Nobelpreisträgerin kaltgestellt

11. August 2009, 07:34 | Kategorien: Politik | Schlagworte: | von
Redaktion

Gegen die Oppositionspolitikerin Aung San Suu Kyi wurde vom Regime in Myanmar eine weitere Strafe von 18 Monaten Hausarrest verhängt. Damit verhindert die Militärjunta eine Teilnahme der Nobelpreisträgerin an den Wahlen im kommenden Jahr. Der ungebetene Besuch eines US-Bürgers in ihrem Haus diente dem Gericht als Vorwand für die Verurteilung.

Zunächst war die Politikerin sogar zu einer dreijährigen Gefängnishaft verurteilt worden. Suu Kyi hat bereits 14 Jahre unter Hausarrest verbracht.

Mehr auf SPIEGEL ONLINE

Foto: Steffi Loos/ddp

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige