Schäffler unterstützt Röslers neuen Kurs in der Euro-Krise

18. August 2012, 09:58 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , , , | von Redaktion
Foto: Axel Schmidt / dapd
Redaktion FreieWelt.net

Der FDP-Bundesvorsitzende und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler erhält für seinen neuen konsequenten Kurs in der Euro-Krise Unterstützung von Frank Schäffler. Der als „Euro-Rebell“ bekannte liberale Abgeordnete Schäffler schreibt in seinem Newsletter „Frank & Frei“ vom Freitag, dass er nun spüre „wie sich in unseren Reihen die Wahrnehmung für die Probleme der Eurozone verändert und mit ihr die Äußerungen zur Krise“. Dies, so Schäffler weiter, sei in der Debatte über die Konsequenzen der Euro-Krise ein „Punktgewinn“.

Dass Rösler für seinen Kurs die Unterstützung Schäfflers erhält, ist eine der ersten positiven Nachrichten für den angeschlagenen Parteivorsitzenden. In der jüngeren Vergangenheit wurde Rösler unter anderem vom ehemaligen Außenminster Hans-Dietrich Genscher für seine Äußerungen kritisiert. Rösler bekräftigt inzwischen dauerhaft, Griechenland müsse bei einem Ausbleiben von erfolgreichen Reformen die Euro-Zone verlassen. Auch der Vorsitzende der Euro-begeisterten Jungen Liberalen, Lasse Becker, machte offen Front gegen Rösler. In den Medien wird über einen baldigen Putschversuch an der liberalen Parteispitze spekuliert.

Mehr auf der Internetseite von Frank Schäffler unter www.frank-schaeffler.de

Schlagworte: , , ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Auf dem Laufenden bleiben

Anzeige