Dünkel und Überheblichkeit

Macron macht wieder abfällige Bemerkungen über Arbeitssuchende

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist schon wieder mit abfälligen Bemerkungen über Arbeitslose aufgefallen. Kritiker werfen ihm Volksferne vor.

Veröffentlicht: | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten - Politik, Startseite - Empfohlen, Startseite - Unterbühne | Schlagworte: Emmanuel Macron, EU, Frankreich
von

Wer einmal in einem bestimmten Milieu sozialisiert wurde, kann seinen Habitus nur schwer ablegen. Emmanuel war in der Vergangenheit immer wieder mit abfälligen Bemerkungen über Arbeitslose oder einfache Bürger aufgefallen. So hatte er im September Arbeitslose als »Faulenzer« bezeichnet.

Nun schon wieder! Wie spiegel-online, Welt-Online/N24, n-tv und die Frankfurter Rundschau berichteten, hat er sich wieder abfällig über Arbeitslose geäußert. Im Radio zu hören und im Fernsehen zu sehen war ein Mittschnitt, der zeigte, wie Macron Arbeitslosen vorwarf, sie sollen sich lieber neue Arbeit suchen statt »Chaos« zu stiften.

Was sagen uns solche Vorfälle über die Gesinnung und Absichten eines Präsidenten, der sich dafür einsetzt, dass die EU ein eigenes Finanzbudget, eine eigene Steuer und einen eigenen Finanzminister bekommen soll? Sie beweisen, dass die Politik von oben und nicht aus der Perspektive der Bürger gedacht wird.

 

 

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: König Kurt

Ja, auch bei Spiegel online ist das Chaos bei den Fröschen mit den roten Mützen und den roten Socken ein Thema.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/emmanuel-macron-wegen-abfaelliger-bemerkung-gegen-arbeitslose-in-der-kritik-a-1171399.html

Passt schon, dass dort auf derselben Seite ein Artikel über den Herrn Beck folgt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/interview-mit-ex-spd-chef-kurt-beck-duerfen-politiker-schwaeche-zeigen-a-1171342.html

https://pbs.twimg.com/media/CgKJwclXEAAeWPh.jpg

Diese Typen und die so weitgehend entgrenzten, jungen Menschen, die sie wohl vor Allem deswegen in Amt und Würden gewählt haben, weil die langweilige, uncoole und garnicht hippe Abgrenzung irgendwelcher party pooper von irgendwelchen Terrorregimen deutschnationaler Sozialisten und Sozialistinnen von 1933 - 1945 und von 1949 - 1990 nicht mehr reicht, sie zu überzeugen, nicht mehr funktioniert. Die sollten sich einfach waschen und rasieren, damit es mit dem Job klappt, gerade auch mit dem schmutzigen Job rotgrünbrauner 'Politik'.

http://www.spiegel.de/forum/politik/gruenen-chefin-simone-peter-ich-haette-abwarten-sollen-thread-551146-6.html#postbit_50958363

Im Übrigen würde besser 'das Maul' gehalten. Wegen 'Dummheit' geschlossen.

https://www.youtube.com/watch?v=CZSAwX_ocvI

Gravatar: Aufbruch

Macron wurde als Kucksei in ein Nest gelegt, in das er nicht gehört. Nun will er selbst Eier in das deutsche Nest legen, damit der deutsche Steuerzahler sie ausbrütet. Vor dem Hintergrund der transatlantischen "Eliten" schwingt sich Macron zu Höhenflügen auf, die ihn aber genau so tief stürzen lassen. Die Franzosen haben ihn jetzt schon satt.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Macron macht wieder abfällige Bemerkungen über Arbeitssuchende“ …

Ist das bei Merkel-Politkern - und jenen die sie unterstützen - etwa anders?

Zunächst wird dieses Klientel in Deutschlands Arbeitsämtern/Jobcentern so behandelt, dass sich die Betroffenen oftmals menschenverachtend behandelt fühlen http://www.hartziv.org/news/20100412-hartz-iv-empfaenger-fuehlen-sich-von-jobcentern-menschenverachtend-behandelt.html, und dann kommt da z. B. so ein vermerkelter Missfelder, und wischt die Proteste gegen diese Polemik(?) einfach hinweg!!! http://www.spiegel.de/politik/deutschland/empoerung-ueber-cdu-politiker-missfelder-wischt-proteste-gegen-hartz-iv-polemik-weg-a-609095.html

Werden sich die Franzosen Derartiges aber ebenso lang gefallen lassen wie die Deutschen???

Gravatar: Ercan Aslan

Jetzt fehlt bloss noch, dass er verarmten Menschen empfiehlt, Kuchen zu essen, wenn sie kein Brot haben!
Dieser Typ hat doch selber noch nie in seinem Leben richtig gearbeitet! Anscheinend hat er auch vergessen, was 1789 in Frankreich passiert ist und das sich Geschichte oftmals wiederholt! Es genügt, die Augen aufzumachen, um zu erkennen, dass die EU überall zerfällt und das die Welt gerade an allen Ecken ins Wanken gerät. Wir erleben alle zur Zeit live die Endzeit der Demokratie und des Kapitalismus, daher herrscht unter den Eliten auch diese Angst und Verzweiflung vor dem immer lauter werdenden Tosens der Völker und der Ungewissheit dessen, was der Welt noch bevorsteht!
Am besten wäre es, wenn Frankreichs Bürger diesen Macron und seine Konsorten mal 2-3 Jahre zum Steineklopfen schicken würden, damit er weiss, wie sich echte Arbeit anfühlt, bevor er das nächste Mal sein Maul aufmacht!

Gravatar: Regina

Nur Unrecht kann ich Macron nicht geben. Sich über seine Worte aufzuregen, ist scheinheilig.
Ich bin sicher, dass fast jeder, der das tut, insgeheim weiß, daß MacronA ein dickes Stück weit recht hat. Viele ruhen sich auch bei uns in der sozialen Hängematte aus.
Es kommt darauf an, wie Macron sich genau geäußert hat. Wenn seine Kritik pauschal war und damit jeden Arbeitslosen betraf, war sie natürlich falsch.

Ich weiß von Menschen, die für geringen Lohn arbeiten gehen, obwohl sie faulenzen könnten für mindestens dasselbe Einkommen aus den Sozialkassen. Sie bewundere ich mehr als alle anderen "Leistungsträger" . Sie sind für mich so etwas wie die wahren Vorbilder und Helden in unserer Gesellschaft.
Aber zurück zu Macron: Er hat nicht ganz unrecht.

Gravatar: Elvi Stegner

Bei uns werden Schul-u. Studienabbrecher entweder arbeitslos oder - Politiker.

Gravatar: Karl Kaiser

Macrönchen mal wieder.
An dem werden wir noch viel Freude haben.

Gravatar: Jutta

Ja, aber nur über einheimische Arbeitslose.

Beschämend, was für "Volksvertreter" gewählt werden.

Und als AfD - Wähler wird man ja als Pack, rechts, usw bezeichnet und die Kunst und Kultur ( welche ?? ) sollen sie auch nicht geniessen dürfen.

Übrigens habe ich AfD gewählt - auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin und durchaus ein bisschen Bauchweh habe ... aber ich hoffe, sie raufen sich zusammen.

Gravatar: Jan

@Regina. Kann es sein das Sie mit Ihren Äußerungen auf dem Holzweg sind ?? Ich kenne auch einige Hartz4-Bezieher die mit ca. 600 Euro im Monat auskommen müssen, aber ich kenne so gut wie Keinen der so wenig Lohn bekommt. Also schreiben Sie hier nicht so ein dummes Zeug !! Das was Sie da schreiben ist auch eine Form von HETZE. Und was den Rentnerinbeglücker Macron betrifft, dazu kann ich nur sagen, dass Er ein ziemlich großer Träumer ist !!! Der bekommt Sein Frankreich genau so wenig in den Griff, wie Seine Vorgänger !! Darum will Er an die Steuergelder von anderen Staaten. Ich möchte mal erleben, dass sich die Politiker mal eingestehen, das dass Utopiegebilde EU und EURO nicht umsetzbar ist !! Da kann unsere Kanzlerin noch so viel deutsche Gelder verbrennen und versuchen diese Sandburg zu retten. Der Versuch Deutschland auf einen Nenner ( sprich abwerten ) mit Frankreich, Italien, Spanien usw., wird nicht gelingen, obwohl IM Erika Alles dafür tut. Irgendwann werden auch die letzten Deutschen aufwachen, aber dann könnte Deutschland und sein deutsches Volk schon von der Weltkarte verschwunden sein.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang