Merkel zwingt zu Investitionen in Athen

26. Juli 2011, 08:09 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von Redaktion
Foto: M.Urban/ddp
Redaktion

Die Bundesregierung hat die deutsche Wirtschaft ins Visier genommen. Gemeinsam sollen Möglichkeiten für Investitionen im hochverschuldeten Griechenland erarbeitet werden. Wirtschaftsminister Philipp Rösler war beauftragt hierzu Vertreter von über 20 Wirtschaftsverbänden für Mittwoch in die Hauptstadt einzuladen. Schon seit über einem Jahr wird auf ausdrücklichen Wunsch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an einem Konzept gearbeitet, wie in die Pleite investiert werden soll.

Laut dem “Handelsblatt” ist der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) dabei zu erarbeiten, wie sogenannte “Anreize” für Investoren in dem bankrotten Land geschaffen werden können. Mehrere Dax-Konzerne sollen am Gespräch mit dem griechischen Wirtschaftsminister Michalis Chrisochoidis letzte Woche beteiligt gewesen sein.

Mehr unter: RP Online und Zeit Online

Schlagworte:
Anzeige

2 Kommentare auf "Merkel zwingt zu Investitionen in Athen"

Schreibe einen Kommentar

Anzeige