Spanische Regionen in Finanznot

23. Juli 2012, 08:58 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Johannes Simon/ddp
Redaktion

In Spanien kippt ein Dominostein nach dem anderen. Jetzt zeigt sich, dass auch die Finanzen der Regionen desolat sind – und vom Zentralstaat aus der Klemme geholfen werden müssen. Aktuell stehen die Valencia, Murcia und Katalonien ganz oben auf der Liste der Krisenregionen. Valencia hat bereits letzte Woche um eine Hilfe gebeten, am Sonntag wurde Murcia für 300 Millionen Euro vorstellig und Katalonien wird einem Bericht zufolge um 3,5 Milliarden Euro bitten.

Keine der 17 Regionen kann sich international refinanzieren. Im Gegenzug für Hilfen fordert die Zentralregierung von den Regionen harte Sparmaßnahmen, zumal in manchen von ihnen »griechische Zustände« herrschen. Doch das wollen die Regionen nicht ohne Gegenwehr hinnehmen und machen gegen Regierungschef Rajoy Stimmung. Wie lange der sich noch halten kann, erscheint ungewiss.

 

Mehr dazu auf deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige