Stühlerücken in Nordkorea

18. Juli 2012, 08:38 | Kategorien: Politik | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: David Hecker/dapd
Redaktion

Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un hat wenige Tage nach der Entlassung seines Generalstabschefs sich selbst an die Spitze seiner Streitkräfte gesetzt. Gleichzeitig ließ sich der Diktator zum Marschall befördern. Beobachter vermuten hinter dem Stühlerücken einen Machtkampf innerhalb der kommunistischen Führungsriege.

Mehr dazu auf sueddeutsche.de

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige