Erdogan-nahe Gruppe stellt Strafanzeige gegen Sozialeinrichtung

Migranten-Partei will Essener Tafel in die Insolvenz treiben

Die türkischstämmige Migranten-Partei ADD hat Strafanzeige gegen die Essener Tafel gestellt. Ihr Ziel ist, dass die soziale Einrichtung ihre Gemeinnützigkeit verliert und Insolvenz anmeldet. Zugleich will man eine Tafel »SOFRA« vor allem für Muslime schaffen.

Foto: Essener Tafel
Veröffentlicht: | von

Der deutsche Ableger der türkischen AKP, die 2017 erstmals bei der Bundestagswahl mit dem Ergebnis von 0,1 Prozent angetretene Kleinstpartei  »Allianz Deutscher Demokraten« (ADD),  will mit einer Strafanzeige dafür sorgen, dass die Essener Tafel ihre Gemeinnützigkeit verliert und Insolvenz anmelden muss.

Unter Verweis auf einem unter anderem von Pro Asyl und Bundesministerin Katarina Barley (SPD) bescheinigten »Rassismus« hat die ADD einen »Strafantrag wegen dem Verdacht der Steuerhinterziehung aufgrund fehlender Gemeinnützigkeit gestellt«.

Die Begründung: Wenn die Tafel nur noch deutsche Staatsbürger versorge, sei der Verein nach deutschen Recht nicht mehr gemeinnützig. Auf die damit verbundenen Steuervorteile habe der Verein deshalb seit Einführung der Maßnahme vor rund zweieinhalb Monaten kein Recht mehr.

Die ADD verweist darauf, dass auch Einwanderer ohne deutschen Pass maßgeblich zum hiesigen Wohlstand beigetragen haben. Außerdem beklagt Parteisprecher Mehmet Tuntas, dass ein deutscher Pass die von der Tafel beklagten Probleme nicht löse. Dieser würde nicht dazu führen, dass die beispielsweise arabischstämmigen Tafel-Nutzer plötzlich willkommen wären.

Hintergrund ist, dass die Essener Tafel vorübergehend Lebensmittel nur noch an Inhaber eines deutschen Personalausweises verteilt. Die Tafel begründete das damit, dass man dem großen Andrang nicht mehr gerecht werden könne. Zudem fühlten sich vor allem ältere Frauen von den vielen jungen, fremdsprachigen Männern abgeschreckt.

Trotz mancher Kritik – so auch von Bundeskanzlerin Angela Merkel – hält die Essener Tafel an der Neuregelung fest. Neben der Klage kündigte die ADD jetzt auch die Einrichtung einer eigenen Armenspeisung namens »SOFRA« (dem türkischen Wort für »Tafel«), die sich hauptsächlich auf die Versorgung von Muslimen spezialisieren will.

Die ADD beklagt in ihrem Schreiben auch die mangelnde Zivilcourage der Essener Bürger gegen die Maßnahme. Auch sei ein Dialogversuch mit der Tafel gescheitert. »Dies ist sicherlich der Tatsache geschuldet, dass der Essener Oberbürgermeister und der Sozialdezernent der Stadt Essen diese rassistische Entscheidung decken«, meine diese.

Die vor anderthalb Jahren gegründete ADD gilt als verlängerter Arm Erdoğans AKP und versucht sich hierzulande als  »Migrantenpartei« zu verkaufen. Dabei warb sie unverhohlen auch mit dem Konterfei des türkischen Präsidenten. In den Niederlanden gelang bereits mit der DENK einer Partei von Türkischstämmigen der Einzug in das nationale Parlament.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stasiopfer_in_USA

Wenn ich noch in D. leben wuerde, waere ich schon laengst "Rechtsterrorist" und an jedem Baum wuerde mein Fahndungsphoto haengen.

Gravatar: Dirk S

Zitat:"will mit einer Strafanzeige dafür sorgen, dass die Essener Tafel ihre Gemeinnützigkeit verliert und Insolvenz anmelden muss."

Für den Entzug der Gemeinnützigkeit wäre eher eine Anzeige beim zuständigen Finanzamt sinnvoll.

Zitat:"Die Begründung: Wenn die Tafel nur noch deutsche Staatsbürger versorge, sei der Verein nach deutschen Recht nicht mehr gemeinnützig. Auf die damit verbundenen Steuervorteile habe der Verein deshalb seit Einführung der Maßnahme vor rund zweieinhalb Monaten kein Recht mehr."

Doof nur, dass die ADD anscheinend nicht mitbekommen hat, dass es nur um Neuaufnahmen geht und bestehende Berechtigungen unabhängig von der Herkunft des Berechtigten weitergeführt werden.

Zitat:"Die ADD verweist darauf, dass auch Einwanderer ohne deutschen Pass maßgeblich zum hiesigen Wohlstand beigetragen haben."

Und? Was hat das mit der Essener Tafel zu tun? Nichts? Wieder mal dämlich-sinnfreies Moralgeschwafel?

Zitat:"Außerdem beklagt Parteisprecher Mehmet Tuntas, dass ein deutscher Pass die von der Tafel beklagten Probleme nicht löse."

Da hat er in Prinzip Recht. Aber es bringt Entspannung, wenn man die die Probleme verursachende Hauptgruppe erst mal ausschließt. Andersrum könnten einige besonders kräftige und gut integrierte Mitglieder der ADD bei der Essener Tafel als freiwillige Ordner arbeiten, damit sich die Problemfälle benehmen. Dann erledigt sich ganze Sache wieder.

Zitat:"Dieser würde nicht dazu führen, dass die beispielsweise arabischstämmigen Tafel-Nutzer plötzlich willkommen wären."

Oh ha, Rassismuskeule? Das Problem ist nicht, dass jemand Araber ist, sondern, dass sich anscheinend viele junge arabische Männer nicht benehmen können. Wenn die das könnten, würde es das Problem nicht geben. Ursache => Wirkung

Zitat:"Hintergrund ist, dass die Essener Tafel vorübergehend Lebensmittel nur noch an Inhaber eines deutschen Personalausweises verteilt."

Es ist nur so, dass es nur um Neuberechtigungen geht, Inhaber von bestehenden Berechtigungen sind ungeachtet ihrer Staatsbürgerschaft nicht betroffen. Also bitte schön bei der Wahrheit bleiben und nicht rumspinnen.

Zitat:"Zudem fühlten sich vor allem ältere Frauen von den vielen jungen, fremdsprachigen Männern abgeschreckt."

Ich würde eher vermuten, die älteren Frauen waren von dem Benehmen der jungen, Arabisch sprechenden Männer abgeschreckt. Ich glaube kaum, dass ein Hebräisch sprechender junger Mann, der den älteren Frauen hilft, ihre Tüten auf den Rollator zu laden, die Damen abschrecken würde.

Zitat:"Neben der Klage kündigte die ADD jetzt auch die Einrichtung einer eigenen Armenspeisung namens »SOFRA« (dem türkischen Wort für »Tafel«), die sich hauptsächlich auf die Versorgung von Muslimen spezialisieren will."

Oh ja, gute Idee. Find' ich echt gut, nicht quaken und von anderen fordern, selber machen und was auf die (Tisch-)Beine stellen. Ach ja, gemeinnützig wollen die ja nicht sein, schließlich geben die ja an, das zu machen, was sie den Essenern vorwerfen. Ein bisschen Zwiedenk gefällig?

Zitat:"Die ADD beklagt in ihrem Schreiben auch die mangelnde Zivilcourage der Essener Bürger gegen die Maßnahme."

Warum auch, wenn es für die Essener ok so ist? Die Gruppe der Arabisch sprechenden jungen Männer hat sich in DE wenig Freunde gemacht.

Zitat:"Auch sei ein Dialogversuch mit der Tafel gescheitert."

Vermutlich im gegenseitigen Einvernehmen.

Zitat:"»Dies ist sicherlich der Tatsache geschuldet, dass der Essener Oberbürgermeister und der Sozialdezernent der Stadt Essen diese rassistische Entscheidung decken«, meine diese."

Weil der Essener Oberbürgermeister sowie der Sozialdezernent bei der Essener Tafel ihre Nuschel rauszuhalten haben?
Lässt tief in die Seele der ADDler blicken.

Zitat:"versucht sich hierzulande als »Migrantenpartei« zu verkaufen."

Was bei 0,1% der Stimmen nicht sehr erfolgreich war, das Wählerpotential dürfte höher sein. Die befinden sich ja ungefähr auf dem Niveau der APPD...

Zitat:"Dabei warb sie unverhohlen auch mit dem Konterfei des türkischen Präsidenten."

Wollten die keine Stimmen bekommen? Erdogan ist vor allem bei den "nur-Türken" in DE beliebt, schon bei den Doppelstaatlern fällt der in der Beliebtheit ab und es gibt auch viele nichttürkische Migranten. Man kann kaum besser potentiellen Wählern zeigen, dass man keine Ahnung von ihren Problem hat und sich auch nicht dafür interessiert. Das wäre ja ungefähr so, als wenn die Linke im Saarland mit einem Bild von Ulbricht wahlwerben würde.

Abgefrühstückte Grüße,

Dirk S

Gravatar: Karin Weber

Wir lösen das Problem grundhaft, indem wir alle wieder in ihre Herkunftsländer bitten bzw. abschieben. Dort können sie gut und gerne leben, aber Deutschland ist das Land der Deutschen und wer sich nicht assimiliert, der MUSS hier verschwinden.

Wer Millionen dieser Forderer ins Land lässt, der muss dann auch die Bilder akzeptieren, wenn diese Millionen wieder abgeschoben werden. Das werden unschöne Bilder, aber sie sollen und werden ein Zeichen setzen. Der Schaden des Merkel-Regimes muss aufgearbeitet werden. Packen wir es endlich an.

Gravatar: FrankT

Es ist schon erschreckend, dass überhaupt Deutsche zur Tafel müssen. Die nichtgewünschten ***** und Mullahs die hier in unser Land strömen bekommen Wohnungen, Essen und sogar Häuser. Wann werden die Deutschen endlich erwachen und sich wehren. Es ist nicht mehr viel Zeit. Gratulation der Essener Tafel, haltet durch.

Gravatar: egon samu

Diese rassistische Erdowahn-Truppe versteckt sich hinter einer "getürkten" Parteibezeichnung. Denn sie sind weder deutsch, noch demokratisch.
Diese Forderasiaten sollten erst mal eigene Tafeln organisieren und einige Jahre betreiben, bevor sie andere attackieren. Ich bin durchaus dafür, daß bedürftige Moslems ausschließlich bei und von ADD versorgt werden.
Auf ihr Großmäuler, macht mal!
Was Barley und ProAsyl betrifft schreibe ich hier nichts. Denn das wäre auf jeden Fall strafrelevant.

Gravatar: Jutta

Nicht "die" Ausländer. Die Türken. Die muslimischen Türken. Das sind eben die echten NAchfolger der Osmanen.
Die haben auch alles plattgemacht, was sich ihnen in den weg stellte.
Nachzulesen bei Bat Ye´Or: Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam.

http://peymani.de/angriff-der-allianz-keine-spur-von-deutschen-demokraten/
( es geht um das Thema der Tafel, ist leider aus der Überschrift nicht zu erkennen. )

Gravatar: Verschwörungstheortiker

# H. Roth:
"Ansonsten gilt:
Du sollst die Hand, die dich füttert nicht beissen".

Stimmt, hat Allgemeingültigkeit - bei uns in Gagastan ist allerdings das Gegenteil der Fall: .Je schmerzhafter der Biss, umso reichlicher die Belohnung (gilt nicht für Biodeutsche!).

Gravatar: B.A.S

An alle Mitarbeiter der Tafel. Laßt euch nicht entmutigen
bei all den Angriffen. Bleibt bei euren Entscheidungen.
Ihr macht eine gute Arbeit.

Gravatar: Emma Gröbel

Wenn das stimmen sollte, dann sind sie für mich nur Tiere, wie Schwein.....
Und wir blöden, geben noch Türken Asyl in D. aus welchem Recht, damit sie uns weiter erpressen können?
Alle ab nach Hause......
Wenn ein Staat nicht in der Lage ist, die eigene Bevölkerung mit Essen zu versorgen, trotz jahrelangen Arbeit und Tätigkeit, dann ist das nicht nur beschämend, hörst du Mutti, sondern pervers widerlich....

Gravatar: Ebs

Laßt die Moslems die eigene Tafel machen, aber streicht ihnen bitte vorher jede staatliche Unterstützung der dummen Deutschen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang