Krankenkassen fehlen 11 Milliarden

22. Juli 2009, 06:30 | Kategorien: Politik, Wirtschaft | Schlagworte: | von
Redaktion

Die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) schätzt den Fehlbetrag der gesetzlichen Krankenkassen für 2010 auf 11 Milliarden Euro. Deshalb müssten Kassen, die mit dem Geld aus dem Gesundheitsfonds nicht auskommen, bald Zusatzbeiträge erheben. Das Gesundheitsministerium widerspricht: Die Kassen seien gut aufgestellt. Zugleich warnen Gesundheitsexperten das Ministerium in einem Gutachten, Fehlbeträge im System der gesetzlichen Krankenversicherung mit immer höheren Steuerzuschüssen auszugleichen.

Der Bundeszuschuss dürfe nicht zum fiskalischen Lückenfüller werden. Vor allem bei den Krankenhäusern gebe es noch größere Einsparpotentiale, so die Gutachter. Nach derzeitigem Stand könnte sich der Steuerzuschuss bis 2012 auf 14 Milliarden Euro verdoppeln. Mehr auf

WELT ONLINE

 

Foto: Michael Kappeler/ddp

Schlagworte:
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige