Stark greift Draghi an

23. Oktober 2012, 09:24 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Thanassis Stavraki/AP/dapd
Redaktion

Kurz bevor EZB-Präsident Draghi zu einem Besuch des Bundestags in Berlin eintrifft, hat der ehemalige Chefvolkswirt der EZB den Italiener scharf kritisiert. Stark unterstellt der EZB, verbotenerweise Staaten zu finanzieren. »Es ist nicht Aufgabe der Zentralbank, ein Land am Leben zu halten, bis die zuständigen Gremien in Brüssel grünes Licht gegeben haben«, zitiert ihn die Welt.

Draghi müsse sich endlich für seine Ankündigung, Staatsanleihen im unbegrenzten Umfang zu kaufen, um die Zinsen für diese Staaten niedrig zu halten, rechtfertigen. »Er kann nicht einfach den deutschen Parlamentariern sagen: ›Das ist alles im Rahmen unseres Mandats. Basta!‹« Der Bundesregierung warf Stark vor, Draghi zu seinem Verhalten zu ermuntern.

 

Mehr dazu auf welt.de

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige