Größenwahn bei Merkel? Will sie Deutschland zur neuen Weltpolizei machen?

Merkel im ZDF: Deutschland kann die Ordnung der Welt aufrecht erhalten

Während des Besuches von Barack Obama sprach sich Merkel gegenüber dem ZDF für Deutschland als neue Weltpolizei aus. Deutschland sei in der Lage, so Merkel, »die Ordnung der Welt aufrecht zu halten«. Es zeigt sich, dass nach der gescheiterten Clinton-Wahl die Falken, die zunächst hinter Bush, Obama und Clinton standen und die globale Vormachtstellung notfalls auch kriegerisch voran treiben wollten, sich jetzt hinter Merkel versammeln. Merkel erklärt Deutschland zur neuen Weltpolizei; und das während des Besuches von Obama.

Foto: European Union
Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Nachrichten - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte: Merkel, Deutschland, Ordnung, Welt
von

Im Tweet der Nachrichtensendung »Heute« wird Merkel wörtlich zitiert: »Deutschland hat von den USA viel Hilfe bekommen. Jetzt ist Deutschland in der Lage, die Ordnung der Welt aufrecht zu halten.«

Dass Merkel diese Worte jetzt, im Zusammenhang mit dem Besuch Obamas wählt, ist nicht nur symbolisch und auch nicht zufällig, sondern zeigt einen Strategiewechsel in der internationalen Politik, der Vieles ankündigt. Würden dem nicht wichtige Interessen zustimmen, so würde eine solche Ankündigung in den globalen Mainstream-Medien einen weltweiten Aufstand erzeugen. Plötzlich, quasi aus dem Nichts, scheint es möglich zu sein, dass eine deutsche Politikerin sich selbst ohne Rücksprache mit dem Parlament und der Öffentlichkeit zum Weltpolizisten ernennt. Die Karten werden anscheinend neu gemischt.

Dazu kommentierte Beatrix von Storch in einem Freie-Welt-Interview, dass Merkel den Bezug zur Realität völlig verloren habe. Damit spalte sie Europa, isoliere Deutschland und schade den deutschen Interessen. Die Kanzlerin habe die Bürger völlig vergessen.

Denn Deutschland ist mit dieser Merkel-Regierung nicht einmal in der Lage, die Ordnung im eigenen Land aufrecht zu erhalten. Seit etwas mehr als einem Jahr geht die Kriminalstatistik gerade bei den Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung drastisch in die Höhe. Seit dem von Merkel gesetzeswidrig angeordneten Wegfall der Grenzkontrollen am 04. September 2015 sind hunderttausendfach Bestimmungen des Aufenthaltsrechts gebrochen worden. Antänzer und Taschendiebe haben Hochkonjunktur, terroristische Vereinigungen gründen sich auf deutschem Boden und dem internationalen Terrorismus wird in diesem Land Raum zur Rekrutierung neuer Kämpfer geboten.

Das ist die (UN-)Ordnung, die in diesem Land dank Merkel vorherrscht. Es ist schwerlich vorstellbar, dass andere Staaten solch fast schon chaotisch anmutende Verhältnisse als sonderlich erstrebenswert bezeichnen. Daher wirkt Merkels Satz auf der einen Seite hochnotpeinlich, andererseits aber auch bedrohlich. Denn wenn aus einem deutschen Mund die Worte »Ordnung« und »Welt« in einem Satz kombiniert werden, dann ruft das bei unseren Nachbarn, die aufgrund der Entscheidungen und gewisser Aktionen der Merkel-Regierung ohnehin auf Distanz zu Deutschland gegangen sind, unangenehme Gefühle hervor.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stephan Achner

Niemals hätte ich es für möglich gehalten, dass wir in Deutschland einen Bundeskanzler haben, der sich so gut wie mit der ganzen Welt, darunter vor allem Rußland und jetzt auch noch die Trump-USA, in Konflikt begibt.

Es wird mit Deutschland - wieder einmal - ganz "böse" enden. Und der größte Teil der Deutschen kapiert so gut wie nichts - business as usual in Deutschland bis zum Untergang.

Wie war das heute: VW will in Deutschland 30.000 Arbeitsplätze abbauen und der Deutsche Caritasverband gibt seine Gender-Gaga-Überzeugungen öffentlich von sich. Und der Letzte macht dann bitte das Licht aus.

[Gekürzt. Die Red.]

Gravatar: Gerd Schober

Kann mal jemand einen Arzt für die Dame rufen?

Gravatar: Jomenk

Jetzt ist sie endgültig vorbei, die Zeit, in der wir uns alle gefragt haben, was im Köpfchen der Kanzlerin vorgeht. Warum macht sie das, was ist ihr Plan? Was müssen wir schaffen? Die Fragerei hat nun ein Ende. Frau Merkel lässt uns jetzt an ihren Gedanken teilhaben. Wir wissen jetzt, was unsere eigentliche Bestimmung ist.

Deutschland rettet die Welt. Deutschland ist in der Lage, die Ordnung in der Welt aufrecht zu halten.

Aber mal ganz ehrlich. Welchen Leser überrascht das wirklich? Kann es nicht sein, dass viele von uns bereits in diese Richtung gedacht haben.

Was wir erleben, ist eine Art selbstauferlegtes, globales Versailles. 70 Jahre hatten wir Zeit, uns in diesem Land einen gewissen Wohlstand aufzubauen. Jetzt ist die Zeit gekommen, diesem Wohlstand unter den Menschen dieser Welt aufzuteilen. Wir öffnen die Grenzen und lassen die Armut ungehindert in unser Land. Der Zustand der eigenen Gesellschaft darf dabei keine Rolle spielen. In Merkels Augen haben wir Deutschen kein Recht, uns zu beschweren.

[Gekürzt. Die Red.]

Gravatar: Karl

Es Beweist doch einmal mehr das Sie völlig den Blick für die Realität verloren hat ! (Allerdings ist sie nicht die Einzige dort "oben")
Wann wird dieser Wahnsinn endlich gestoppt ?

Gravatar: Candide

Muahahaha! Soll ich lachen oder weinen?

Gravatar: KIM

Man genieße das "Liebesfoto" von Obama und Merkel auf der Frontseite des Bonner Generalanzeigers !. Dazu paßt das Foto von Paris, als sie ihren Kopf an die Schulter von Hollande legt - ebenfalls mit geschlossenee Augen wie in Trance. Was ist dasfür eine infantile Frau, und noch mit Größenwahn garniert. Ach Michel !

Gravatar: Ulli P.

»Sie wird nochmal als Kanzlerkandidatin antreten. Sie ist absolut entschlossen, willig und bereit, die liberale Weltordnung zu stärken«, so konnten wir vorgestern ihren Paladin Röttgen tönen hören.

Jetzt ihre Majestät höchst selbst zum gleichen Thema! Aufpassen!° Welchen Auftrag hat sie von dem ach so friedlichen Friedensnobelpreisträger?

Und noch einmal aufpassen! Was diese Leute mit (liberaler Welt-) Ordnung meinen, hat nichts, aber auch gar nichts mit der inneren Ordnung in unserem Lande zu tun. Und ich fürchte, uns Deutschen fällt dabei mal wieder eine unrühmliche Rolle zu!

Trotz des derzeitigen Hypes: Obama ist Geschichte. Lasst uns dafür sorgen, dass es mit Merkel bald genau so ist ...!

Gravatar: Andreas

Um es mal ganz bodenständig auszudrücken; die Frau hat nicht alle Latten am Zaun.

Gravatar: K Becker

Normalerweise sagt man bei dieser Selbstbewertung: Die hat ein Rad ab. Die hat überhaupt kein Rad mehr.
Sie wird von dem Großsuchtdenken geleitet.
Das Schlimmste, die da bei ihr sitzen, machen alle mit.

[Gekürzt. Die Red.]

Gravatar: die Vernunft

Merkeldeutschland hat Sicherheit und Ordnung, Gesetz und Rechtsstaatlichkeit auf Frau Merkels Order aufgegeben, und kann nicht einmal im eigenen Land für diese sorgen. Mit der Aufgabe der Grenzsicherung sind Millionen Menschen nach Deutschland geströmt, die unser großes Plus, die soziale Absicherung aus den Angeln heben. Kriminalität und Angst sind allabendlichen Spaziergängern allgegenwärtig! Wer schützt das deutsche Volk vor den mindestens 130 weiteren Millionen "Flüchtlingen", die alleine aus dem schwarzen Kontinent zu uns kommen wollen? Wie sollen wir das schaffen, was das deutsche Volk niemals zu schaffen wünscht? ...
Wie soll Deutschland für Recht und Ordnung in der Welt sorgen, etwa mit unserer lächerlich kleinen Armee? Auch hier sind die Islamisten und andere radikale deutschfeindliche Kräfte schon angekommen!
Oder mit Geldgeschenken? Dieses "Wirtschaften" beherrscht die Bundesreguierung perfekt! Oft werden mit diesen Mitteln über Umwege Waffen erworben. ...

Zuerst müssen wir Deutschland wieder zur Heimat machen, und unsere Mittel hier einsetzen. Dazu gehört, das deutsche Volk und die deutsche Familie wieder Normalität werden zu lassen, und straffällige Ausländer bei schweren oder wiederholten Taten sofort abzuschieben. Politisch verfolgte können Asyl beantragen, wenn sie nicht über sichere Drittstaaten eingereist sind. Hier muß dringend aufgeräumt werden, bevor es zum Äußersten kommt. Erdogans Gefängnisse sind eine gute Adresse hierfür, darüber könnte man mit ihm verhandeln! ...

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang