Streit um Weitergabe von Bankdaten

26. November 2009, 08:19 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von
Redaktion

Die USA drängen die Europäische Union (EU) weiter zu einem Abschluss des SWIFT-Abkommens, durch das US-Ermittler legalen Zugriff auf Daten europäischer Bankkunden erhalten sollen. Bislang scheiterte eine Unterzeichnung am Veto Deutschlands und Österreichs. Doch nun scheint Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) zum Einlenken bereit zu sein. Das erfuhr die "Financial Times" aus Regierungskreisen. Damit droht neuer Krach mit dem Koalitionspartner FDP. Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) lehnt das Abkommen ab. Ebenso wie der Bundesdatenschutzbeauftrage Schaar. Gegenüber der "Frankfurter Rundschau" sprach er von einem massiven Grundrechtseingriff.

Er könne sich nicht vorstellen, dass ein solcher Eingriff der Verfassung entspreche, so Schaar.

Dazu mehr auf FTD.de. Das Interview mit Peter Schaar finden Sie bei FR Online.

Foto: Oliver Stratmann/ddp

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige