Umfrage: Deutsche zweifeln an Europa

18. September 2012, 06:25 | Kategorien: Lebenswelt, Politik | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Christoph Soeder/dapd
Redaktion

Ohne die EU würde es den Deutschen besser gehen – das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsinstituts TNS Emnid. 65 Prozent der Befragten aus Deutschland sind außerdem der Ansicht, dass ihnen die Einführung des Euro Nachteile gebracht hat. Aber die Resultate unter den Franzosen und Polen, wo ebenfalls Befragungen vorgenommen wurden, sehen kaum besser aus.

»So schlecht haben die Menschen die EU und den Euro insbesondere in Deutschland noch nie beurteilt«, zitiert die Berliner Morgenpost den Vorstandsvorsitzenden der Bertelsmann-Stiftung Aart De Geus.

Die Bertelsmann-Stiftung hat die Umfrage »Der Wert Europas« in Auftrag gegeben. Sie wurde gestern in Berlin vorgestellt.

Die Deutschen fühlen sich in der aktuellen Eurokrise hilflos, als Zahlmeister missbraucht und sehen den sozialen Frieden gefährdet. Sie befürchten außerdem, dass die Länder Europas nicht zusammenwachsen, sondern sich eher auseinander entwickeln werden.

 

Mehr dazu auf morgenpost.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

3 Kommentare auf "Umfrage: Deutsche zweifeln an Europa"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige