Nordkorea: Christin wegen Verbreitung von Bibeln hingerichtet

27. Juli 2009, 11:54 | Kategorien: Lebenswelt | Schlagworte: | von
Redaktion

Nach Angaben der "Investigativen Kommission für Verbrechen gegen die Menschlichkeit" ist in Nordkorea eine Christin wegen Bibelverbreitung hingerichtet worden.  Ri Hyon-Ok (33) wurde außerdem beschuldigt, für Südkorea und für die USA spioniert zu haben.

Nach Untersuchungen des Hilfswerks “Open Doors” ist Nordkorea der schlimmste Christenverfolgerstaat.  Das Regime des Diktators Kim Jong-Il fürchtet das Christentum offenbar deshalb besonders, weil es auch in Osteuropa den Anstoß für den Zusammenbruch der kommunistischen Herrschaft gegeben hat.

mehr bei “Kath.net”

(Foto: Dieter Schütz/pixelio.de)

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige