Türkische Regierung sieht sich im Aufwind

17. Oktober 2012, 07:57 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Jochen Luebke/ddp
Redaktion

Auf dem »Istanbuler Weltforum« hat ein Vertrauter des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, Ibrahim Kalin, eine Rede gehalten, die Einblick in die Strategie der Regierung gewährt: Sie wendet sich beleidigt von Europa ab – das säkularisiert und islamfeindlich sei – und versucht sich zu einem Zentrum von mehreren in der »postwestlichen« Weltordnung zu etablieren.

Kalin warf den westlichen Ländern – insbesondere den USA – vor, mit zweierlei Maß zu messen: Man halte zuhause das Banner der Demokratie hoch, verfolge international aber eine imperialistische Politik. Das werde sich aber demnächst ändern, da der Westen seinen Zenit überschritten habe und von Ländern wie der Türkei abgelöst werde. »In einer Welt, die sich vom eurozentrischen Modell entfernt, hat die Türkei begonnen, Geschichte nicht mehr eurozentrisch zu lesen, sondern andere Möglichkeiten zu erkennen«, zitiert ihn die Welt.

 

Mehr dazu auf welt.de

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

5 Kommentare auf "Türkische Regierung sieht sich im Aufwind"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige