Tiefster je gemessener Wert erreicht

Merkel und die Union schmieren in Umfragen ab

Merkel und die Schwesterparteien CDU und CSU schmieren seit der Bundestagswahl vor sieben Wochen weiter ab. In der Sonntagsfrage sprechen sich gerade einmal für beide Unionsparteien in Summe 30 Prozent aus, ein historischer Tiefstwert.

Quelle: en.kremlin.ru
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Sonntagsfrage, CDU, Merkel, Absturz, Tiefstwert, Historie
von

Ein ehemaliger Fußballtrainer würde es vermutlich so ausdrücken: »Merkel hat fertig!« Diesen Gedanken lässt zumindest das Ergebnis der aktuellen Sonntagsfrage bei Infratest Dimap zu. Wäre nämlich am kommenden Sonntag Bundestagswahl, so würden gerade noch 30 Prozent der Befragten ihre Stimme entweder der CDU oder der CSU geben. Berücksichtigt man, dass der Stimmenanteil der CSU an diesem Ergebnis bei in der Regel 6,5 Prozent liegt, heißt das, dass Merkel nicht einmal mehr auf 24 Prozent der Stimmen kommt. Doch selbst diese gemeinsam erzielten 30 Prozent sind das historisch schlechteste Ergebnis für die Union und gegenüber der Wahl vor sieben Wochen ein Verlust von fast drei Prozent.

Ausschlaggebend für den weiteren Verfall der Zustimmungswerte sind die stagnierenden Koalititonsverhandlungen zur Bildung einer neuen Regierungskoalition. Denn deckungsgleich zum Rückgang bei der Union schwindet auch die Zustimmung der Bevölkerung zu einer Jamaika-Regierung. Gegenüber dem Oktober fällt dieser Wert um zwölf Prozent. Selbst bei den Altmedien ist die Kritik an Merkel und ihrem Hin- und Herlavieren unübersehbar. Die Bürger seien genervt von Merkels Palavermarathon heißt es zum Beispiel bei der »Welt«. Dazu passt, das auch Merkels persönlicher Wert deckungsgleich zu den Werten ihrer Partei in den Keller geht - bei ihr sogar um sechs Prozent.

Sollte das politische Kleeblatt in seinen Versuchen, eine Regierungskoalition zusammen zu schustern, nicht langsam aber sicher voran kommen und scheitern, so sprechen sich 75 Prozent der Befragten für Neuwahlen aus. Davon würden der aktuellen Umfrage zufolge vor allem die kleineren Parteien profitieren, deren Stimmenanteil zunimmt. Lediglich die jetzt als Linke firmierende mehrfach umbenannte SED stagniert auf dem Niveau der Bundestagswahl.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl

es scheint der Dümmste Deutsche Michel langsam zu kapieren das Merkels Palavermarathon immer nur von den Rechtsbrüchen ablenken wofür sie eigentlich vor die Wand gestellt werden müsste ....
»Merkel hat fertig!«, die Union gilt es nun auch zu tadeln, und zwar nachhaltig mit weiterem Stimmenschwund

Gravatar: Ede Wachsam

Das hätten die Leute bei der Wahl schon erledigen sollen, denn jetzt macht die weiter wie gehabt, denn ihr Auftrag lautet Deutschland muss zerstört werdern, damit wir endlich die Leibeigenen (Ausspruch von Nick Rockefeller) an der Drosselkette halten können und wir unser Reich der Superreichen Diktatoren bilden önnen.
Der neuste Zug uns zu ruinieren ist, dass wir weil die Briten aus der EU gegangen sind für die jetzt laufend 3,8 Milliearden Euronen mehr abdrücken sollen. Danke Frau Merkel, sie sind eine wirkliche Leuchte und an Sturheit und Unfähigkeit irgend etwas vernünftig zu leiten, nur schwer zu toppen.

Gravatar: Muttis Liebling

Dazu der Spruch des Tages vom 10.11.2017:

'Der schlimmste Fehler von Frauen ist ihr Mangel an Größenwahn.'

Na, dieses Problem hat die organisiert kriminelle, entgrenzt - überflüssige

NotfallsEhrlichSprechenderHosenanzugAgitProp
StasiIMErikaBarbieLuftpumpeHastaLaVistaBaby
MadameDéficitKommZuTeflonMutti

wohl nicht. Die ist eben die Ausnahme, die die Regel bestätigt.

http://www.spiegel.de/forum/politik/braucht-deutschland-einen-bundespraesidenten-thread-51593-40.html#postbit_9420012

https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw

Gravatar: Heinz Becker

Ist doch egal. Merkel wird wieder Kanzlerin und in den kommenden 4 Jahren ihr zerstörerisches Werk unter "Michels" Beifall vollenden. RIP, Deutschland.

Gravatar: egon samu

Es gab genug Warnungen VOR der Wahl.
Es gab auch eine sinnvolle Alternative.
Hinterher zu jammern ist zwar traurig, hilft aber nicht.

Gravatar: Ulli P.

Entsorgen in der Uckermark!
Oh verdammt, das war jetzt bestimmt rassistisch. Liebe Uckermärker, ich entschuldige mich aufrichtig!

Gravatar: Karin Weber

Das klingt gut und ist eine logische Folge. Umso erbitterter wird die Sonnenkönigin um Scham-meiga kämpfen, denn Neuwahlen fürchtet die wie der Teufel das Weihwasser.

Für die AfD läuft das alles sehr gut.

Gravatar: Petra

Endlich hat das Volk erkannt, dass Frau Merkel eine Feindin unseres Volkes ist um ihr verpfuschtes persönliches Ego als Frau. Zur Kompensation versucht sie als mächtigste Frau der Welt auf Kosten unseres Volkes aufzutreten. Hochrangige Wissenschaftler, wie der Psychoanaltiker Prof Hans-Joachim Maaz bestätigen ihre gefährlichen Wahnvorstellungen.
„Auszug: In einem Interview mit der Huffington-Post skizzierte der Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz ein erschreckendes Persönlichkeitsbild von Frau Merkel, das nur von im Internet kursierenden Bildern ihrer bis auf das Blut abgekauten Fingernägel getoppt werden kann.
Diese Frau ist ein Problem für Deutschland, aber sie hat auch ein mächtiges Problem mit sich selbst.
„Hans-Joachim Maaz ist einer der bekanntesten deutschen Psychiater und Psychoanalytiker. Lange Zeit war er Chefarzt der Klinik für Psychotherapie des Diakoniekrankenhauses Halle.
veröffentlichte mehrere Bestseller“,
Zur Erhaltung ihres Wahns ist ihr jedes Mittel recht und ihre für unser Volk schädlichen einsamen Entscheidungen am Parlament vorbei konnte sie bisher als alternativlos dem Volk unterjubeln. Möglich war dies nur, weil sie nahezu alle eigenständig denkenden Menschen und jegliche Kritik in ihrer Umgebung (wie zBsp. den genialen Finanzfachmann Friedrich Merz) systematisch entsorgt hat, wie sie es in ihrer Ausbildung in Moskau gelernt hat Ihre Umgebung besteht ausschließlich aus Ja-Sagern und Speichelleckern ohne jegliches persönliche Profil..
Ein Synonym für diese Art von Politikern ist Peter Altmaier, der allein schon vom Aussehen und Auftreten ihr niemals gefährlich werden kann und nie bei den Wählern ankommt, so bleibt ihm nur absolutes Schleimen und Unterwerfung bei Merkel übrig. Dies war auch das Problem vom SPD-Kanzlerkanditaten Martin Schulz mit seinem Nandertal-Image, nur Riesenschnauze allein mit sozialer Gerechtigkeit, hatte beim Volk keine Change. Der Einzige mit einem Super Auftreten und Weitsicht, Gerd Schröder hatte auch Erfolg als Kanzler, wird aber in der SPD nicht anerkannt, da er das einzige Sozi Argument Umverteilung von Oben nach Unten (Soziale Gerechtigkeit=Neid) nicht voll praktiziert hat. Der einzige Sozi, den ich jemals gewählt habe und nie den Verräter Willi Brand)
Die AfD ist jetzt erfolgreich angetreten um den Spuk mit Merkel zu beenden und den Ausverkauf Deutschlands z und Altersarmut und geringe Einkommen der arbeitenden Bevölkerung zu stoppen Der Ausspruch eines gescheiten AfD Politikers:“ Wir wollen unser schönes Land Deutschlands zurück haben“ ist nicht zu übertreffen.
Die unzähligen Toten durch islamischen Terror sind die Toten von Frau Merkel, nur ein schneller Untersuchungsausschuss Merkel kann den Terror stoppen. Frau v. Storch übernehmen sie.

Gravatar: karlheinz gampe

Dumme Menschen erkennen nicht, wenn der Zeitgeist beginnt gehen sie zu laufen. Für Napoleon folgte aus Nichterkenntnis die Verbannung. Urteil der Verbannung gab es auch schon im Scherbengericht der griechischen Urdemokratie. Was wird für Merkel folgen ? Auf manche kriminelle Herrscher wartete einst auch der Henker.

Gravatar: Harald Schröder

Wehe, wer Merkel kritisiert -
Sie nennen es bereits die „Kritikerpest“.

Angela Merkel hat ein Wahldesaster zu verantworten. Doch nicht sie, sondern ihre innerparteilichen Kritiker taumeln – Stanislaw Tillich, Wolfgang Bosbach, Wolfgang Schäuble und nun Horst Seehofer. Was wird aus Jens Spahn ?

Dank Merkel
• Das enthauptete Baby auf dem Ehebett
• Mann soll mit Köpfen toter IS-Kämpfer posiert haben
• Haftnachschlag für heftige Beleidigungen gegen Richter
• Asylbewerber legen Hamburger Flughafen lahm
• Das Glauben kommt, das Können geht
http://tagebuch-ht.weebly.com/1011.html

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang