Syrien: Russland warnt Westen vor Eingreifen

18. Januar 2012, 11:39 | Kategorien: Politik | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Archiv,ddp
Redaktion

Der syrische Präsident Baschar al-Assad drohte der Arabischen Liga mit Widerstand, falls sie Truppen in das Land schicken. Beobachter vor Ort sind entsetzt über die Ausmaße der Gewalt. Der Algerier Anwar Malek Beobachter der Arabische Liga in Homs flüchtete nach Paris. Malek spricht von einem großen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Auch er wurde bei der Ausübung seiner Arbeit bedroht: "Man hat gedroht, mir die Kehle durchzuschneiden". Unterdessen warnte Russland den Westen vor einer militärischen Einmischung. Auch die Waffenlieferungen an die syrische Opposition müssten beendet werden, forderte Außenminister Sergej Lawrow.

Die Beobachtermission der Arabischen Liga führt trotz Gewaltandrohungen und Kritik ihren Einsatz in Syrien fort.

Mehr unter: Handelsblatt.com

Schlagworte:
Anzeige

1 Kommentar auf "Syrien: Russland warnt Westen vor Eingreifen"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige