Russland: Kugeln für Kritiker

15. Juni 2009, 09:05 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , | von
Redaktion

Wer sich in Russland für Menschenrechte engagiert oder kritische Zeitungsartikel schreibt, muss weiter um sein Leben fürchten. Am Montag wurden laut FAZ der Anwalt Stanislaw Merkelow und die regierungskritische Journalistin Anastasja Baburowa auf offener Straße erschossen. Markelow hatte sich gegen die vorzeitige Freilassung eines russischen Offiziers ausgesprochen, der wegen Vergewaltigung und Tötung im Teschtschenienkrieg in Haft saß. Daneben galt Markelow als unerschrockener Kreml-Kritiker, Baburowa hatte Recherchen der 2004 ermordeten Journalistin Anna Politkowskaja forgesetzt.

Den Artikel finden Sie bei der

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Foto: ddp-Archiv

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige