homment.com/7xPWvewQ5x

Gravatar: Busch

Es wird allerhöchste Zeit, dass diese unsägliche linksgrün gegenderte Gutmenschinnengurkentruppe da landet, wo sie schon längst hingehört, auf dem Friedhof der Geschichte!

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang