Spanien muss Rekordzins zahlen

18. November 2011, 07:46 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: Archiv,ddp
Redaktion

Die EU-Schuldenkrise macht weiterhin die Aktienkurse. So muss das Euroland Spanien nun für Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren rund 7% Zinsen zahlen. Damit ist die Risikoprämie der Investoren genauso hoch wie für die Italienern: "Spanien muss einen deutlichen Risiko-Aufschlag der Anleger akzeptieren, um an Geld zu kommen", sagte ein Händler. Wenige Tage vor der Parlamentswahl in Spanien hat der in Umfragen weit vorne liegende konservative Oppositionsführer Mariano Rajoy mit Blick auf die Finanzprobleme des Landes strenge Sparmaßnahmen angekündigt.

Abgesehen von den Renten solle es “überall Einschnitte” geben, sagte Rajoy der iberischen Zeitung “El País”. Glaubt man den Umfragen dürfte er bei der Parlamentswahl am Sonntag einen haushohen Sieg erringen.

Mehr unter: NZZ Online

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige