Knappes Rennen in Israel

21. Juni 2009, 11:45 | Kategorien: Politik | Schlagworte: , | von
Redaktion

Die Parlamentswahl in Israel brachte keine eindeutigen Gewinner hervor. Die meisten Stimmen erhielt die liberale Kadima-Partei von Außenministerin Zipi Livni. Doch der Likud-Block von Benjamin Netanjahu liegt nur knapp dahinter.

Die Parlamentswahl in Israel brachte keine eindeutigen Gewinner hervor. Die meisten Stimmen erhielt die liberale Kadima-Partei von Außenministerin Zipi Livni. Doch der Likud-Block von Benjamin Netanjahu liegt nur knapp dahinter. Das vorläufige Ergebnis erbrachte 28 Sitze für Kadima und 27 für Likud. In die Knesset werden 120 Abgeordnete einziehen. Mit 15 Mandaten wurde die Partei von Rechtspopulist Avigdor Lieberman drittstärkste Kraft. Er könte bei einer Regierungsbildung das Zünglein an der Waage werden. Die Arbeitspartei um Verteidigungsminister Ehud Barak erreichte lediglich 13 Sitze.

Mehr zur Parlamentswahl in Israel bei der

Tagesschau

und bei

SPIEGEL ONLINE

Foto: Henning Kaiser/ddp-News

Schlagworte: ,
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Anzeige