Und noch ein Rekord...

Steuer- und Abgabenlast lag im Vorjahr bei 54,6 Prozent

Die Steuer- und Abgabenlast für die Bundesbürger lag 2017 bei unglaublichen 54,6 Prozent. Das ist der höchste je gemessene Wert in dieser Kategorie. 2016 lag er noch bei »nur« 52,9 Prozent. Schuld daran trägt die verfehlte Politik Merkels.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Steuerlast, Steuerkeil, Deutschland, Rekordjahr, 54.6 Prozent
von

Deutlich mehr als die Hälfte seiner Einkünfte musste Otto Normalbürger im Vorjahr an Steuer- und Abgabenlast an den Fiskus abdrücken. Mit dieser Rekordlast trugen die Bürger des Landes maßgeblichen Anteil daran, dass der Bundeshaushalt einen Überschuss von mehr als fünf Milliarden Euro verzeichnen konnte. Eine Rückvergütung aber erhalten die Steuerzahler nicht. Merkel und Konsorten pumpen das Geld viel lieber in die Flüchtlingsindustrie. 

Erbracht wurde dieser Überschuss in erster Linie von etwa 27 Millionen Nettosteuerzahlern, die das gesamte Land mit seinen rund 82 Millionen Einwohnern finanziert. Zwölf Millionen dieser Steuerzahler sind mittelbar oder unmittelbar beim Staat beschäftigt, erwirtschaften ihren Arbeitsplatz und ihr Einkommen mehr oder minder selbst. Somit verleiben also nur noch etwa 15 Millionen Arbeitskräfte, die die Hauptlast tragen. 

Doch statt diese Zahl deutlich zu erhöhen, schaffen Merkel und ihre Truppen nur neue Arbeitsplätze im Niedriglohnsektor. Dort beschäftigte Arbeitnehmer müssen entweder gleich mehrere solcher Jobs in Anspruch nehmen, um finanziell über die Runden zu kommen - oder aber beim JobCenter mit ALG II aufstocken, damit nicht am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig bleibt. Es ist wenig verwunderlich, dass bei einer solchen Belastung durch Steuern und Abgaben immer mehr gut ausgebildete Fachkräfte aus Deutschland auswandern. 

Vor allem die Schweiz steht in der Zwischenzeit bei deutschen Arbeitnehmern hoch im Kurs. Dort liegt diese Belastung, in Fachkreisen als »Steuerkeil« bezeichnet, bei gerade einmal rund 22 Prozent. Auch der nördliche Nachbar Dänemark mit unter 40 Prozent ist eine naheliegende Alternative. Die USA bleiben mit ihrer Belastung von etwa 33 Prozent trotz (oder vielleicht sogar wegen) Trump für viele Deutsche noch immer das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Im Austausch mit diesen echten Fachkräften importieren Merkel und Konsorten stattdessen Analphabeten respektive mangelhaft ausgebildete Hilfskräfte aus Ländern der Dritten Welt. Diese werden, das haben die Erfahrungswerte bereits gezeigt, in keinem Fall die 15 Millionen Lastenträger unterstützen. Ganz im Gegenteil; sie werden die Heerscharen der Leistungsempfänger noch weiter nach oben schrauben. Das bedeutet, dass der Steuerkeil für deutsche Normalbürger weiterhin auf Rekordkurs bleiben wird.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

In anderen Länder zahlt man viel weniger Steuern. Deshalb sollte sich jeder überlegen ob er Deutschland nicht verlässt. Es gibt in Deutschland auch kein Grundrecht auf Eigentum mehr. Dies hat die linke SED Merkeljunta abgeschafft. Gesetze werden nicht zum Wohl sondern zum Nachteil der Bürger gemacht. Weg mit SPD und linker CDU !

Gravatar: Gerd Müller

Wenn man nur sehen könnte, wo all dieses Geld nutzbringend und mehrend für das deutsche Volk eingesetzt wird ?!

Ich sehe nur kaputte Straßen und Brücken, Löcher in Autobahnen, marode Schulen, Krankenhäuser mit unzureichendem Personal, Leute die 10 Stunden am Tag arbeiten und trotzdem nicht davon leben können, Polizisten die Angst haben in bestimmte "Wohnviertel" zu gehen, Soldaten deren Flugzeuge nicht mehr fliegen können, Preise in den Läden, die einem die Haare zu berg stehen lassen und Politiker die Gesetze schaffen laut denen ihre Diäten ständig und automatisch erhöht werden ........

Ich kann jeden verstehen, der hier weg und auf Merkels angeblich gutes Leben in Deutschland verzichten will !!

Gravatar: Hajo

Ich dachte immer die Bürger werden von den Sozis und den Gewerkschaften vor der Ausbeutermentalität der Unternehmer und der Regierung geschützt und wenn man nun diese eigentlich schon längst bekannten Zahlen wieder vorgeführt bekommt, dann müßte den Schaffenden entgültig ein Licht aufgehen, daß sie gerade von dort verraten und verkauft werden. Anstatt alles daran zu setzen, daß möglichst viel Netto von Brutto übrigbleibt, setzen sie die Bürger noch zusätzlich unzumutbaren neuen Belastungen aus, die auch von der Gesetzeslage her nicht zwingend notwendig werden und trotzdem streichen sie die Gelder ein um sie anschließend ungleich und zweckentfremdend zu verteilen. Man kann sich nur wundern, daß sich die Deutschen das alles noch gefallen lassen und es scheint doch immer noch so zu sein, daß durch die doppelten Einkommen immer noch genug übrig bleibt um ordentlich leben zu können, ohne dabei zu berücksichtigen, daß es anderen dabei weit schlechter geht und auch sie Opfer werden können und dann in Armut versinken.

Gravatar: H.Roth

Das begonnene Jahr wird das noch toppen. Fing schon mal gut an, mit erhöhten Stromtarifen, erhöten Müllgebühren und Abwassergebühren.

Gravatar: Thomas Waibel

Die massive Zuwanderung von Muslimen und Schwarzafrikanern ist eine "Bereicherung", die eben viel Geld kostet.

Gravatar: Thomas Waibel

Hajo 16.01.2018 - 18:39

Sozialisten und rote Gewerkschaften schützen nicht den Bürger vor der Ausbeutung durch den Staat, sondern fördern diese, weil sie für die Umverteilung, die der sozialistischen Gleichmacherei dient, notwendig ist.

Gravatar: Lothar Hannappel

Da geht noch was! Die GroKo verpant schon fleißig die erwarteten Steuermehreinahmen und somit Steuererhöhungen. Jeder, der Merkel und Schulz gewählt hat, sollte noch eine freiwillige Abgabe an den Staat machen. Für Gender, Migranten und EU z.B.

Gravatar: Karsten Kosubek

Im Artikel fehlt das der Überschuss im 2 stelligen Milliardenbereich hätte höher liegen können dies aber Frau Merkel und die Systemparteien verhindert hätten mit der illegalen Einwanderungswelle seit 2015 hier werden die Steuermittel Zweckentfremdet verwendet wo für unsere Kinder und die Menschen die dieses Land aufgebaut haben nur Almosen vorhanden sind.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang