Spanien setzt den Rotstift an

13. Mai 2010, 08:50 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , | von
Redaktion

Um das enorme Haushaltsdefizit zu verringern setzt das in die Schuldenkrise geratene Spanien nun den Rotsift an. Ministerpräsident Zapatero kündigte im Parlament an, bis 2011 15 Milliarden Euro einsparen zu wollen. Dazu sollen im öffentlichen Dienst die Gehälter gekürzt werden und Stellen wegfallen. Zudem will Spaniens Regierung die Renten nicht erhöhen und Investitionen zusammenstreichen. 2013 sollen so die EU-Verschuldungsregeln wieder eingehalten werden. Die Börsen reagierten auf die Ankündigungen positiv.

Mehr auf FTD.de, WELT ONLINE und dw-world.de

Foto: Martin Oeser/ddp-Archiv

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige