Spanische Anleihen wieder über sieben Prozent

03. August 2012, 06:19 | Kategorien: Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Steffi Loos/dapd
Redaktion

Die verklausulierten Ankündigungen des Präsidenten der EZB, Mario Draghi, haben ihre Wirkung verfehlt. Vor wenigen Tagen hatte er bei einer Pressekonferenz angedeutet, die EZB werde zügig Staatsanleihen aufkaufen, um die Zinsbelastung für Krisenländer wie Spanien und Italien zu senken. Daraufhin hatten die Börsenkurse einen Sprung nach oben gemacht.

Die EZB werde alles tun, um den Euro zu stabilisieren, hatte Draghi verkündet, und hinzugefügt, dass das, was die EZB unternehme, mit Sicherheit ausreichen werde. Doch die mit Spannung erwartete Sitzung des EZB-Rats von gestern hat keine Taten folgen lassen. Der Zinssatz für zehnjährige spanische Anleihen liegt inzwischen wieder bei über sieben Prozent.

 

Mehr dazu auf deutsche-mittelstands-nachrichten.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige