Rösler nimmt Brüderle in Schutz

29. Januar 2013, 08:21 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , | von Redaktion
Foto: Timur Emek/dapd
Redaktion (oe)

Nach dem Vorwurf, vor einem Jahr an einer Hotelbar anzügliche Bemerkungen gegenüber einer Journalistin gemacht zu haben, erhält FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle Unterstützung aus seiner Partei. »Die Vorwürfe gegen ihn sind durchsichtig und haltlos«, sagte FDP-Chef Philipp Rösler gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger. »Das ist eine Kampagne gegen die gesamte FDP.«

Im Stern hatte die besagte Journalistin ein Porträt Brüderles publiziert, das weniger auf Information denn auf Meinungsmache angelegt war. In diesem Zusammenhang kolportierte sie auch den Vorfall, der nun eine Debatte über Sexismus in Politik und Wirtschaft ausgelöst hat und die von Heucheleien unter anderem seitens der Stern-Redakteure nicht frei ist.

Röslers Einschätzung wird von mehreren Parteifreunden geteilt. Vizevorsitzender Holger Zastrow gab sich indes unaufgeregt: »Jeder normale Bürger erkennt, dass es offensichtlich eine komische Inszenierung gegen Brüderle und die FDP ist.« Auch Bundesvorstandsmitglied Manuel Höferlin ist optimistisch: »Die Vorwürfe schaden uns nicht, im Gegenteil: Sie schweißen die FDP eher zusammen und stärken uns.«

 

Mehr dazu auf focus.de

Schlagworte: ,
Anzeige

2 Kommentare auf "Rösler nimmt Brüderle in Schutz"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige