Saarland sabotiert Senkung der Rentenbeiträge

06. Juli 2012, 07:45 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Thomas Wieck/dapd
Redaktion

Die von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) geführte schwarz-rote Regierung des Saarlands will die geplante Senkung der Rentenbeitragssätze verhindern. Sozialminister Andreas Storm (CDU) will außerdem im Bundesrat mittels Gesetzesinitiative eine Verdoppelung der Mindestreserve von bisher anderthalb Monaten auf drei Monate anregen.

Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) befürwortet dagegen die Beibehaltung der aktuellen Regelung, nach der bei hohen Überschüssen die Rentenbeiträge automatisch gesenkt werden. Demnach müssten die Beiträge ab 2013 von 19,6 auf etwa 19,0 Prozent absinken. Der Überschuss der Rentenkasse beträgt momentan rund 28 Milliarden Euro. 

 

Mehr dazu auf abendblatt.de

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige