NRW-Grüne kritisieren Steinbrück

10. Oktober 2012, 10:27 | Kategorien: Politik | Schlagworte: | von Redaktion
Redaktion

Die Nominierung Peer Steinbrücks zum Kanzlerkandidaten der SPD hat bei den Grünen in NRW erhebliches Unwohlsein ausgelöst. Sie sehen ihre Chancen auf Regierungsbeteiligung in einer Koalition mit der SPD schwinden, weil sie Steinbrück in Düsseldorf als wenig kooperativen Regierungschef kennengelernt haben. Es ist sogar die Rede von der »Rückkehr eines Untoten«.

Steinbrück wird als charakterlich schwierig geschildert; politisch stuft man ihn als eher rechts ein, weshalb die Schnittmenge zu den Grünen als klein angesehen wird. Auch sein klares Nein zu einer Koalition mit der Linkspartei wird kritisiert. Da es für Rot-Grün wohl nicht reicht und Rot-Gelb-Grün nicht erwünscht ist, wird sogar eine schwarz-grüne Koalition als durchaus attraktiv angesehen.

 

mehr dazu auf taz.de

(oe)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige