Stasi-Unterlagen: 20 Jahre – 2,8 Millionen Akten-Einsichten

02. Januar 2012, 12:00 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Hans Georg Weimar/pixelio.de
Redaktion FreieWelt.Net

Am 1. Januar 1991 trat das Stasuunterlagengesetz in Kraft und die die ersten Betroffenen konnten im ehemaligen Gebäude des MfS in Berlin (und zwei weiteren Außenstellen) die über Sie angelegten Stasi-Akten einsehen. In den vergangenen zwanzig Jahren haben dies über 2,8 Millionen Menschen getan. Immer noch sind nicht alle Akten geordnet und immer noch gibt es einen stetigen Strom von Anträgen auf Akteneinsicht.

Da der erwartete Rückgang ausblieb, wird dies nicht das letzte Jubliläum sein, an dem immer noch viele Betroffenen lesen wollen, was die Stasi über sie angesammelt hat.

Mehr bei tagesschau.de

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Auf dem Laufenden bleiben

Anzeige