Steinbrück wirft Merkel Doppelspiel vor

18. Oktober 2012, 08:21 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: T.Emek, dadp
Redaktion

Beim ersten Rededuell im Bundestag warf SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück Bundeskanzlerin Angela Merkel ein "Doppelspiel" bei der Euro-Schuldenkrise vor. Die CDU-Politikerin habe zugesehen, wie Teile der schwarz-gelben Koalition über Monate hinweg "Mobbing gegen Griechenland" betrieben haben, kritisierte Steinbrück: "Not zerstört Demokratie - das gilt auch in den Ländern, die heute davon betroffen sind." Zuvor hatte die Kanzlerin ihre Regierungserklärung zum anstehenden EU-Gipfel abgegeben.

Steinbrück forderte, Merkel müsse den Deutschen erklären, was noch in der Eurokrise auf sie zukommen werde.

Mehr unter: Spiegel Online

(GB)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige