Spanien droht Unregierbarkeit

23. Juli 2012, 09:39 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Tim Schulz/dapd
Redaktion

Parallel zur Krise der Bauwirtschaft, der sozialen Krise durch steigende Zinsen für Immobilienkredite an Privatkunden und die Finanzkrise der Regionen und des Zentralstaats bahnt sich in Spanien auch noch eine politische Krise an. Das Vertrauen der Bevölkerung in die Institutionen ist im freien Fall begriffen.

Befeuert wird das Misstrauen durch das Verhalten des Ministerpräsidenten, der kaum öffentlich auftritt, und die Kommunikationspannen seiner Regierung, die gegenüber ihren Bürgern etwas anderes zu sagen scheint als gegenüber dem Ausland. Auch Anleger äußern inzwischen ihre Skepsis gegenüber der Fähigkeit der Regierung Rajoy, die Krise in den Griff zu bekommen. Inzwischen ist die Lage so verfahren, dass Beobachter befürchten, die griechischen Verhältnisse könnten auf die iberische Halbinsel übergreifen. Sie sehen die Regierbarkeit der viertgrößten europäischen Volkswirtschaft in Gefahr.

 

Mehr dazu auf deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

(oe)

Schlagworte: ,
Anzeige

2 Kommentare auf "Spanien droht Unregierbarkeit"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige